Schließen

You are using Internet Explorer as a browser to visit Barcelo.com, and we trully recomend to use other browser in order to avoid troubles. If you prefer it, upload your browser versión to Internet Explorer 7 or newer by following the steps you will find in the “About” option inside Tools Configuration (upper right of your window)

Wenn Sie möchten, können Sie die Sprache ändern.

Fotos vom Barceló Jandía Mar Hotelkomplex
;
map

Karte und Lage

Playa del Jable s/n. Barranco de Vinamar   35625 Jandía, Pájara (Fuerteventura) , Islas Canarias   España  


Attraktionen

80 km Fuerteventura

45 km Golfplatz Las Playitas

600 m Strand von Jandía

Premios y Reconocimientos

Preise und Auszeichnungen

Bewertungen der Gäste

Es gibt keine besseren Experten als andere Reisende.

Occidental Jandía Mar

5.0/5
| 0 Bewertungen

GESAMTBEWERTUNG

Round Indicators

DETAILLIERTE BEWERTUNG

Round Indicators

Preis-Leistungs-Verhältnis

Round Indicators

Lage

Round Indicators

Schlafqualität

Round Indicators

Zimmer

Round Indicators

Sauberkeit

Round Indicators

Service


Feedback

Hervorragend

33% Complete

2444

Sehr gut

37% Complete

2764

Normal

17% Complete

1301

Schlecht

6% Complete

484

Sehr schlecht

4% Complete

332

GESAMTBEWERTUNG

Holly Day Indicators

DETAILLIERTE BEWERTUNG

Holly Day Indicators

Zimmer

Holly Day Indicators

Gastronomie

Holly Day Indicators

Service

Holly Day Indicators

Sport und Freizeit

Holly Day Indicators

Hotel

Holly Day Indicators

Standort

Feedback

Hervorragend

0% Complete

0

Sehr gut

0% Complete

0

Normal

0% Complete

0

Schlecht

0% Complete

0

Sehr schlecht

0% Complete

0

Filtern nach

Ordnen nach

    Round Indicators
    kvogelm 11/15/2019

    “Nie wieder. Hier ist mindestens ein Stern zuviel”

    Zimmer - Die Badezimmertüre war völlig zerstört und schlicht kaputt. Die hat schon mehr Wasser abbekommen, als wäre sie mit der Titanic seinerzeit untergegangen. Es muss nicht immer alles neu sein, aber so alle zehn Jahre könnte man eine einfach kaputte Türe mal ersetzen. Ganz abgesehen von einem gewissen Risiko, dass ja auch mal etwas schimmeln kann, wenn es offensichtlich mehrmals feucht war/ist. (Holz aufgequollen, Tür völlig verformt, Farbe platzt überall ab) - Die Duscharmatur war so wackelig, dass ich mich kaum getraut habe da überhaupt irgendwas anzufassen. Musste ich aber, wenn ich duschen wollte. Da hilft der Regenduschkopf auch nichts mehr, wenngleich das Wort „Erlebnisdusche“ in diesem Zusammenhang eine völlig neue Bedeutung bekommt. - Der Boden der Badewanne, in der sich die Dusche befand, war dermaßen rutschig, dass wir nach jeder Dusche aufgeatmet haben, dass sich keiner ein Bein oder gar den Hals gebrochen hat. Wie gesagt, „Erlebnisdusche“… ja, aber anders. - Die Lichtschalter hatte man zum Teil direkt komplett in der Hand – Sicherheitsrisiko? Ich weiß ja nicht, wie das zu den angeblichen vier Sternen passen soll. - Die Klimaanlage macht mehr Krach als das Flugzeug und ist noch dazu völlig nutzlos. Mehr als 1, 2 Grad kühlt die nicht runter. - Es gab zwar diverse Lichtquellen im Zimmer, leider waren das ausnahmslos absolute Funzeln. Selbst wenn alle zusammen an waren, was aufgrund der kaputten Lichtschalter ohnehin schon nicht einfach war, war es einfach dunkel. - Die Klospülung lief zu Anfang permanent und plätscherte chronisch vor sich hin. Im Grunde war dies im Gegensatz zum Krach der Klimaanlage und des Ventilators zwar fast schon angenehm, aber muss ja nicht sein. Ist ja auch Wasserverschwendung. Also Rezeption Bescheid gegeben, es kommt jemand. Kam auch jemand und er hat sogar nachweislich etwas gemacht! Die Klospülung ging dann nämlich gar nicht mehr. An dieser Stelle ein kurzes Danke, dass sich in dem Moment nur flüssiges in der Schüssel befand. 😃 Also wieder angerufen, wieder kam jemand, diesmal waren wir zugegen. Kurz rumgeschraubt, wollte gleich wieder gehen – wir haben ihn aufgehalten, weil das Problem noch immer nicht behoben war. Nach längerem Hin und Her wurde dieses Problem zumindest erfolgreich gelöst. - Die Ausstattung war keine Katastrophe, aber bei vier Sternen hätten wir mehr erwartet. Ein Stuhl im ganzen Zimmer, kein Wasserkocher, keine gefüllte Minibar… alles nicht schlimm, aber eben auch kein Grund zur Freude. All inklusive - Wo war das? Das kann man allerhöchstens als all inklusive für Arme bezeichnen. EINE Flasche Wasser am ersten Tag hatten wir auf dem Zimmer, ansonsten blieb die Minibar gähnend leer. In letztere hat die Flasche übrigens schon gar nicht rein gepasst. Aber egal, war ja eh nur die eine… es gab lediglich zu den Hauptmahlzeiten Wasser in Flaschen, allerdings nur in Glasfalschen. Zum Strand mitnehmen? Nur, wenn man Krafttraining machen will. Und wenn man da mal eine mitgenommen hat aufs Zimmer, kam man sich schon wie ein Dieb vor. Mineralwasser mit Kohlensäure gab es sowieso überhaupt NUR zu dem Hauptmahlzeiten. Abends in der Bar hätte man dafür zahlen sollen. Für WASSER? … muss ich nichts mehr dazu sagen, glaube ich. - In keinem all inklusive Hotel in dem ich je war, gab es KEINEN Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Davon sind wir fest ausgegangen, weil es dazu gehört und im Urlaub für uns Kaffee und Kuchen ich möchte fast schon sagen, eine rituelle Rolle spielt. In diesem gibt es zwar Kaffee, aber KEINEN Kuchen?!? Das war ein schwerer Schock. Den hätte man noch nicht mal kaufen können… ☹ - Für Halbpensionler wurde im Restaurant ein Abteil abgetrennt. Ich habe nie rausgefunden, ob die das auch verlassen durften oder nur bedient wurden. Jedenfalls hat das etwas von Zweiklassengesellschaft und ich möchte das Wort Diskriminierung eigentlich gar nicht in dem Mund nehmen – aber so mutete die ganze Situation doch etwas an. - Es waren wirklich nur Softdrinks, Wein und Bier inklusive und schrecklicher Fusel (sog. Cocktails…), alles andere musste man extra zahlen. - Wenn man abends noch einen gscheiten Kaffee will, der nicht aus einem Pappbecher kommt, muss man dafür ebenfalls extra bezahlen… Sauberkeit/Restaurant - Die Zimmer waren sauber, da gibt es nichts zu meckern! Zwar runtergekommen, aber sauber. - Im Restaurant Außenbereich ist wohl Abends eine Kippe unterm Tisch liegen geblieben. Passiert. Die lag da aber am nächsten Tag beim Frühstück immer noch. Und beim Mittagessen… beim Abendessen war sie zumindest dann mal weg. Genauso wie gebrauchte Servietten. Ja, da ist es windig, die fliegen halt mal welche auf dem Boden rum. Kein Ding. Aber selbige sammelten sich gerne in diversen „Dreckelecken“, in denen der Wind das Zeug zusammentrieb. Das müsste man dann eben zumindest zwischen den Mahlzeiten auch mal reinigen. Das wurde geflissentlich ignoriert und man konnte hier von Mahlzeit zu Mahlzeit beobachten, wie der Dreckhäufchen größer wurde. - Beim Mittagessen muss man erst mal noch Frühstückskrümel vom Stuhl wischen bevor man sich setzt. Ist aber auch nicht so tragisch, sich schick zu machen, macht sowieso keinen Sinn. Aufgebrezelt im kleinen Schwarzen würde man gar nicht zu dem Plastikstühlen und der Bahnhofshallenatmosphäre passen. Das hat mich am ersten Abend völlig schockiert, dieser Bahnhofshallenflair im Speisesaal. EXTREM laut, schlimmer als in jeder Bahnhofshalle, in die ich jemals einen Fuß gesetzt habe. Schrecklich, einfach schrecklich. Gottseidank konnte man draußen sitzen, da war es deutlich ruhiger. - Die Toilette am Hauptrestaurant ist in einem absolut desolaten Zustand. Die Schlösser der WC Türen sind alle kaputt und funktionslos. Aber was soll man da lange hadern? Kurzerhand kommt da einfach ein Hasenstallriegelchen dran, dann kann man ja abschließen. Zudem geht überall die Farbe ab, unzählige kaputte Fliesen und nicht sauber verkleidete Kabel (Föhn) verunstalten einfach das Gesamtbild. - An der Lobbybar wollte ich mir ein Glas Wein nehmen. Das sechste Glas war dann nicht völlig verdreckt, das konnte ich benutzen. Alle anderen waren nicht nur blind, das waren sowieso alle, sondern einfach schmutzig und absolut unappetitlich. Warum stellt man so was überhaupt da hin?? - Teller waren sowieso auch sehr oft einfach dreckig, oder so verrammelt, dass sie kaum noch als Weiß zu erkennen waren, weil derartig verkratzt. Ich frühstücke eigentlich gerne Müsli, aber die Darreichungsform ließ hier sehr zu wünschen übrig. Alte, verkratzte, völlig blinde Plastikbehälter – einfach eklig. Ich will nicht unterstellen, dass die nicht sauber waren. Kann schon sein, konnte man aber vor lauter Kratzer und Blindheit des Materials unmöglich beurteilen. - Das Auswechseln eines leeren Nutellaglases dauerte 45 min. 45min. Wieso? Musste das erst importiert werden? Kann das nur Fachpersonal tun? Man weiß es nicht. Und ja, das war eine Katastrophe! Bei den wenigen Annehmlichkeiten in diesem Urlaub, wollte ich mir nicht auch noch mein Lieblingsfrühstück nehmen lassen. Alternativen waren unbrauchbar, weil Müsli siehe oben und Tortilla waren kalt. Ich frühstücke leider kein Brot. Apropos Brot, Sonntags gab es KEIN Brot. Gar keines. Also wirklich überhaupt keins!? (Außer Toastbrot, aber wer will das schon). Kein Schwarzbrot, kein Weißbrot, keine Brötchen – Nichts. Warum? Auch das weiß man nicht. Kommuniziert wurde da nichts. Meine Mutter hätte übrigens sehr wohl gerne ein Brötchen gegessen. - Wein gibt es zum Essen zwar in Hülle und Fülle, aber wer den tatsächlich aus einem Weinglas trinken will, muss schnell sein und möglichst früh zum Essen erscheinen. Weil: Weingläser sind nur auf den Tischen eingedeckt, sind die nach der ersten Rune alle verbraucht, und kommt man später zum Essen, es kommen keine mehr nach. Auch auf Nachfrage konnten wir am ersten Abend kein Weinglas mehr im Restaurant bekommen. Ich hätte mir eines aus der Bar holen können, aber warum sollte ich das tun? Entbehrt jeder Logik in meinen Augen. - Kleine Löffel waren auch ein absolutes Mysterium. Eingedeckt waren die beim Frühstück nur im Innenbereich. Draußen gab es nie welche. Bei Kaffee, wo sie ja für mich Sinn gemacht hätten, gab es sowieso gar keine. Ansonsten waren beim Frühstück keine zu finden, außer im Innenbereich eingedeckt – wenn man denn schnell genug war. Ich bin also nach dem Kaffee holen erst mal auf Raubzug gegangen, um für uns zwei kleine Löffel zu organisieren. Alternative: Plastiklöffel vom Kaffeeautomaten. Passt doch zu den vier Sternen. ^^ Ambiente/Service und Personal - Ich kann gar nicht oft genug wiederholen, dass einfach alles in diesem Hotel extrem abgewohnt und z.T. einfach kaputt ist. - Das Personal ist, bis auf die Zimmermädchen und einen Mitarbeiter im Restaurant, absolut sauertöpfisch unterwegs. Würde man sich trotz der unzähligen Unannehmlichkeiten doch durch ein fröhliches Guten Morgen (oder meinetwegen auch Buenos dias) mal etwas wertgeschätzt und sicherlich wohler fühlen. Fehlanzeige. Freundlicher Service an der Rezeption? *hust* - Es gibt zwar schon Wege, die man mit Koffer gehen kann, dass man keine Treppen laufen muss, aber nur sehr lange und ziemlich bergauf. Kofferservice gibt es keinen. Ach was, so einen Überraschung… auch auf Nachfrage war es nicht möglich, meiner über 70jährigen Mutter den Service anzubieten, dass jemand den Koffer die Treppe hoch trägt, dass wir den steilsten Berg nicht außen rum nehmen müssen. „Fragen Sie morgen nochmal, wenn grade jemand nichts besseres zu tun hat, können wir das ausnahmsweise mal machen“. Ein Hoch auf diesen großartigen Service. Shuttle Service Mir ist ein halbwegs komfortabler Weg zum Strand, der nicht zu lang ist, immer wichtig. Ich bin faul. Meine Mutter ist wie erwähnt über 70, die ist gar nicht faul. Aber eben mit zwei künstlichen Kniegelenken in dem Alter einfach nicht mehr ganz so gut zu Fuß. Hotelbeschreibung gelesen – Ah, Shuttle Service zum Strand! Also alles gut. Äh… nee. Der Shuttle Service spart einem ziemlich exakt 150m zu laufen. Einen Tusch bitte! Von unserem Zimmer aus waren es ca. 730m, der Weg vom Shuttle zum Strand exakt 600m. Den Weg vom Zimmer zum Bus noch gar nicht mal mit eingerechnet. Absolut zu 100% sinnlos… Zumindest vom Hotel zum Strand zu shutteln ist absolut sinnfrei. Aufgrund des starken Steigung des Berges, den man erklimmen muss um von Strand wieder zum Hotel zu kommen, dachten wir das zurückfahren macht zumindest Sinn. Ich sage mal geht so. In der Theorie ja, in der Praxis leider nicht. Der Shuttle fährt nur dreimal am Tag vom Strand zum Hotel, um 13 Uhr, um 16.30Uhr und um 18 Uhr. 13 Uhr ist zu früh, bis 16.30 ist zu lang, weil am Strand gibt es ja weder Toilette noch Bar, Wasser zum Mitnehmen hatten wir ja auch nicht mal. Von 18 Uhr fange ich gar nicht an, das wäre sowieso zu spät gewesen, dann hätten wir ja keine Chance auf Weingläser beim Abendessen gehabt. Also wie mans gemacht hat, wars irgendwie doof. Schade, der Strand war nämlich echt schön. Gottseidank. Dann stellen Sie sich bitte mal vor, wie eine über 70 jährige, vergleichbar mit einem jungen Reh, fröhlich hüpfend diesen Berg erklimmt, weils grade halt mal pressiert… nicht.

    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
     Liebe Katja, Wir danken Ihnen, einen Bericht zum Occidental Jandia Mar geteilt zu haben. So wie Sie es beschreiben, hört es sich wirklich an, als wenn einige Aspekte Ihres Aufenthalts nicht unseren üblichen Service-Standards entsprochen haben. Entschuldigen Sie bitte, dass es uns nicht gelungen ist, aus Ihrem Aufenthalt den perfekten Moment der Entspannung gemacht zu haben. Wir sind Ihnen sehr dankbar für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um uns über diese Angelegenheit zu informieren. Wir entschuldigen uns für die Probleme, bezüglich der Tür, Lichtschalter und der Dusche; alle Zimmer sollten täglich gründlich überprüft werden, sodass das Übersehen einiger Details unentschuldbar ist. Wir werden dafür sorgen, diese Vorgehensweise zu verbessern. Jedoch finden wir keine Berichte aus denen hervorgeht, dass unsere Mitarbeiter während Ihres Aufenthaltes bei uns darüber informiert wurden, andernfalls hätten wir Ihnen sofort ein anderes Zimmer gegeben. Desweiterem ersehen wir aus Ihrem Bericht, dass Sie bei der Buchung scheinbar nicht richtig über Ihren All-Inclusive-Verpflegungsplan informiert waren und möchten unterstreichen, dass – wie auf unserer Website ersichtlich – das All-Inclusive-Konzept sich auf Getränke, Mahlzeiten, Snacks und Animation bezieht. Wir moechten Sie darauf hinweisen, dass es laut spanischem Gesetz im Restaurantaußenbereich nicht erlaubt ist zu rauchen, deshalb verwundert es uns, dass Sie dort Zigarettenkippen vorgefunden haben. Außerdem ist eine gründliche Reinigung bei Occidental ein absolutes Muss und wir folgen daher sehr strengen Protokollen, um befriedigende Resultate bezüglich Hygiene und Sauberkeit in unserem Hotel zu garantieren. Wir bitten Sie zukünftig, jeden unsauberen Bereich sofort der Rezeption zu melden; dies gibt uns die Möglichkeit, Ihre Kommentare an unser Raumpflege-Management weiterzuleiten. Obwohl Ihre Kommentare bzgl. unseres Services nicht mit dem gewöhnlichen Feedback übereinstimmt, das wir sowohl im Hotel als auch Online erhalten, bitten wir Sie ganz herzlich, bei Ihrem nächsten Aufenthalt bei uns gerne das Leitungsteam über eventuelle Mängel im Service zu unterrichten. Wir werden alles tun, damit Sie Ihren Urlaub bei uns in vollen Zügen genießen können.  Vielen Dank noch einmal für Ihren Besuch und Ihre konstruktive Kritik. Wir hoffen, Sie hatten eine angenehme Rückreise und würden Sie gerne erneut in einem unserer Hotels rund um die Welt begrüßen, wobei wir Ihnen versichern möchten, dass unsere Absichten jederzeit die allerbesten sind. Mit freundlichen Grüßen Ihr Guest Experience Management

    Round Indicators
    mivida2014 Altdorf bei Nürnberg, Deutschland. 10/16/2019 Paare

    “Gutes Hotel”

    Waren hier im Oktober. Wir hatten das Doppelzimmer Superior. Zimmer im Haupthaus mit Meerblick. Das Zimmer war im 6.Stock und hatte einen super Ausblick. Das Zimmer war sehr geräumig und auch sehr sauber. Aufgrund der Buchung vom Superiorzimmer hatten wir ein extra Restaurant im Preis. Die Location war sehr nett. Kleines Restaurant mit Bedienung. Der Service war echt klasse. Das Frühstück auch super. Es wurden Speisen a la Minuten an den Tisch gebracht ohne Wartezeiten. Die Auswahl beim Frühstück war sehr gut. Alles frisch und sehr lecker. Das Abedessen war mit Abstrichen auch gut. Es gab entweder die Auswahl von einen Essen a la minute oder Buffet. Das Essen a la Minute war immer sehr gut es gab jeden Tag die Auswahl zwischen Fisch und Fleisch. Alles frisch zubereitet. Das Buffet war allerdings nicht so toll. Eine kleine Auswahl die nicht jeden Geschmack trifft. Was hier komplett gefehlt hat war z.B. ein kleines Salatbuffet. Einfach ein paar frische Sorten von verschiedenen Salaten zum selbst anmachen. Deshalb sind wir Abends ab und zu in das große Restaurant. Die Auswahl war hier sehr groß und gut. Die verschiedenen Gerichte alle sehr gut und immer frisch. Verstehe die schlechten Bewertungen von anderen hier überhaupt nicht. Essen war absolut top. Würde in das Hotel jederzeit wieder gehen. Preis-Leistung ist hier echt okay.

    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
     Liebe Gäste, Wir danken Ihnen für Ihr Feedback zu Ihrem kürzlichen Urlaubserlebnis bei uns. Da unser Hauptbestreben darin liegt, unseren Gästen immer wieder unvergessliche Urlaubserfahrungen zu bieten, sind Ihre Kommentare diesbezüglich ausschlaggebend. Wir sind Ihnen äußerst dankbar für Ihre Zeit und Ihre konstruktive Kritik. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihr Occidental Plus Konzept in vollen Zügen genossen haben. Es erlaubt unseren Gästen die verschiedenen Bars und Restaurants während des ganzen Tages nutzen zu können. Ebenso möchten wir uns für Ihre positive Bewertung bezüglich der Qualität der Produkte und der in dieser Verpflegungsstufe inbegriffenen Getränke bedanken. Wir freuen uns zu lesen, dass Ihnen das Zimmer, in dem wir Sie untergebracht haben, gefallen hat und es Ihnen jederzeit sauber und komfortable erschien. Wir möchten uns aufrichtig für Ihre positive Bewertung bezüglich des guten Preis-Leistungsverhältnisses in unserem Hotel bedanken, da wir stets bestrebt sind, unseren Gästen die günstigsten Preise zu garantieren. Wir möchten Ihnen nochmals für Ihren herzlichen Bericht über Ihren Aufenthalt bei uns danken und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch. Viele Grüße Ihr Guest Experience Management

    Round Indicators
    Mario_Katja Bebra, Deutschland. 10/15/2019

    “Auch nächstes Jahr wieder!”

    Zimmer und Hotel sind immer sauber und gepflegt! Der Service war bestens - hier besonderen Dank an Israel, Tara, Nazaret... Die einen tollen Job hinter den Theken machen und Alfonso von der Rezeption. Wir waren dieses Jahr zum 11 Mal in diesem Hotel und werden auch zukünftig gerne zurückkommen.

    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
     Lieber Mario und Katja, Wir danken euch ganz herzlich, den fantastischen Bericht zu Ihrem kürzlichen Aufenthalt im Occidental Jandia Mar geteilt zu haben. Wir freuen uns, dass ihr euren Aufenthalt genossen habt und können nur bestätigen, dass unser engagiertes Team eine Schlüsselrolle im Gesamterlebnis unserer Gäste spielt. Das gesamte Team setzt sich für einen erstklassigen Service ein und ist bemüht Ihnen eine herzliche und unvergessliche Erfahrung zu bieten.  Wie schön, dass ihr so viele von unseren Teammitgliedern mit Namen genannt habt, da wir uns so persönlich an sie wenden und ihnen mitteilen können, was für einen positiven Eindruck sie bei euch hinterlassen haben. Wir danken euch erneut dafür, eure Erfahrung uns mitgeteilt zu haben und freuen uns, euch in Kürze wieder begrüßen zu dürfen. Viele Grüße euer Guest Experience Management

    Round Indicators
    heiner284 Würzburg, Deutschland. 09/30/2019 Paare

    “Niemals 4 Sterne”

    Zunächst das Beste vorneweg, die Zimmer sind in Ordnung und werden gut gereinigt. Deshalb bekommt auch nur die Reinigungskraft Trinkgeld! Wenn man genügsam ist, ist das Essen gut und ausreichend, aber auch nichts Besonderes. Die Katastrophe aber ist der Service! Heute morgen haben die Gäste selbst das Geschirr von den Vorgängern abserviert, und sich den Tisch selbst eingedeckt (4 Sterne????). Das ist aber keine Ausnahme sondern bei fast allen Frühstücken und Abendessen die Regel. Trotz mehrfacher Beschwerde an der Rezeption wird dieser Mangel nicht beseitigt. Man hat den Eindruck, hier hat keiner so richtig Lust. Als ich den Hotelmanager verlangte, wurde dies an der Rezeption abgelehnt! Dieses Hotel kann ich nicht empfehlen, gerade weil niemand reagiert!
    Round Indicators
    Z8226AFpeterh Bad Dürkheim, Deutschland. 09/30/2019

    “Eine weiter Empfehlung ist für mich sehr zwiespältig denn es gibt vieles dafür und dagegen.”

    Das Hotel ist für sein alter in einem sehr guten Zustand. Die außen Anlagen sowie das Pool Bereich sind gepflegt und sauber. Der Service und das Personal leistet sehr gute Arbeit. Für alle die ihre Zeit am Strand verbringen wollen ist die Lage des Hotels sehr ungünstig. Es sind ca.750 m bis zum Strand, wobei in etwa die Hälfte des Weges steil bergab geht, was den Rückweg natürlich nicht leicht macht. Das Hotel bietet einen Transfer der dreimal zum Strand und zurück fährt an. Die Zeiten sind nicht gerade günstig: Zum Strand geht es 09:30,10:30,12:00 Uhr und zurück 13:00, 16:30, 19.00 bzw. im Winter 18:00 Uhr. Für alle die es gewohnt sind bummeln zugehen ist die Lage nicht gerade günstig, denn Richtung Morro Jable sind es 1,6 Km. Die Kosten für Hinfahrt und Rückfahrt mit dem Taxi je nach Uhrzeit zwischen 8,00 € und 10,00 €. Das Animationsprogramm lässt sehr zu wünschen übrig. Die aufdringlichen Animatoren und ihr gehabe, sowie der hohe Lärmpegel ist sehr nervig. Es ist ein Unding in nur 10 m Entfernung von der Kinderanimation ein saufspiel, auch Kampftrinken zu veranstalten und man sollte die Animatoren anhalten mehr das Interesse der Gäste als ihr eigenes zu vertreten. Die Aufsicht des Poll Personals macht den Eindruck sie würden nur die Zeit nur totschlagen. Beispiel: Eine Horde von Frauen und Männer mit Bier, Cocktails sowie allen möglichen Getränken albern im Pool unmittelbar im Bereich für Kinder herum und nur 10 m davon steht einer vom Poolpersonal und macht als gehe in es nichts an, ein Unding. Das Essen in dem normalen Restaurant Mimosa ist einem 4 Sterne Hotels nicht im entfernten würdig, mehr gibt es hierzu nicht zu bemerken. Dank unseres Reisebüros hatten wir den Occidental Plus Services gebucht, zum Glück! Die Upgrade Occidental Vorteile: Das Toscana Restaurant bietet ein größeres Frühstückangebot und sein Abendessen ist nur zu empfehlen. Auch die viel hochwertigen Getränke an den Bars waren ein Genuss. Getränkeservice im Zimmer. Jeden Tag frische Poolhandtücher. In keinem Hotel in dem wir je waren gab es so gute Betten wie hier. Alles in allem verbrachten wir eine gute Zeit hier.

    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
     Lieber Gast, Wir danken Ihnen für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um Ihre kürzliche Erfahrung in unserem Hotel zu teilen. Bei Occidental Jandia Mar sind wir stets bestrebt, die Erwartungen unserer Gäste zu übertreffen und Ihre Kommentare helfen unserem Team, dieses Ziel zu erreichen. Wir verstehen, dass unser Stanfort, auf einem Hügel, für Gäste mit Einschränkungen einschränkend sein kann, somit möchten wir Ihnen für die zukünftige Buchungen empfehlen, unsere Website zu besuchen oder unser Call-Center zu kontaktieren, von dem aus unsere Berater Ihnen eine persönlich orientierten Buchungsservice bieten, um sicher zu gehen, dass Sie die Barceló-Destination buchen, die all Ihre Träume wahr werden lassen. Darüber hinaus haben wir uns Ihre Bemerkungen zu Ihrer Erfahrung bei den Mahlzeiten sehr zu Herzen genommen und bedauern aufrichtig zu lesen, dass wir Ihren kulinarischen Erwartungen nicht entsprochen haben. Ich möchte bei dieser Gelegenheit jedoch unterstreichen, dass unsere Chefkochs jede Woche einen rotierenden Menüplan aufstellen, der ein vielseitiges Angebot an regionalen wie internationalen Köstlichkeiten zur Auswahl anbieten, die sich an alle Ernährungserfordernisse anpassen und bestrebt sind, selbst die anspruchsvollsten Gaumen zu erfreuen. Wir möchten Ihnen ebenso dafür danken, den Komfort unserer Betten hervorgehoben zu haben, da wir bei Barceló davon ausgehen, dass es die Hauptfunktion eines jeden Hotels ist, unseren Gästen eine komfortable und zufriedenstellende Nachtruhe zu gewährleisten. Daher achten wir besonders auf die Auswahl der Matratzen für unsere Betten. Wir möchten Ihnen nochmals danken, unser Hotel gewählt zu haben und uns Ihre konstruktive Kritik ausgedrückt zu haben. Wir freuen uns, Sie in nicht allzu weiter Zukunft erneut begrüßen zu dürfen und die Gelegenheit zu bekommen, Ihre Erwartungen zu übertreffen. Beste Grüsse, Guest Experience

    BEWERTUNG

    Round Indicators

    • november 15 2019

    kvogelm

    “Nie wieder. Hier ist mindestens ein Stern zuviel”


    Zimmer - Die Badezimmertüre war völlig zerstört und schlicht kaputt. Die hat schon mehr Wasser abbekommen, als wäre sie mit der Titanic seinerzeit untergegangen. Es muss nicht immer alles neu sein, aber so alle zehn Jahre könnte man eine einfach kaputte Türe mal ersetzen. Ganz abgesehen von einem gewissen Risiko, dass ja auch mal etwas schimmeln kann, wenn es offensichtlich mehrmals feucht war/ist. (Holz aufgequollen, Tür völlig verformt, Farbe platzt überall ab) - Die Duscharmatur war so wackelig, dass ich mich kaum getraut habe da überhaupt irgendwas anzufassen. Musste ich aber, wenn ich duschen wollte. Da hilft der Regenduschkopf auch nichts mehr, wenngleich das Wort „Erlebnisdusche“ in diesem Zusammenhang eine völlig neue Bedeutung bekommt. - Der Boden der Badewanne, in der sich die Dusche befand, war dermaßen rutschig, dass wir nach jeder Dusche aufgeatmet haben, dass sich keiner ein Bein oder gar den Hals gebrochen hat. Wie gesagt, „Erlebnisdusche“… ja, aber anders. - Die Lichtschalter hatte man zum Teil direkt komplett in der Hand – Sicherheitsrisiko? Ich weiß ja nicht, wie das zu den angeblichen vier Sternen passen soll. - Die Klimaanlage macht mehr Krach als das Flugzeug und ist noch dazu völlig nutzlos. Mehr als 1, 2 Grad kühlt die nicht runter. - Es gab zwar diverse Lichtquellen im Zimmer, leider waren das ausnahmslos absolute Funzeln. Selbst wenn alle zusammen an waren, was aufgrund der kaputten Lichtschalter ohnehin schon nicht einfach war, war es einfach dunkel. - Die Klospülung lief zu Anfang permanent und plätscherte chronisch vor sich hin. Im Grunde war dies im Gegensatz zum Krach der Klimaanlage und des Ventilators zwar fast schon angenehm, aber muss ja nicht sein. Ist ja auch Wasserverschwendung. Also Rezeption Bescheid gegeben, es kommt jemand. Kam auch jemand und er hat sogar nachweislich etwas gemacht! Die Klospülung ging dann nämlich gar nicht mehr. An dieser Stelle ein kurzes Danke, dass sich in dem Moment nur flüssiges in der Schüssel befand. 😃 Also wieder angerufen, wieder kam jemand, diesmal waren wir zugegen. Kurz rumgeschraubt, wollte gleich wieder gehen – wir haben ihn aufgehalten, weil das Problem noch immer nicht behoben war. Nach längerem Hin und Her wurde dieses Problem zumindest erfolgreich gelöst. - Die Ausstattung war keine Katastrophe, aber bei vier Sternen hätten wir mehr erwartet. Ein Stuhl im ganzen Zimmer, kein Wasserkocher, keine gefüllte Minibar… alles nicht schlimm, aber eben auch kein Grund zur Freude. All inklusive - Wo war das? Das kann man allerhöchstens als all inklusive für Arme bezeichnen. EINE Flasche Wasser am ersten Tag hatten wir auf dem Zimmer, ansonsten blieb die Minibar gähnend leer. In letztere hat die Flasche übrigens schon gar nicht rein gepasst. Aber egal, war ja eh nur die eine… es gab lediglich zu den Hauptmahlzeiten Wasser in Flaschen, allerdings nur in Glasfalschen. Zum Strand mitnehmen? Nur, wenn man Krafttraining machen will. Und wenn man da mal eine mitgenommen hat aufs Zimmer, kam man sich schon wie ein Dieb vor. Mineralwasser mit Kohlensäure gab es sowieso überhaupt NUR zu dem Hauptmahlzeiten. Abends in der Bar hätte man dafür zahlen sollen. Für WASSER? … muss ich nichts mehr dazu sagen, glaube ich. - In keinem all inklusive Hotel in dem ich je war, gab es KEINEN Kaffee und Kuchen am Nachmittag. Davon sind wir fest ausgegangen, weil es dazu gehört und im Urlaub für uns Kaffee und Kuchen ich möchte fast schon sagen, eine rituelle Rolle spielt. In diesem gibt es zwar Kaffee, aber KEINEN Kuchen?!? Das war ein schwerer Schock. Den hätte man noch nicht mal kaufen können… ☹ - Für Halbpensionler wurde im Restaurant ein Abteil abgetrennt. Ich habe nie rausgefunden, ob die das auch verlassen durften oder nur bedient wurden. Jedenfalls hat das etwas von Zweiklassengesellschaft und ich möchte das Wort Diskriminierung eigentlich gar nicht in dem Mund nehmen – aber so mutete die ganze Situation doch etwas an. - Es waren wirklich nur Softdrinks, Wein und Bier inklusive und schrecklicher Fusel (sog. Cocktails…), alles andere musste man extra zahlen. - Wenn man abends noch einen gscheiten Kaffee will, der nicht aus einem Pappbecher kommt, muss man dafür ebenfalls extra bezahlen… Sauberkeit/Restaurant - Die Zimmer waren sauber, da gibt es nichts zu meckern! Zwar runtergekommen, aber sauber. - Im Restaurant Außenbereich ist wohl Abends eine Kippe unterm Tisch liegen geblieben. Passiert. Die lag da aber am nächsten Tag beim Frühstück immer noch. Und beim Mittagessen… beim Abendessen war sie zumindest dann mal weg. Genauso wie gebrauchte Servietten. Ja, da ist es windig, die fliegen halt mal welche auf dem Boden rum. Kein Ding. Aber selbige sammelten sich gerne in diversen „Dreckelecken“, in denen der Wind das Zeug zusammentrieb. Das müsste man dann eben zumindest zwischen den Mahlzeiten auch mal reinigen. Das wurde geflissentlich ignoriert und man konnte hier von Mahlzeit zu Mahlzeit beobachten, wie der Dreckhäufchen größer wurde. - Beim Mittagessen muss man erst mal noch Frühstückskrümel vom Stuhl wischen bevor man sich setzt. Ist aber auch nicht so tragisch, sich schick zu machen, macht sowieso keinen Sinn. Aufgebrezelt im kleinen Schwarzen würde man gar nicht zu dem Plastikstühlen und der Bahnhofshallenatmosphäre passen. Das hat mich am ersten Abend völlig schockiert, dieser Bahnhofshallenflair im Speisesaal. EXTREM laut, schlimmer als in jeder Bahnhofshalle, in die ich jemals einen Fuß gesetzt habe. Schrecklich, einfach schrecklich. Gottseidank konnte man draußen sitzen, da war es deutlich ruhiger. - Die Toilette am Hauptrestaurant ist in einem absolut desolaten Zustand. Die Schlösser der WC Türen sind alle kaputt und funktionslos. Aber was soll man da lange hadern? Kurzerhand kommt da einfach ein Hasenstallriegelchen dran, dann kann man ja abschließen. Zudem geht überall die Farbe ab, unzählige kaputte Fliesen und nicht sauber verkleidete Kabel (Föhn) verunstalten einfach das Gesamtbild. - An der Lobbybar wollte ich mir ein Glas Wein nehmen. Das sechste Glas war dann nicht völlig verdreckt, das konnte ich benutzen. Alle anderen waren nicht nur blind, das waren sowieso alle, sondern einfach schmutzig und absolut unappetitlich. Warum stellt man so was überhaupt da hin?? - Teller waren sowieso auch sehr oft einfach dreckig, oder so verrammelt, dass sie kaum noch als Weiß zu erkennen waren, weil derartig verkratzt. Ich frühstücke eigentlich gerne Müsli, aber die Darreichungsform ließ hier sehr zu wünschen übrig. Alte, verkratzte, völlig blinde Plastikbehälter – einfach eklig. Ich will nicht unterstellen, dass die nicht sauber waren. Kann schon sein, konnte man aber vor lauter Kratzer und Blindheit des Materials unmöglich beurteilen. - Das Auswechseln eines leeren Nutellaglases dauerte 45 min. 45min. Wieso? Musste das erst importiert werden? Kann das nur Fachpersonal tun? Man weiß es nicht. Und ja, das war eine Katastrophe! Bei den wenigen Annehmlichkeiten in diesem Urlaub, wollte ich mir nicht auch noch mein Lieblingsfrühstück nehmen lassen. Alternativen waren unbrauchbar, weil Müsli siehe oben und Tortilla waren kalt. Ich frühstücke leider kein Brot. Apropos Brot, Sonntags gab es KEIN Brot. Gar keines. Also wirklich überhaupt keins!? (Außer Toastbrot, aber wer will das schon). Kein Schwarzbrot, kein Weißbrot, keine Brötchen – Nichts. Warum? Auch das weiß man nicht. Kommuniziert wurde da nichts. Meine Mutter hätte übrigens sehr wohl gerne ein Brötchen gegessen. - Wein gibt es zum Essen zwar in Hülle und Fülle, aber wer den tatsächlich aus einem Weinglas trinken will, muss schnell sein und möglichst früh zum Essen erscheinen. Weil: Weingläser sind nur auf den Tischen eingedeckt, sind die nach der ersten Rune alle verbraucht, und kommt man später zum Essen, es kommen keine mehr nach. Auch auf Nachfrage konnten wir am ersten Abend kein Weinglas mehr im Restaurant bekommen. Ich hätte mir eines aus der Bar holen können, aber warum sollte ich das tun? Entbehrt jeder Logik in meinen Augen. - Kleine Löffel waren auch ein absolutes Mysterium. Eingedeckt waren die beim Frühstück nur im Innenbereich. Draußen gab es nie welche. Bei Kaffee, wo sie ja für mich Sinn gemacht hätten, gab es sowieso gar keine. Ansonsten waren beim Frühstück keine zu finden, außer im Innenbereich eingedeckt – wenn man denn schnell genug war. Ich bin also nach dem Kaffee holen erst mal auf Raubzug gegangen, um für uns zwei kleine Löffel zu organisieren. Alternative: Plastiklöffel vom Kaffeeautomaten. Passt doch zu den vier Sternen. ^^ Ambiente/Service und Personal - Ich kann gar nicht oft genug wiederholen, dass einfach alles in diesem Hotel extrem abgewohnt und z.T. einfach kaputt ist. - Das Personal ist, bis auf die Zimmermädchen und einen Mitarbeiter im Restaurant, absolut sauertöpfisch unterwegs. Würde man sich trotz der unzähligen Unannehmlichkeiten doch durch ein fröhliches Guten Morgen (oder meinetwegen auch Buenos dias) mal etwas wertgeschätzt und sicherlich wohler fühlen. Fehlanzeige. Freundlicher Service an der Rezeption? *hust* - Es gibt zwar schon Wege, die man mit Koffer gehen kann, dass man keine Treppen laufen muss, aber nur sehr lange und ziemlich bergauf. Kofferservice gibt es keinen. Ach was, so einen Überraschung… auch auf Nachfrage war es nicht möglich, meiner über 70jährigen Mutter den Service anzubieten, dass jemand den Koffer die Treppe hoch trägt, dass wir den steilsten Berg nicht außen rum nehmen müssen. „Fragen Sie morgen nochmal, wenn grade jemand nichts besseres zu tun hat, können wir das ausnahmsweise mal machen“. Ein Hoch auf diesen großartigen Service. Shuttle Service Mir ist ein halbwegs komfortabler Weg zum Strand, der nicht zu lang ist, immer wichtig. Ich bin faul. Meine Mutter ist wie erwähnt über 70, die ist gar nicht faul. Aber eben mit zwei künstlichen Kniegelenken in dem Alter einfach nicht mehr ganz so gut zu Fuß. Hotelbeschreibung gelesen – Ah, Shuttle Service zum Strand! Also alles gut. Äh… nee. Der Shuttle Service spart einem ziemlich exakt 150m zu laufen. Einen Tusch bitte! Von unserem Zimmer aus waren es ca. 730m, der Weg vom Shuttle zum Strand exakt 600m. Den Weg vom Zimmer zum Bus noch gar nicht mal mit eingerechnet. Absolut zu 100% sinnlos… Zumindest vom Hotel zum Strand zu shutteln ist absolut sinnfrei. Aufgrund des starken Steigung des Berges, den man erklimmen muss um von Strand wieder zum Hotel zu kommen, dachten wir das zurückfahren macht zumindest Sinn. Ich sage mal geht so. In der Theorie ja, in der Praxis leider nicht. Der Shuttle fährt nur dreimal am Tag vom Strand zum Hotel, um 13 Uhr, um 16.30Uhr und um 18 Uhr. 13 Uhr ist zu früh, bis 16.30 ist zu lang, weil am Strand gibt es ja weder Toilette noch Bar, Wasser zum Mitnehmen hatten wir ja auch nicht mal. Von 18 Uhr fange ich gar nicht an, das wäre sowieso zu spät gewesen, dann hätten wir ja keine Chance auf Weingläser beim Abendessen gehabt. Also wie mans gemacht hat, wars irgendwie doof. Schade, der Strand war nämlich echt schön. Gottseidank. Dann stellen Sie sich bitte mal vor, wie eine über 70 jährige, vergleichbar mit einem jungen Reh, fröhlich hüpfend diesen Berg erklimmt, weils grade halt mal pressiert… nicht.


    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
    Liebe Katja, Wir danken Ihnen, einen Bericht zum Occidental Jandia Mar geteilt zu haben. So wie Sie es beschreiben, hört es sich wirklich an, als wenn einige Aspekte Ihres Aufenthalts nicht unseren üblichen Service-Standards entsprochen haben. Entschuldigen Sie bitte, dass es uns nicht gelungen ist, aus Ihrem Aufenthalt den perfekten Moment der Entspannung gemacht zu haben. Wir sind Ihnen sehr dankbar für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um uns über diese Angelegenheit zu informieren. Wir entschuldigen uns für die Probleme, bezüglich der Tür, Lichtschalter und der Dusche; alle Zimmer sollten täglich gründlich überprüft werden, sodass das Übersehen einiger Details unentschuldbar ist. Wir werden dafür sorgen, diese Vorgehensweise zu verbessern. Jedoch finden wir keine Berichte aus denen hervorgeht, dass unsere Mitarbeiter während Ihres Aufenthaltes bei uns darüber informiert wurden, andernfalls hätten wir Ihnen sofort ein anderes Zimmer gegeben. Desweiterem ersehen wir aus Ihrem Bericht, dass Sie bei der Buchung scheinbar nicht richtig über Ihren All-Inclusive-Verpflegungsplan informiert waren und möchten unterstreichen, dass – wie auf unserer Website ersichtlich – das All-Inclusive-Konzept sich auf Getränke, Mahlzeiten, Snacks und Animation bezieht. Wir moechten Sie darauf hinweisen, dass es laut spanischem Gesetz im Restaurantaußenbereich nicht erlaubt ist zu rauchen, deshalb verwundert es uns, dass Sie dort Zigarettenkippen vorgefunden haben. Außerdem ist eine gründliche Reinigung bei Occidental ein absolutes Muss und wir folgen daher sehr strengen Protokollen, um befriedigende Resultate bezüglich Hygiene und Sauberkeit in unserem Hotel zu garantieren. Wir bitten Sie zukünftig, jeden unsauberen Bereich sofort der Rezeption zu melden; dies gibt uns die Möglichkeit, Ihre Kommentare an unser Raumpflege-Management weiterzuleiten. Obwohl Ihre Kommentare bzgl. unseres Services nicht mit dem gewöhnlichen Feedback übereinstimmt, das wir sowohl im Hotel als auch Online erhalten, bitten wir Sie ganz herzlich, bei Ihrem nächsten Aufenthalt bei uns gerne das Leitungsteam über eventuelle Mängel im Service zu unterrichten. Wir werden alles tun, damit Sie Ihren Urlaub bei uns in vollen Zügen genießen können.  Vielen Dank noch einmal für Ihren Besuch und Ihre konstruktive Kritik. Wir hoffen, Sie hatten eine angenehme Rückreise und würden Sie gerne erneut in einem unserer Hotels rund um die Welt begrüßen, wobei wir Ihnen versichern möchten, dass unsere Absichten jederzeit die allerbesten sind. Mit freundlichen Grüßen Ihr Guest Experience Management

    BEWERTUNG

    Round Indicators

    • oktober 16 2019
    • Altdorf bei Nürnberg, Deutschland
    • Paare

    mivida2014

    “Gutes Hotel”


    Waren hier im Oktober. Wir hatten das Doppelzimmer Superior. Zimmer im Haupthaus mit Meerblick. Das Zimmer war im 6.Stock und hatte einen super Ausblick. Das Zimmer war sehr geräumig und auch sehr sauber. Aufgrund der Buchung vom Superiorzimmer hatten wir ein extra Restaurant im Preis. Die Location war sehr nett. Kleines Restaurant mit Bedienung. Der Service war echt klasse. Das Frühstück auch super. Es wurden Speisen a la Minuten an den Tisch gebracht ohne Wartezeiten. Die Auswahl beim Frühstück war sehr gut. Alles frisch und sehr lecker. Das Abedessen war mit Abstrichen auch gut. Es gab entweder die Auswahl von einen Essen a la minute oder Buffet. Das Essen a la Minute war immer sehr gut es gab jeden Tag die Auswahl zwischen Fisch und Fleisch. Alles frisch zubereitet. Das Buffet war allerdings nicht so toll. Eine kleine Auswahl die nicht jeden Geschmack trifft. Was hier komplett gefehlt hat war z.B. ein kleines Salatbuffet. Einfach ein paar frische Sorten von verschiedenen Salaten zum selbst anmachen. Deshalb sind wir Abends ab und zu in das große Restaurant. Die Auswahl war hier sehr groß und gut. Die verschiedenen Gerichte alle sehr gut und immer frisch. Verstehe die schlechten Bewertungen von anderen hier überhaupt nicht. Essen war absolut top. Würde in das Hotel jederzeit wieder gehen. Preis-Leistung ist hier echt okay.


    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
    Liebe Gäste, Wir danken Ihnen für Ihr Feedback zu Ihrem kürzlichen Urlaubserlebnis bei uns. Da unser Hauptbestreben darin liegt, unseren Gästen immer wieder unvergessliche Urlaubserfahrungen zu bieten, sind Ihre Kommentare diesbezüglich ausschlaggebend. Wir sind Ihnen äußerst dankbar für Ihre Zeit und Ihre konstruktive Kritik. Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihr Occidental Plus Konzept in vollen Zügen genossen haben. Es erlaubt unseren Gästen die verschiedenen Bars und Restaurants während des ganzen Tages nutzen zu können. Ebenso möchten wir uns für Ihre positive Bewertung bezüglich der Qualität der Produkte und der in dieser Verpflegungsstufe inbegriffenen Getränke bedanken. Wir freuen uns zu lesen, dass Ihnen das Zimmer, in dem wir Sie untergebracht haben, gefallen hat und es Ihnen jederzeit sauber und komfortable erschien. Wir möchten uns aufrichtig für Ihre positive Bewertung bezüglich des guten Preis-Leistungsverhältnisses in unserem Hotel bedanken, da wir stets bestrebt sind, unseren Gästen die günstigsten Preise zu garantieren. Wir möchten Ihnen nochmals für Ihren herzlichen Bericht über Ihren Aufenthalt bei uns danken und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch. Viele Grüße Ihr Guest Experience Management

    BEWERTUNG

    Round Indicators

    • oktober 15 2019
    • Bebra, Deutschland

    Mario_Katja

    “Auch nächstes Jahr wieder!”


    Zimmer und Hotel sind immer sauber und gepflegt! Der Service war bestens - hier besonderen Dank an Israel, Tara, Nazaret... Die einen tollen Job hinter den Theken machen und Alfonso von der Rezeption. Wir waren dieses Jahr zum 11 Mal in diesem Hotel und werden auch zukünftig gerne zurückkommen.


    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
    Lieber Mario und Katja, Wir danken euch ganz herzlich, den fantastischen Bericht zu Ihrem kürzlichen Aufenthalt im Occidental Jandia Mar geteilt zu haben. Wir freuen uns, dass ihr euren Aufenthalt genossen habt und können nur bestätigen, dass unser engagiertes Team eine Schlüsselrolle im Gesamterlebnis unserer Gäste spielt. Das gesamte Team setzt sich für einen erstklassigen Service ein und ist bemüht Ihnen eine herzliche und unvergessliche Erfahrung zu bieten.  Wie schön, dass ihr so viele von unseren Teammitgliedern mit Namen genannt habt, da wir uns so persönlich an sie wenden und ihnen mitteilen können, was für einen positiven Eindruck sie bei euch hinterlassen haben. Wir danken euch erneut dafür, eure Erfahrung uns mitgeteilt zu haben und freuen uns, euch in Kürze wieder begrüßen zu dürfen. Viele Grüße euer Guest Experience Management

    BEWERTUNG

    Round Indicators

    • september 30 2019
    • Würzburg, Deutschland
    • Paare

    heiner284

    “Niemals 4 Sterne”


    Zunächst das Beste vorneweg, die Zimmer sind in Ordnung und werden gut gereinigt. Deshalb bekommt auch nur die Reinigungskraft Trinkgeld! Wenn man genügsam ist, ist das Essen gut und ausreichend, aber auch nichts Besonderes. Die Katastrophe aber ist der Service! Heute morgen haben die Gäste selbst das Geschirr von den Vorgängern abserviert, und sich den Tisch selbst eingedeckt (4 Sterne????). Das ist aber keine Ausnahme sondern bei fast allen Frühstücken und Abendessen die Regel. Trotz mehrfacher Beschwerde an der Rezeption wird dieser Mangel nicht beseitigt. Man hat den Eindruck, hier hat keiner so richtig Lust. Als ich den Hotelmanager verlangte, wurde dies an der Rezeption abgelehnt! Dieses Hotel kann ich nicht empfehlen, gerade weil niemand reagiert!


    BEWERTUNG

    Round Indicators

    • september 30 2019
    • Bad Dürkheim, Deutschland

    Z8226AFpeterh

    “Eine weiter Empfehlung ist für mich sehr zwiespältig denn es gibt vieles dafür und dagegen.”


    Das Hotel ist für sein alter in einem sehr guten Zustand. Die außen Anlagen sowie das Pool Bereich sind gepflegt und sauber. Der Service und das Personal leistet sehr gute Arbeit. Für alle die ihre Zeit am Strand verbringen wollen ist die Lage des Hotels sehr ungünstig. Es sind ca.750 m bis zum Strand, wobei in etwa die Hälfte des Weges steil bergab geht, was den Rückweg natürlich nicht leicht macht. Das Hotel bietet einen Transfer der dreimal zum Strand und zurück fährt an. Die Zeiten sind nicht gerade günstig: Zum Strand geht es 09:30,10:30,12:00 Uhr und zurück 13:00, 16:30, 19.00 bzw. im Winter 18:00 Uhr. Für alle die es gewohnt sind bummeln zugehen ist die Lage nicht gerade günstig, denn Richtung Morro Jable sind es 1,6 Km. Die Kosten für Hinfahrt und Rückfahrt mit dem Taxi je nach Uhrzeit zwischen 8,00 € und 10,00 €. Das Animationsprogramm lässt sehr zu wünschen übrig. Die aufdringlichen Animatoren und ihr gehabe, sowie der hohe Lärmpegel ist sehr nervig. Es ist ein Unding in nur 10 m Entfernung von der Kinderanimation ein saufspiel, auch Kampftrinken zu veranstalten und man sollte die Animatoren anhalten mehr das Interesse der Gäste als ihr eigenes zu vertreten. Die Aufsicht des Poll Personals macht den Eindruck sie würden nur die Zeit nur totschlagen. Beispiel: Eine Horde von Frauen und Männer mit Bier, Cocktails sowie allen möglichen Getränken albern im Pool unmittelbar im Bereich für Kinder herum und nur 10 m davon steht einer vom Poolpersonal und macht als gehe in es nichts an, ein Unding. Das Essen in dem normalen Restaurant Mimosa ist einem 4 Sterne Hotels nicht im entfernten würdig, mehr gibt es hierzu nicht zu bemerken. Dank unseres Reisebüros hatten wir den Occidental Plus Services gebucht, zum Glück! Die Upgrade Occidental Vorteile: Das Toscana Restaurant bietet ein größeres Frühstückangebot und sein Abendessen ist nur zu empfehlen. Auch die viel hochwertigen Getränke an den Bars waren ein Genuss. Getränkeservice im Zimmer. Jeden Tag frische Poolhandtücher. In keinem Hotel in dem wir je waren gab es so gute Betten wie hier. Alles in allem verbrachten wir eine gute Zeit hier.


    OccidentalJM, Guest Relations Manager von Occidental Jandia Mar, hat diese Bewertung kommentiert
    Lieber Gast, Wir danken Ihnen für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um Ihre kürzliche Erfahrung in unserem Hotel zu teilen. Bei Occidental Jandia Mar sind wir stets bestrebt, die Erwartungen unserer Gäste zu übertreffen und Ihre Kommentare helfen unserem Team, dieses Ziel zu erreichen. Wir verstehen, dass unser Stanfort, auf einem Hügel, für Gäste mit Einschränkungen einschränkend sein kann, somit möchten wir Ihnen für die zukünftige Buchungen empfehlen, unsere Website zu besuchen oder unser Call-Center zu kontaktieren, von dem aus unsere Berater Ihnen eine persönlich orientierten Buchungsservice bieten, um sicher zu gehen, dass Sie die Barceló-Destination buchen, die all Ihre Träume wahr werden lassen. Darüber hinaus haben wir uns Ihre Bemerkungen zu Ihrer Erfahrung bei den Mahlzeiten sehr zu Herzen genommen und bedauern aufrichtig zu lesen, dass wir Ihren kulinarischen Erwartungen nicht entsprochen haben. Ich möchte bei dieser Gelegenheit jedoch unterstreichen, dass unsere Chefkochs jede Woche einen rotierenden Menüplan aufstellen, der ein vielseitiges Angebot an regionalen wie internationalen Köstlichkeiten zur Auswahl anbieten, die sich an alle Ernährungserfordernisse anpassen und bestrebt sind, selbst die anspruchsvollsten Gaumen zu erfreuen. Wir möchten Ihnen ebenso dafür danken, den Komfort unserer Betten hervorgehoben zu haben, da wir bei Barceló davon ausgehen, dass es die Hauptfunktion eines jeden Hotels ist, unseren Gästen eine komfortable und zufriedenstellende Nachtruhe zu gewährleisten. Daher achten wir besonders auf die Auswahl der Matratzen für unsere Betten. Wir möchten Ihnen nochmals danken, unser Hotel gewählt zu haben und uns Ihre konstruktive Kritik ausgedrückt zu haben. Wir freuen uns, Sie in nicht allzu weiter Zukunft erneut begrüßen zu dürfen und die Gelegenheit zu bekommen, Ihre Erwartungen zu übertreffen. Beste Grüsse, Guest Experience

    Familienzimmer des Barceló Jandía Mar Hotels

    Familienleben unter der ewigen Sonne und an den besten Stränden von Fuerteventura

    Schließen 

    Zurück Finden Sie ein Hotel

    Hotels in El Salvador

    Auswählen El Salvador

    Hotels in Costa Rica

    Auswählen Costa Rica

    Hotels in Ecuador

    Auswählen Ecuador

    Hotels in Guatemala

    Auswählen Guatemala

    Hotels in Nicaragua

    Auswählen Nicaragua

    Hotels in Mexiko

    Auswählen Mexiko

    Hotels in Aruba

    Auswählen Aruba

    Hotels in Spanien

    Auswählen Spanien

    Hotels in Deutschland

    Auswählen Deutschland

    Hotels in Bulgarien

    Auswählen Bulgarien

    Hotels in Italien

    Auswählen Italien

    Hotels in Griechenland

    Auswählen Griechenland

    Hotels in Portugal

    Auswählen Portugal

    Hotels in Hungria

    Auswählen Hungria

    Hotels in Marokko

    Auswählen Marokko

    Hotels in Ägypten

    Auswählen Ägypten