Entdecke mit Deborah Karter das hippe Santo Domingo
READING

Entdecke mit Deborah Karter die hippe Seite von...

Entdecke mit Deborah Karter die hippe Seite von Santo Domingo

Hierzulande nicht so bekannt, ist Deborah Karter in ihrer dominikanischen Heimat und im lateinamerikanischen Raum ein glitzerndes Sternchen der Modewelt, mit über 69.000 Followern bei Instagram, einem erfolgreichen Modeblog – La Estilista – und immer gut besuchten Events. In ihrer Rolle als Produzentin liegt ihr vor allem das einheimische Produkt am Herzen. Ihr Blog ist mit aus der Idee heraus entstanden, auf dominikanische Mode zu setzen und dominikanischen Designern zu mehr Bekanntheit zu verhelfen. Von Barceló wurde sie ins legendäre Hotel El Embajador in Santo Domingo eingeladen, das im Laufe seiner Geschichte immer wieder großen Persönlichkeiten aus Politik und Kultur und natürlich auch wichtigen Ikonen der Modewelt seine Türen geöffnet hat. Ein Ambiente, das für Deborah Karter wie geschaffen ist. Folge dieser Influencerin, wenn du die hippe Seite der Dominikanischen Republik kennenlernen möchtest.

Santo Domingo: Shopping- und Lifestyle-Metropole

Dass die Dominikanische Republik nicht nur aus Palmenstränden und All-Inclusive-Resorts besteht, hat sich bereits herumgesprochen. Aber die sogenannte „andere“ Dom Rep besteht auch nicht nur aus Kultur, Tradition und Folklore (die oft sowieso nur für Touristen aufbereitet wird). Die Dominikanische Republik ist auch ein modernes Land, mit seinen hippen Vierteln, seinen Subkulturen, seinen innovativen Köpfen… und natürlich auch seinen eigenen Influencern. Für die Dominikanische Republik Insider-Tipps zu erhalten ist gar nicht so einfach, wenn man nicht jemanden kennt, der dort wohnt. Einer Einheimischen wie Deborah Karter zu folgen, die alle Nase lang Fotos von hippen Lokalen in Dom Rep postet, kann darum gar keine schlechte Idee sein. Vom Shoppen, übers Tanzen bis zum Essen in Santo Domingo – Deborah Karter weiß, wo es sich lohnt. Und wenn du dir die Videos von ihrem Trip anschaust, wirst du mit Sicherheit auch dasselbe Hotel wählen wollen.

Deborah Karter machte einen Luxusurlaub in Santo Domingo.

El Embajador, a Royal Hideaway Hotel: das erste Luxushotel in der Hauptstadt der Dominikanischen Republik

Überall in der Welt gibt es gewisse Hotels, die nicht nur Geschichten erzählen, sondern die Geschichte machen, die zum Teil des kulturellen Erbes eines Ortes werden. Das El Embajador in Santo Domingo ist mit Sicherheit eines dieser Hotels. 1956 gegründet, hat es im Laufe seiner Geschichte Persönlichkeiten wie Errol Flynn oder Rock Hudson in Empfang genommen und ist mehr als nur eine Unterkunft für Besucher der dominikanischen Hauptstadt. Es ist eine der Sehenswürdigkeiten der Stadt, die auch gerne von Urlaubern besucht wird, die eine Reise nach Santo Domingo machen, aber anderswo logieren. Es war bei seiner Einweihung das erste echte Luxushotel in Santo Domingo und hat damals wie heute verschiedene Service-Levels zu bieten, so dass man auch als Normalsterblicher ein Zimmer in den unteren Etagen mieten kann. Es muss ja nicht unbedingt die Präsidentensuite sein, die das ganze obere Stockwerk des Gebäudes in Beschlag nimmt.

Deborah Karter kennt die besten Plätze in Santo Domingo zum shoppen.

Mode in Santo Domingo: Highlights im El Embajador

El Embajador ist das Modehotel in Santo Domingo, nicht nur, weil es nicht aus der Mode kommt, sondern weil Mode hier großgeschrieben wird. In der Vergangenheit haben unter anderem Modegrößen wie Carolina Herrera oder Jean Paul Gaultier die Anlagen des Hotels genutzt, um ihre Kollektionen zu präsentieren. Und in der Gegenwart ist ein tolles Projekt mit Modefotograf Scott Schuman von The Sartorialist im Gang. Genau: jener Fotograf, der die Looks ganz normaler Leute auf der Straße porträtiert – und jetzt eben auch die Gäste des El Embajador – eine tolle Überraschung, wenn man dort logiert. Wie man sieht, ist dieses Hotel ein durch und durch inspirierender Ort für eine Modeproduzentin wie Deborah Karter, die sich natürlich auch in der Boutique des Hauses umsah und sich zu jedem Anlass in das passende Outfit schmiss. So war sie immer perfekt gestylt, um in Santo Domingo interessante Orte zu entdecken.

Dominikanische Republik: Luxusurlaub mitten in der Stadt

Bei einem Luxusurlaub in der Dominikanischen Republik denken wir zunächst einmal an Resorts unter Palmen in beliebten Touristenzentren wie Punta Cana. Aber das muss nicht unbedingt sein. Auch mitten in der pulsierenden Hauptstadt des Landes kann man sich verwöhnen lassen wie im Luxusresort. Wenn du uns nicht glaubst, dann schau dir die Videos von Deborah Karter an: elegante Diners, luxuriöse Räumlichkeiten, Frühstück und Massage auf dem Zimmer, Spaziergänge durch den paradiesischen Hotelgarten… Wenn man ein etwas urbaneres Karibik-Flair erleben möchte, ist man hier in der richtigen Adresse. Und um in Santo Domingo Sehenswürdigkeiten zu entdecken, gibt es kaum eine bessere Lage, denn das Hotel befindet sich genau zwischen der Zona Colonial (Santo Domingo-Altstadt) und Santo Domingo Downtown. Viele der wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind daher fußläufig (selbst mit Hackenschuhen, wie man sieht).

Deborah Karter kennt sich in Santo Domingo aus.

Mit Deborah Karter durch Santo Domingo

Wenn man in Santo Domingo Urlaub macht, schaut man sich natürlich zuerst die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt an. Aber vor allem wenn man ein bisschen Zeit mitbringt, bekommt man Lust auf mehr – mehr Leben, mehr Authentizität, mehr Spaß. Wenn man also wissen will, wo die Einheimischen abhängen – was gibt es dann besseres, als einer Einheimischen zu folgen? Die Fotos von Deborah Karter machen Lust, Santo Domingo auf eigene Faust zu entdecken und all die kleinen Cafés, pittoresken Ecken, Diskos und Modelokale auszuprobieren, die die Designerin wie ihre Westentasche kennt. Und selbst wenn man sich nicht so recht trauen sollte, in Santo Domingo Nightlife und Party alleine  zu entdecken, kann man einfach eine Nachttour im Hotel buchen, um das pulsierende Nachtleben der Stadt zu genießen.