Bye bye, Roaminggebühren! Wir zeigen Ihnen die besten Offline-Karten
READING

Bye bye, Roaminggebühren! Wir zeigen Ihnen die ...

Bye bye, Roaminggebühren! Wir zeigen Ihnen die besten Offline-Karten für Ihren Urlaub

Konnten Sie bei Ihrem letzten Karibikurlaub nicht anders als Ihr schönstes Strandselfie bei Instagram zu posten und zu googeln, wo es den leckersten Mojito gibt? Hat Sie die Telefonrechnung nach der Rückkehr nach Hause in Schrecken versetzt? Wenn Sie Ihr Handy auf Reisen stets dabei haben und immer wieder die GPS-Funktion nutzen, dann wird Sie dieser Artikel sicherlich sehr interessieren!

Manchmal werden die gefürchteten Roaminggebühren (die Extrakosten, die Ihr Telefonanbieter für die Nutzung ausländischer Netze berechnet) zu einem unangenehmen Reisebegleiter… Obwohl einige Anbieter diese Gebühren für bestimmte Länder bereits abgeschafft haben und die Europäische Union die endgültige Abschaffung im Sommer 2017 vorsieht, werden immer mehr Apps entwickelt, die ohne Internetverbindung funktionieren und noch bestehende Roaminggebühren somit umgehen. Die folgenden Karten-Apps zur Orientierung im Urlaub können Sie offline verwenden (also keine Angst, dass Sie Ihr Datenvolumen verbrauchen!):

-me: Restaurants, Hotels, angesagte Lokale, öffentliche Verkehrsmittel… was auch immer Sie suchen: Diese App bietet Ihnen interaktive Karten fast wie Google Maps. Die bereitgestellten Informationen basieren auf OpenStreetMap. Es gibt Versionen für verschiedene Betriebssysteme: iOS, Android, Kindle und BlackBerry (jeweils gratis).

-Here WeGo: Der Mobiltelefonhersteller Nokia kehrt mit dieser App für iOS und Android zurück auf den Markt. Mit Here WeGo können Sie vollständige Karten für verschiedene Länder downloaden, sich über Verbindungen mit öffentlichen Verkehrsmitteln informieren und die App als Navigationssystem für das Auto nutzen (gratis).

-OffMaps 2: Diese App für Apple-Geräte bietet Informationen über die wichtigsten Städte der Welt und richtet sich insbesondere an Reisende, die Ihr Ziel zu Fuß erkunden möchten. Im Gegensatz zu den übrigen hier genannten Apps können Sie für jedes Reiseziel nützliche Links aufrufen. Bei Herstellung einer Internetverbindung entstehen dem Nutzer die entsprechenden Kosten (App-Preis: 0,99 €).

-Galileo: Die Version dieser App für iOS basiert auf der Plattform OpenStreetMap, um Karten im Vektorformat offline zu speichern. Android-Nutzern steht die App ebenfalls zur Verfügung. Beispiel: Der Download der Spanienkarte belegt ca. 143 MB Speicherplatz. (App-Preis: 3,99 €).

-Navigon: Der Konzern Garmin hat diese leistungsstarke App entwickelt, die wie ein Navigationsgerät für Autos funktioniert. Das Produkt für iOS, Android und Windows Phone ist die teuerste Option unter den Karten-Apps (je nach Karten und Orten liegt der Preis zwischen 40 und 80 €).

-TomTom: Das weltweit bekannteste Navigationssystem für den Straßenverkehr wartet auch mit Versionen für iOS und Android Der wesentliche Unterschied dieser kostenpflichtigen App (der Preis des Downloads variiert je nach ausgewähltem Paket) gegenüber den anderen Produkten besteht darin, dass die Navigationsstimme personalisiert werden kann – Sie können sich sogar vom gefürchteten Darth Vader aus Star Wars an Ihr Ziel bringen lassen. Möge die Macht mit Ihnen sein!