Costa Rica Reisen: das Mekka des Abenteuertourismus
READING

Costa Rica Reisen: das Mekka des Abenteuertouri...

Costa Rica Reisen: das Mekka des Abenteuertourismus

Reiseziel: Costa Rica, deine erste Abenteuerreise. Im umweltfreundlichsten Land der Welt wirst du die Schönheit der exotischen Flora und Fauna und die unglaublichsten Wunder der Natur entdecken. Die ideale Reise für Naturliebhaber und Abenteurer.

Costa Rica verfügt über einen schillernden tropischen Regenwald, beeindruckende Vulkane, paradiesische Strände sowohl an der Karibik- als auch an der Pazifikküste sowie über eine außerordentliche Artenvielfalt, die man beim Wandern durch die vielen Naturschutzgebiete entdecken kann. Auch kann man Rafting-Touren auf den Flüssen des Landes machen, die Eiablage der Schildkröten beobachten oder das indigene Volk der Bribri kennenlernen. Lass es dir nicht von anderen erzählen, mach selber Abenteuerurlaub in Costa Rica! Such dir einfach nur das richtige Hotel in Costa Rica aus.

Lies auch: Think green: Costa Rica reisen

Costa Rica: Abenteuertourismus pur

Entdecke die Naturschutzgebiete Costa Ricas 

costa rica reisen Die gesamte Natur Costa Ricas steht unter Schutz, so dass das Land mehr als 20 Naturparks und 8 Naturreservate zu bieten hat. Der bekannteste und meistbesuchte ist der Parque Natural Manuel Antonio in der Provinz Puntarenas, auf halbem Weg der Pazifikküste des Landes und wenig mehr als 2 Autostunden vom Barceló Tambor entfernt.

In diesem Naturpark kannst du in die üppige Vegetation Costa Ricas eindringen, Tiere beobachten und seine paradiesischen Strände genießen. In dieser einmaligen Naturkulisse leben 352 Vogelarten, 109 Säugetierarten und 346 Pflanzenarten. Es handelt sich allerdings auch um den touristischsten aller Naturparks Costa Ricas.

Wenn du den echten Urwald Costa Ricas entdecken möchtest, dann solltest du den Parque Nacional de Corcovado besuchen, der ebenfalls an der Pazifikküste, südöstlich von Manuel Antonio, liegt. Hier ist die Natur noch vollkommen unberührt und wenn du dich hinein trauen solltest, dann besuch am besten die Forststation von Sirena, denn dort kann man die seltensten Tierarten Costa Ricas beobachten. Und wenn du ein echter Abenteurer bist, dann wirst du wahrscheinlich die Nacht dort verbringen wollen, denn der frühe Morgen ist die beste Zeit, um die exotischsten Tierarten zu sehen.

Rafting auf dem Río Pacuare

costa rica reisen

Der Río Pacuare im Naturwaldreservat Matina Pacuare ist der schönste Fluss Costa Ricas. Er entspringt in den Hügeln von Cuericí in der Bergkette von Talamanca und verläuft durch die Ebenen der zentralen Karibikregion in der Provinz Limón, bis er schließlich im Karibischen Meer mündet. Dieser Fluss ist der ideale Ort für Sporttourismus. Auf deiner Rafting-Tour werden dich nicht nur seine schnellen Läufe überraschen, sondern auch die Vegetation an den Ufern, die eine der schönsten des Landes ist.

Lies auch: Die besten Surfstrände der Karibik 

Besuche das Schildkrötenreservat in Tortuguero

An der Karibikküste, in der Provinz Limón, gibt es einen Geheimtipp, den selbst viele Costa-Ricaner noch nicht entdeckt haben: Tortuguero. Eines der wildesten (und regnerischsten) Gebiete Costa Ricas mit schiffbaren Süßwasserkanälen, die an einem Strand des Karibischen Meeres münden.

Der Nationalpark Tortuguero beherbergt beinah 2000 Pflanzen- und 400 Baumarten. Er ist aber vor allem aufgrund seines Strandes bekannt, an dem die Suppenschildkröte und andere Meeresschildkröten wie die Lederschildkröte und die Echte Karettschildkröte laichen. Von den Kanälen aus kann man auch verschiedene Arten Landschildkröten, Seekühe oder Krokodile beobachten.

Bade in den Thermalquellen des Vulkans Arenal

costa rica reisen

Costa Rica befindet sich am sogenannten Pazifischen Feuerring, der die meisten Vulkane der Welt beherbergt. Das Land hat 112 Vulkane, von denen aber nur 5 aktiv sind. Wir empfehlen dir, die Gegend von La Fortuna zu besuchen, die nur wenige Autostunden vom Barceló San José in der Hauptstadt Costa Ricas entfernt ist. Sie ist aufgrund ihrer heißen Quellen bekannt, die durch die Aktivität des Vulkans Arenal entstehen. Das Wasser der Thermalquellen ist berühmt für seine heilenden und kosmetischen Eigenschaften, da es eine große Vielfalt an Mineralien und Spurenelementen enthält.

Mit seiner perfekten Kegelform und seinen kleinen Ausbrüchen bietet der Vulkan Arenal ein beeindruckendes Schauspiel, das man nachts in seiner vollen Pracht bewundern kann. In der Lagune des Arenal finden Windsurf-Tourniere und Bootsfahrten statt, an denen du teilnehmen kannst. Auf keinen Fall solltest du dir den Wasserfall La Fortuna entgehen lassen.

Lies auch: Vulkane Amerikas  

Entdecke die abgelegene Insel Isla del Coco

Wenn du das Abenteuer auf dem Meer suchst, dann ist die abgelegene  Isla del Coco (Kokosinsel) genau das Richtige für dich. Tausende von Fischarten, Haie und auch Wale erwarten dich, wenn du dich traust, in ihre Gewässer einzutauchen. Isla del Coco wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt.

Scuba diving in the National Park Isla del Coco. 🔵⚪❤❤⚪🔵 #scubadiving #extremesports #costarica #amazing

A post shared by Costa Rica es Pura Vida (@costarica_es_pura_vida) on

Lerne das indigene Volk der Bribri in Talamanca kennen.

costa rica reisen

Die Einwohner Talamancas sprechen noch immer eine der ursprünglichen Sprachen Amerikas: Bribri. Sie leben von der Fischerei, der Jagd, der Landwirtschaft und dem Handwerk und bilden die größte indigene Volksgruppe des Landes. Der Fluss Yorkín bildet eine natürliche Grenze zwischen Costa Rica und Panama und ist nicht leicht schiffbar, aber die Fahrt lohnt sich, um die Gebräuche und die Kultur der Bribri kennen zu lernen.

In der Gemeinschaft der Bribri werden die Entscheidungen von den Frauen getroffen, obwohl sie immer der Zustimmung der Männer bedürfen. Höre also auf die Frauen bei deinem Besuch der Bribri, einer der Erfahrungen deiner Costa-Rica-Reise, an die du dich noch lange erinnern wirst.

https://www.youtube.com/watch?v=yNoW8xSXJRE&t=1s