×
Andere Ziele ×

Spa-Erlebnis in Granada: entspannter geht‘s nicht

Entspannende Spa-Aufenthalte erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für viele ist es selbst schon zur Gewohnheit geworden, Thermalbäder aufzusuchen, um den Stress des Alltags zu vergessen, es gehört sozusagen zur Routine.

Granada kann in dieser Hinsicht auf eine reiche Tradition zurückschauen. Mit der Eroberung Spaniens durch die Mauren wurden viele Gewohnheiten der arabischen Kultur importiert, worunter der Besuch des Hammam oder orientalischen Bades als Ort der Geselligkeit.

Hier gab es nicht nur Thermalwasser und Schwimmbecken, sondern auch von der Tradition überlieferte Körperbehandlungen. All dies können Sie heutzutage noch immer in Granada erleben.

Hammam 

Körper und Geist von allen Unreinheiten zu befreien ist der Hauptzweck dieser Bäder. In der muslimischen Kultur nimmt dies einen besonderen Raum ein, weswegen die Bäder ein vielbesuchter Versammlungsort waren. Die Männer besprachen im Hammam die wichtigsten aktuellen Themen. Aufgrund der großen Wichtigkeit dieses Rituals war es auch den Frauen gestattet, allerdings immer zeitlich und räumlich getrennt von den Männern.

Die arabischen Bäder haben ihre ganz eigene Struktur. Da es sich um Orte des Beisammenseins handelt, verfügen sie über ein zentrales Becken, das durch Verzweigungen mit den anderen verbunden ist. Die Dekoration der Räume ist von geometrischen Motiven geprägt und die Beleuchtung ist schwach. Das Licht fiel durch kleine, sternförmige Öffnungen der Decke ins Innere, wodurch eine entspannte Atmosphäre geschaffen wurde, die ideal war, um sich zu unterhalten.

Zwischen 600 und 800 n. Chr. gab es laut Experten eine Vielzahl an arabischen Bädern in Granada und noch heute können Sie diese Wohltat für die Sinne in den Hammams der Stadt genießen.

Hinter der Kirche von Santa Ana und direkt gegenüber der Alhambra befindet sich das Hammam Al Andalus, das erste, das in Spanien in der Neuzeit eröffnet wurde. Es wurde über einem alten orientalischen Bad errichtet, dessen originale Schwimmbecken für den Bau verwendet wurden. Beim Besuch wird empfohlen, mit einem entspannenden Bad in den Thermen zu beginnen und zwischen den verschiedenen Temperaturen der einzelnen Becken zu wechseln. Anschließend geht es dann ins Dampfbad, das dem original maurischen Hammam nachempfunden ist.

Außerdem werden Entspannungsmassagen und traditionelle maurische Rituale wie Behandlungen mit ätherischen Ölen und heißen Steinen angeboten.

Als nächstes möchten wir das Bad Aljibe de San Miguel erwähnen, wo alle Kosmetikprodukte aus biologischem Anbau stammen. Die Aromatherapie ist ein zentraler Bestandteil des Erlebnisses in diesen Bädern. Die ätherischen Öle haben eine äußert wohltuende Wirkung, sowohl inhaliert als auch auf der Haut bei der Massage.

Ein weiteres beliebtes Bad in Granada sind die Baños Elvira. Sie verfügen über eine traditionelle maurische Architektur, um das Hammam so authentisch wie möglich zu gestalten. Die Bögen, Kuppeln und Kacheln erzeugen das Ambiente der alten orientalischen Bäder.

Darüber hinaus wird hier nach dem Bad und einer möglichen Massagen Tee, frisch gepresster Saft und Obst gereicht.

Spa

Ein Spa besteht aus verschiedenen Teilen, die zum Ziel haben, das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist wieder herzustellen. Es gibt dort Schwimmbecken, Saunen, Bäder und Wassertherapien. Dank der Kombination dieser Elemente werden die gewünschten Ziele erreicht.

Die Schwimmbecken haben unterschiedliche Temperaturen, um die Durchblutung zu fördern. Darum wird empfohlen, nach einem Bad im lauwarmen Wasser, wie z. B. im Jacuzzi, ins kalte Wasser zu wechseln, um den Kreislauf anzuregen.

Die zweite Komponente ist die Sauna, bei der die Haut gereinigt und entgiftet wird. Das türkische Dampfbad hat einen ähnlichen Effekt, aber außerdem werden hierbei noch ätherische Öle eingesetzt. Und schließlich gibt es Wassertherapien wie z B. das Fußbad zur Entspannung der Füße und Beine.

In der Regel verfügen Spas auch über einen Relax-Bereich, wo man das Wellness-Erlebnis bei einem Tee, einem Saft oder gar einem Glas Sekt abrunden kann, um vollkommen erneuert und belebt daraus hervorzugehen.

Mitten im Zentrum von Granada befindet sich eine Oase der Entspannung für alle fünf Sinne: das Spa Five Senses. Diese Therme kombiniert Wechselbäder mit anderen Entspannungstechniken für Körper und Geist. Die Kontraste zwischen den verschiedenen Temperaturen oder Texturen helfen einem dabei, erneut das Gleichgewicht zu finden. Darüber hinaus gibt es Massagen, sowohl zur Entspannung als auch zur Drainage, um das Erlebnis abzurunden.

Am Rande der Stadt, in Barrichuelo, befindet sich das Spa Granada Palace. Es handelt sich mit ganzen 900 Quadratmetern um eine der größten Thermen, die ganz auf Wohlbefinden und Entspannung ausgerichtet ist. Sie verfügt über ein vielfältiges Angebot mit Schwallduschen. Jet-Düsen, Wassertherapie mit Mikrobläschen …

Auch Massagen gehören dazu. Man kann wählen zwischen Massagen mit aromatischen Kräutern, ätherischen Ölen, Lavasteinen und Naturprodukten wie Honig, Schokolade oder Algen.

Eines der bemerkenswertesten Wellness-Erlebnisse, die Granada zu bieten hat, ist das Bier-Spa. Das Beer Spa ist eine der bekanntesten Touristenattraktionen der Stadt. Ein Bad im Bier ist nicht nur mal was Anderes, sondern ist auch sehr gesund und wohltuend für die Haut.

Das Bier entspannt einen nicht nur von innen, sondern auch von außen. Dieses Spa bietet Therapien an, die auf den Grundzutaten des Bieres wie Hefe, Hopfen oder Gerste basieren. Das Auftragen dieser Bestandteile auf die Haut fördert die Zellerneuerung, dank der Vitamine der B-Gruppe, die ebenfalls im Getränk enthalten sind.

In Granada findet man echte Experten in Sachen Entspannung. Die lange maurische Tradition des Hammam steht dafür Garant. Mit Sicherheit eine tolle Idee für einen Trip als Paar oder mit Freunden.

 

 

Pläne in der Nähe

Ähnliche pläne