READING

Die mexikanische Influencerin María Philibert z...

Die mexikanische Influencerin María Philibert zeigt uns schöne und unbekannte Orte der Riviera Maya

Influencerin María Philibert nennt die Welt ihr  Zuhause. Asien, Europa, Amerika… ihr Instagram-Profil zeigt inspirierende Fotos aus allen Ecken der Welt. Aber die Bilder  aus ihrer Heimat strahlen immer einen ganz besonderen Glanz aus. Maria weiß, dass es in Mexiko selbst für Mexikaner immer wieder Neues zu entdecken gibt, und so reist sie genauso neugierig durch ihr eigenes Land wie durch den Rest der Welt. Nichts Besseres also, als sich durch die Entdeckungsreise einer Einheimischen für den eigenen Mexiko-Urlaub inspirieren zu lassen. Abenteuer, Natur und Kultur erwarten dich an der Riviera Maya. Lass dich verzaubern!

María Philibert an der Riviera Maya – hier fühlt sie sich richtig wohl

Als erstes genießt man an der Riviera Maya natürlich den Strand. Und nicht irgendeinen, sondern einen Strand, wie man ihn sich auch in den schönsten Träumen nicht vorgestellt hatte. So sehr der Entdeckerdrang María Philibert auch ins Innere der Halbinsel Yucatan und die Umgebung des Hotels ziehen mochte, dieser Strand musste erst einmal gründlich ausgenutzt werden! Die Riviera Maya ist für ihre besonders paradiesischen Strände bekannt, aber der 2 km lange Privatstrand des Barceló Maya Grand Resort hat etwas ganz Besonderes. Schwimmen und Schnorcheln sind hier ein Traum, aber natürlich kann man auch alles Erdenkliche an Wassersport betreiben. Oder auch einfach faul in der Hängematte liegen und die leichte Brise genießen, während man genüsslich seinen tropischen Cocktail schlürft. Aber ein reiner Strandurlaub in Mexiko ist für eine Mexikanerin natürlich nicht genug. Das Abenteuer lockte…

View this post on Instagram

Un viaje se vive 3 veces: Cuando se planea, Cuando se vive, Cuando se recuerda. 😍 ¡Estoy súper feliz de poderles compartir el resultado de este proyecto! Lo repito mil veces, me encanto poder formar parte del #BarceloStories , me encanto poder retarme a mi misma a lograr cosas grandes y demostrarme que cuando uno realmente desea algo y trabaja por las cosas, solitas se acomodan y es increíble ver el resultado. ¡Estoy súper agradecida y contenta de poder compartirles esto! ..De todo corazón, espero que les guste! 😭👏🏼♥️ Gracias a @andres_mondragon.p por ayudarme a lograr mis locuras 🙌🏼 que vengan más!! Gracias @almu.rod por creer en mi. ♥️ @mindy un placer coincidir contigo en esta vida. 🦁Gracias por compartirnos tu luz. ✨

A post shared by Maria 🍉 (@mariaphilibert) on

Bootstour mit Segelyacht und einer überragenden Unterwasserlandschaft

Der erste Ausflug führte aufs Wasser. Mit einer luxuriösen Segelyacht ging es durch die kristallklaren und seichten Wasser der Riviera Maya. Hierfür brauchte die Influencerin nicht weit zu fahren, denn das Hotel verfügt über einen privaten Bootsanleger, von dem aus auch Touren zum Schnorcheln oder Tauchen organisiert werden. Eine Bootstour lohnt sich nicht nur des Abenteuers und der wundervollen Aussicht auf die Küste wegen, sondern auch, weil ein Schnorchel-Erlebnis desto beeindruckender ist, je weiter man sich von der Küste entfernt. Ein einfacher Sprung vom Boot ins Wasser und schon entdeckt man ein wahres Unterwasserparadies mit einer vielfältigen Flora und Fauna. Mit ein bisschen Glück kommt einem sogar eine Meeresschildkröte entgegen.

Zu einem richtigen Riviera Maya-Urlaub gehört die Unterwasserwelt einfach dazu. Aber auch die Kultur sollte nicht zu kurz kommen, wenn man sich an einem Ort befindet, der einige der beeindruckendsten archäologischen Fundstätten der Welt beherbergt…

Besuch der Maya-Ruinen von Ek Balam – ein magischer Ort

Ein Insider wie Maria Philibert hat natürlich alle bekannten Touristenattraktion wie die Maya-Stätte Chichén Itza oder die Maya-Ruinen von Tulum schon längst gesehen. Darum wählte sie auf dieser Reise eine etwas unbekanntere und auch erst seit relativ kurzer Zeit zugängliche Ausgrabungsstätte: die Ek Balam-Ruinen. Dieser magische Ort war einst eine blühende und wohlhabende Maya-Stadt, in der über 12.000 Menschen lebten, und beherbergt wunderschöne Maya-Bauten mit beeindruckenden realistischen Verzierungen. Maria ließ es sich natürlich nicht entgehen, die höchste Maya-Pyramide zu erklimmen und von dort aus die üppige Vegetation des Urwalds zu betrachten. Die Ausgrabungsstätte liegt etwa 30 km nördlich von Valladolid, einem pittoresken Ort, der ebenfalls einen Besuch wert ist. Hier ließ sich Maria vom lokalen Kunsthandwerk hinreißen, das an malerischen kleinen Ständen angeboten wird.

View this post on Instagram

🐠🐠🐠 By: @mondragonamp 📸

A post shared by Maria 🍉 (@mariaphilibert) on

Das Cenote von X‘Canché – ein heiliger Ort für die Maya

Ihren Besuch in Ek Balam nutzte María ebenfalls, um auf eine ganz besondere Weise mit der uralten Maya-Kultur in Kontakt zu treten: mit einem spirituellen Reinigungsritual, das von einem echten Schamanen ausgeführt wurde. Dieses Ritual wurde von den Maya immer dann durchgeführt, wenn jemand in ein Cenote hinabsteigen sollte, denn die Cenoten waren in der Vorstellung der Maya heilige Orte, die die irdische Welt mit der Unterwelt verbanden. Cenotentauchen ist fast schon ein Muss, wenn man die Halbinsel von Yucatan besucht. Praktischerweise befinden sich viele Cenoten in der Nähe von Ausgrabungsstätten, denn die Maya nutzten diese unterirdischen Süßwasserseen als Trinkwasservorrat. Ganz in der Nähe der Ek-Balam-Ruinen befindet sich das Cenote X‘Canché, das zum Schwimmen, Tauchen, Abseilen oder Seilrutschen einlädt. Vielleicht eines der reizvollsten Cenoten in Mexiko.

Eines der schönsten Hotels in Mexiko: das Barceló Maya Grand Resort

Zurück im Hotel ließ María Philibert kein Detail des umfangreichen Services ihres Luxushotels aus. In einem der besten Hotels in Mexiko – einem Resort, dessen Gäste von den Anlagen und dem Service vier verschiedener Hotels Gebrauch machen können – gibt es nichts, was es nicht gibt. Allem voran der Pool auf ihrer Suite, der zu einem schnellen entspannenden Bad einlud. Zu diesem Luxus gesellte sich ein Frühstückt im Bett mit tropischen Früchten. Aber nicht nur auf dem Zimmer wird der Komfort großgeschrieben. So wird das umfangreiche Spa-Angebot durch Massagen und Schönheitsbehandlungen an der frischen Luft ergänzt, und Maria ließ es sich nicht nehmen, eine Massage direkt am Strand zu genießen. Am selben Strand, an dem sie sich ein köstliches Abendessen bei Kerzenlicht unterm Sternenhimmel servieren ließ. Wer für seinen nächsten Luxusurlaub Mexiko im Visier hat, ist hier gut aufgehoben: ein Hotel an der Riviera Maya, das seinesgleichen sucht.