Logo del hotel Barceló Montelimar Beach

Vista aérea del hotel Barceló Montelimar Beach

Angaben zur Destination

Plan von Nicaragua

Mapa de Nicaragua

Plan Playa Montelimar

Mapa de Montelimar Beach

Wissenswertes über Nicaragua

  • Währung: Die offizielle Währung ist der Córdoba. Daneben werden fast überall im Land auch US-Dollar akzeptiert.
  • Ortszeit: UTC - 5 während der Sommerzeit (Mai bis September) UTC - 6 während der Winterzeit (Oktober bis April)
  • Einwohnerzahl: Circa 4 Millionen Einwohner
  • Spannung: 110 V
  • Offizielle Sprache: Spanisch

Land

Nicaragua ist das größte Land Mittelamerikas. Die herrlichen Küsten Nicaraguas werden auf der einen Seite des Landes von der Karibik und auf der anderen vom Pazifik umspült. Sie sind ein idealer Ort für einen entspannten Urlaub. Das Land konnte seine außergewöhnliche Vegetation ebenso bewahren wie die beeindruckenden Überreste der alten Kolonialstädte.

Beschreibung der Gegend

Playa Montelimar ist ein wahres Paradies, umgeben von einer üppigen, exotischen Vegetation. Ganz in der Nähe befinden sich die idyllischen Orte Masachapa, San Rafael del Sur und El Crucero.

Playa Montelimar mit seinem herrlich feinen Sandstrand liegt im Westen von Nicaragua und ist der ideale Ort für einen Urlaub unter der Tropensonne.

Die türkische Küche

Nicaragua ist für seine reichhaltige und abwechslungsreiche Küche bekannt. Grundlage der meisten Gerichte ist Fleisch, das gebraten, geschmort oder mit aromatischen Kräutern mariniert wird. Auch Gemüse ist ein wesentlicher Bestandteil der landestypischen Speisen.

Die berühmtesten Spezialitäten sind Nacatamal (ein köstliches Gericht aus Mais und Fleisch), Vigorón (eine Mischung aus Yucca, Salat und Schweinefleisch) und Vaho (ein schmackhaftes Gericht aus Bananen, Fleisch und Yucca).

Sehenswürdigkeiten

In Playa Montelimar gibt es viele traumhafte Orte, die einen Besuch wert sind:

La Gallina: archäologischer Fundort mit Höhlenmalereien. In dieser Höhle haben die Chorotega-Indianer eindrucksvolle Felszeichnungen mit Affen, Vögeln, Schlangen und vielen anderen Wesen hinterlassen.

Museo de la Ballena Prehistórica de la Mina K-14 (Prähistorisches Walmuseum). In diesem Museum können Sie die Überreste eines prähistorischen Wals und anderer Meerestiere bewundern, die die Region lange vor Entstehung der Menschheit bevölkerten.

Managua. Die Hauptstadt Managua hat zahlreiche kulturell interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten, wie die alte und die neue Kathedrale, die Plaza de la Constitución oder das Nationaltheater Rubén Darío.

Granada. Die Stadt wurde 1524 gegründet und ist eine der ältesten Städte Zentralamerikas.

Einkaufen

In Nicaragua gibt es viele Regionen, die ihre ganz eigenen Traditionen in der Fertigung von Kunsthandwerk pflegen. In Masaya fertigt man Hängematten, die Stadt San Juan de Oriente ist für ihre Keramik berühmt, der Norden für seine Marmorstatuen, und in León werden schöne Objekte aus schwarzer Keramik hergestellt. Dies sind nur einige Beispiele für die vielfältige handwerkliche Kunst Nicaraguas.

Viele dieser Produkte werden auf den Märkten von Managua oder auf dem Kunst- und Handwerksmarkt in Masaya angeboten.