READING

Bárbara de Robles besucht eine der schönsten Pe...

Bárbara de Robles besucht eine der schönsten Perlen des karibischen Meeres: Aruba

Als die spanische Bloggerin und Designerin Bárbara de Robles gefragt wurde, ob sie an der diesjährigen Ausgabe der Barceló Stories teilnehmen wollte, überlegte sie es sich nicht zweimal. Vor allem, als sie das Reiseziel erfuhr: Aruba, die Insel, die sich einen so vielversprechenden Beinamen wie „Insel des Glücks“ erworben hat. Das klingt natürlich nach Übertreibung, aber Bárbara konnte sich davon überzeugen, dass der Ruf dieser Karibikinsel berechtigt ist. Ein beneidenswertes Klima mit konstanten Temperaturen um die 27 °C das ganze Jahr über, paradiesische Strände wie aus dem Bilderbuch und eine unglaubliche, auf engstem Raum geballte kulturelle Vielfalt machen Aruba zum Top-Reiseziel der Karibik. Es ist außerdem der ideale Ort, wenn man alleine unterwegs ist, denn ohne Zweifel kann man Aruba auf eigene Faust erkunden. Auf der Suche nach Inspiration für deinen nächsten Karibikurlaub? Dann schau dir die Reisefotos und Videos von Bárbara de Robles an.

Der perfekte Ausgangspunkt auf Aruba: Hotel- Empfehlung von einer erfahrenen Reisenden

Ein gelungener Urlaub in Aruba beginnt mit dem perfekten Hotel. Im Barceló Aruba fand Bárbara nicht nur den idealen Ausgangspunkt für all Ihre Ausflüge auf der Insel, sondern auch den exzellenten Service eines 5-Sterne-Resorts, in dem nichts fehlt, um seinen ganz persönlichen Urlaub nach Maß zu gestalten. Bárbara wollte diese Reise ganz bewusst alleine machen, ein Trend, der in der Reisebranche immer mehr zunimmt. Man muss nicht immer begleitet sein, um eine tolle Zeit zu haben. Viele Menschen sehen das Reisen als eine Art, zu sich selbst zu finden, und das kann man natürlich am besten alleine. Die richtige Umgebung spielt dabei eine entscheidende Rolle. In einem Hotel wie dem Barceló Aruba wird einem bestimmt nicht langweilig. Zwischen Wellness und Massagen, Wassersport und Poolanlagen, exzellenten Restaurants und dem hervorragenden Angebot an Ausflügen kann man einmal so richtig die Seele baumeln lassen und genau das machen, wonach einem der Sinn steht.

Ein Highlight von Aruba: Palm Beach Strand

In der Kategorie „schönste Strände der Karibik“ punktet Aruba mit traumhaften Stränden wie Eagle Beach, Baby Beach oder Mangel Halto Beach. Das Hotel von Bárbara liegt jedoch am wohl berühmtesten Strand von Aruba: Palm Beach Strand, 6 km nordwestlich von Arubas Hauptstadt Oranjestad. Ein schöner Sandstrand mit unzähligen Palmen, einem seichten und türkisblauen Wasser und unglaublich vielen Wassersportmöglichkeiten, von denen Bárbara denn auch einige in Anspruch nahm. Eine Bootsfahrt musste sein und ein Tauchgang sowieso, denn die Meeresfauna und -flora vor Aruba gehört zu den schönsten und eindrucksvollsten der Welt. Niemand, der Urlaub auf Aruba macht, sollte sich einen Blick auf den Meeresgrund entgehen lassen, und sei es nur beim Schnorcheln.

Andere Strände auf Aruba

Barbaras Ausflüge auf Aruba führten meist entlang der Küste. Hier entdeckte sie den wunderschönen Baby Beach, eine Art künstliche Lagune, der so genannt wird, weil er auch für Babys geeignet ist. Hier findet man das seichteste Wasser von ganz Aruba. Schnorcheln vom Strand aus ist hier kinderleicht. Und dann ist da natürlich Mangel Halto Beach, ein Strand, der von Mangroven gesäumt wird, so dass man sich hier den Traum erfüllen kann, durch einen Mangrovenwald zu schwimmen. Traumhafte Strände wie dieser sind typisch Karibik. Ein Muss ist auch der besonders charakteristische Eagle Beach, auf dem man das Wahrzeichen der Insel findet: den Divi-Divi-Baum. Aruba ist rundum mit wunderschönen Stränden gesegnet, man kann also einfach drauflos fahren und wird nirgendwo enttäuscht.

Arubas Nationalpark Arikok

Ganze 18 % der Insel werden von einem faszinierenden Nationalpark eingenommen. Ein Aruba-Urlaub ist nicht komplett, wenn man sich nicht die beeindruckende Landschaft und Höhlen von Arikok angesehen hat. Abgesehen von den endemischen Tier-und Pflanzenarten, die man hier antrifft, der schroffen Felslandschaft und der höchsten Erhebung der Insel, hat der Park auch beeindruckende kulturelle Sehenswürdigkeiten zu bieten, denn in seinen vielen Höhlen und Grotten sind Malereien der Ureinwohner der Insel, der Caquetío-Indianer, erhalten geblieben. Bárbara entschied sich für einen Ausflug im Jeep, mit Sicherheit eine der besten Arten, den Park zu erkunden.

Wer ist Bárbara de Robles?

Bárbara de Robles steckt hinter dem Lifestyle Blog The Dreams, in dem sie auf Spanisch und Englisch über Trends, Mode, Beauty-Tipps, Freizeit und Reisen berichtet. Alle ihre Stories basieren auf eigenen Erfahrungen.

Wo liegt Aruba?

Aruba ist eine der so genannten ABC-Inseln, zu denen auch Bonaire und Curacao gehören und die in der südlichen Karibik vor der Küste von Venezuela liegen. Politisch gehört die Insel zu den Niederlanden, verfügt jedoch über innere Autonomie. Der Wechsel der Kolonialmächte (Aruba gehörte erst zu Spanien) sowie der Zuzug von afrikanischen Sklaven hat zu einer besonders interessanten kulturellen Mischung geführt. Aruba hat zwei offizielle Landessprachen, Niederländisch und Papiamento, es wird aber auch relativ viel Spanisch gesprochen. Ein besonderer Vorteil der geographischen Lage von Aruba ist, dass die Insel sich außerhalb der Hurrikanzone befindet, so dass eine Aruba-Reise zu jeder Jahreszeit ideal ist.