Menü

Schließen

Wohin willst du gehen?
1 2
Rabatte

Datenschutzbestimmungen von myBarceló


I.- Wer ist für die Verarbeitung Ihrer Daten verantwortlich?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Barceló Gestión Hotelera, S.L. (nachfolgend in diesem Dokument: BGH oder Barceló) mit Geschäftssitz in C/Josep Rover Motta, 27 in 07006 Palma de Mallorca (Spanien). Bei Rückfragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an die Datenschutzstelle der Barceló-Gruppe. Diese erreichen Sie per E-Mail unter: dpo@barcelo.com.


II.- Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

BGH weist die betreffende Person darauf hin, dass ihre Daten von Barceló zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:

1. Anmeldung auf der my Barceló-Plattform. Barceló verarbeitet alle persönlichen Daten, die erforderlich sind, damit sich der Nutzer auf der my Barceló-Plattform anmelden kann. Auf dieser Plattform kann der Nutzer Informationen über die Hotels abrufen, in denen er Serviceleistungen buchen oder beantragen möchte. Seine Anfragen gehen direkt an die Rezeption des Hotels, in dem sich der Gast zum Zeitpunkt der Anfrage befindet. Auf diese Weise erhält BGH persönliche Daten wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Wohnsitzland, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Postleitzahl.

Falls sich ein Nutzer über Facebook oder Twitter registrieren möchte, so muss er wissen, dass uns in diesem Fall diese Unternehmen personenbezogene Daten (Vorname, Nachname, ID des betreffenden Netzwerks) übermitteln.

2. Verwaltung der seitens des Nutzers über die Plattform übermittelten Anfragen.. Barceló verarbeitet die notwendigen Daten, um die Informationsanfragen oder Anfragen bezüglich Serviceleistungen im Hotel seitens des Nutzers bearbeiten zu können. Hierzu kann BGH Ihre Daten an das Unternehmen, welches das vom Kunden gewählte Hotel betreibt, übermitteln. Die Daten können so in ein Land übermittelt werden, in welchem nicht das gleiche Schutzniveau für personenbezogene Daten wie innerhalb der Europäischen Union gewährleistet ist. Eine solche internationale Übermittlung zur Ausführung des vom Kunden gewünschten Vertrages erfolgt gemäß den Datenschutzbestimmungen. An die betreffenden Unternehmen werden nur solche Daten übermittelt, die zur Ausführung der vom Nutzer/Kunden über die Anwendung beantragten Serviceleistungen erforderlich sind.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist zur Vertragsausführung erforderlich.

3. Analyse und Untersuchung der Interaktionen des Nutzers auf der Plattform. Barceló kann die persönlichen Daten des Website-Nutzers über seine IP- oder MAC-Adresse oder im Falle von my Barceló-Mitgliedern verarbeiten, indem die IP- oder MAC-Adresse mit den vom Nutzer zur Verfügung gestellten Kenndaten verknüpft wird, um Interaktionen, Bewegungen, Scrolls, Besuche und Produktaufrufe, die der Nutzer auf der Website ausführen kann, zu analysieren.

Rechtsgrundlage: Diese Verarbeitung ist notwendig, um den berechtigten Interessen von BGH nachzukommen. Der Kunde kann der Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck jederzeit widersprechen, indem er die Anweisungen in Abschnitt V befolgt.

4. Versand von Mitteilungen. Barceló kann, sofern der Nutzer im Registrierungsformular sein Einverständnis erklärt hat, diesem Werbemitteilungen zu seinen Produkten oder personalisierte Mitteilungen je nach den vom Nutzer über die Plattform oder anderweitig mit BGH generierten Informationen senden.

Rechtsgrundlage: Zur Ausführung des Dienstes, bei dem der Nutzer sich anmelden möchte.

5. Rechnergesteuerte Kontrolle der Plattform. Barceló ergreift Maßnahmen zur Überwachung und Kontrolle der Nutzung der Plattform, um jegliche Art von betrügerischer Nutzung, unzulässigen Zugriffen, Manipulationen oder Verlusten von persönlichen oder sonstigen Daten zu verhindern bzw. festzustellen.

Rechtsgrundlage: Diese Verarbeitung ist notwendig, um die gesetzlichen Auflagen gemäß dem Gesetz über die Dienste der Informationsgesellschaft und des elektronischen Geschäftsverkehrs zu erfüllen und den berechtigten Interessen von Barceló in Bezug auf die Sicherstellung der Netz- und Datensicherheit nachzukommen.

6. Bericht über Zwischenfälle des Systems und deren Behebung. BGH verarbeitet jene Nutzerdaten, die zur Behebung von mitgeteilten oder von BGH selbst festgestellten Zwischenfällen notwendig sind. Diese Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Behebung der Störung bzw. um in diesem Zusammenhang auftretende Probleme zu lösen.

Rechtsgrundlage: Diese Verarbeitung ist notwendig, um den berechtigten Interessen von BGH nachzukommen. Der Kunde kann der Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck jederzeit widersprechen, indem er die Anweisungen in Abschnitt V befolgt.

7. Anwendung der informierten und ggf. vom Kunden akzeptierten Datenverarbeitungen. BGH wendet jene Datenverarbeitungen gemäß den Datenschutzbestimmungen bezüglich der Buchung durch den Kunden sowie den Datenschutzbestimmungen, die dieser beim Check-in im Hotel akzeptiert hat, an.


III.- Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die persönlichen Daten, auf die zugegriffen werden kann, werden innerhalb der Zeit verarbeitet, die benötigt wird, um den Zweck zu erfüllen, für den sie erfasst wurden. Nachdem die persönlichen Daten nicht mehr für die jeweiligen Zwecke, für die sie erfasst wurden, relevant sind, werden sie von BGH ordnungsgemäß gesperrt und so gespeichert, dass sie während der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist bzw. bis zum Ablauf der Frist im Falle von sich aus der Kundenbeziehung ergebenden Ansprüchen der zuständigen öffentlichen Verwaltung, den Richtern und Gerichten oder der Staatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt werden zu können. BGH löscht Ihre Daten nach Ablauf dieser Fristen.


IV.- Wem übermitteln wir Ihre Daten?

BGH kann Daten übermitteln an:

  • Inhabergesellschaften von Hotels zur Bearbeitung von Anfragen des Nutzers.
  • Zuständige Behörden, Richter und Gerichte.
  • Neben den oben aufgeführten Datenübermittlungen wird BGH von dritten Dienstleistern unterstützt, die Zugriff auf die persönlichen Daten der Kunden haben und diese Daten im Rahmen ihrer Leistungserbringung im Namen und auf Rechnung von BGH verarbeiten. BGH wird insbesondere in folgenden Sektoren durch Dienstleistungen dritter Parteien unterstützt, wobei diese Auflistung nicht vollständig ist: Rechtsberatung, multidisziplinäre professionelle Dienstleister, technische Dienstleister, IT-Dienstleister. Zu den externen Dienstleistern gehört auch Salesforce Inc. mit Sitz in den USA. Es gelten die Vereinbarungen des Privacy Shield.

V.- Welche Rechte haben Sie, wenn Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen?

Die betreffenden Personen können auf Wunsch von ihren Rechten auf Zugriff, Berichtigung und Löschung ihrer Daten Gebrauch machen sowie eine Beschränkung der Verarbeitung ihrer persönlichen Daten beantragen, dieser widersprechen, die Übertragbarkeit ihrer Daten beantragen oder Einspruch gegen automatisierte Einzelentscheidungen einlegen, indem Sie wie folgt vorgehen:

  • Durch schriftlichen Antrag an die oben genannte Postadresse.

Durch die vorstehend beschriebene Vorgehensweise können Sie für die Verarbeitung von Daten, die Ihrer Zustimmung unterliegen, die von Ihnen erteilte Zustimmung widerrufen.


VI.- Wie haben wir Ihre Daten erhalten?

Die persönlichen Daten, die BGH verarbeitet, sind diejenigen persönlichen Daten, die über die auf der Website bereitgestellten Formulare gesammelt werden. Falls zur Wahrnehmung der Anfrage oder des Gesuchs um Ausübung der Rechte erforderlich, kann BGH auf Grundlage der entsprechenden Datenschutzbestimmungen bei den Hotels, in denen der Kunde und Nutzer untergebracht war, oder bei Dritten, die diese Informationen erhalten haben, um diese Informationen bitten (Buchung, Check-in usw.).


VII.- Bei welcher Behörde können Beschwerden eingereicht werden?

Die betreffenden Personen können bei der spanischen Datenschutzagentur bezüglich der Antwort, die sie von BGH nach Wahrnehmung ihrer Rechte erhalten haben, Beschwerde erheben. In jedem Fall sind Beschwerden im Zusammenhang mit der Verarbeitung persönlicher Daten an den Datenschutzbeauftragten der Barceló Hotel Group zu richten, entweder schriftlich an: Delegado de Protección de Datos de Barceló Hotel Group, c/ Josep Rover Motta, 27 in 07006 Palma de Mallorca oder per E-Mail an: dpo@barcelo.com. Bitte fügen Sie in beiden Fällen diesem Antrag eine Kopie Ihres Personalausweises oder eines anderen offiziellen Ausweisdokumentes bei.