Mauricio Leyva, einer der besten Influencer in Sachen Karibikreisen

Maujl: paradiesische Fotos von Aruba

Mauricio Leyva, besser bekannt als Maujl in den sozialen Netzwerken, ist ein Blogger aus der Karibik, der vor allem über Lifestyle schreibt und der leidenschaftlich gerne reist und Neues entdeckt. Er beschreibt sich selbst als rastlos, abenteuerlustig und wagemutig, weshalb er nicht eine Gelegenheit verpasst, die Welt zu entdecken. Mit nur 19 Jahren hat er bereits über 7000 Follower bei Instagram, wo er die meisten seiner Reisefotos teilt.

Und zwar ist Maujls größte Leidenschaft die Fotografie. Aus diesem Grund erschuf er seinen eigenen Blog, den er nutzt, um seine Werke und Ideen zu veröffentlichen. Hier können wir einzigartige Momentaufnahmen verschiedenster Thematik finden, die jedoch immer das Reiseziel widerspiegeln, an dem er sich gerade befindet. Fotos von seiner Heimat Aruba, Portraits, paradiesische Landschaften, kurz gesagt: künstlerische Fotos, hinter denen immer eine Geschichte steckt.

Bei einem seiner letzten Abenteuer entschied er sich für ein paar unvergessliche Tage auf seiner paradiesischen Insel Aruba, wofür er im direkt am Strand gelegenen Hotel Barceló Aruba abstieg.

Mehr Infos: Entkomme dem Blue Monday mit diesen Reiseangeboten für sonnige Orte

Unvergessliche Tage in der Nähe des schönsten Strandes von Aruba by Maujl

Zu wissen, wie man jeden Moment genießt, ist eine angeborene Gabe von Maujl. Als gebürtiger Arubaner kennt er diesen Ort wie seine Westentasche: die Landschaften, Strände, Farben und einzigartigen Aromen. Bei diesem Abenteuer wollte Maujl sich jedoch überraschen lassen und Dinge ausprobieren, die er noch nie zuvor getan hatte. Darum holte er denn auch alles aus seiner Woche im Hotel heraus und nutzte sämtliche Einrichtungen: die Pools, die hochklassige Gastronomie, die Ausflüge…

Das Barceló Aruba ist ein ideales Hotel für Wassersport. Darum zögerte Maujl nicht lange, sich in die kristallklaren Wasser der Karibik zu stürzen, um zu segeln und sogar zu tauchen. So besichtigte er das Wrack der im Zweiten Weltkrieg gesunkenen SS Antilla, das zu den größten Schiffswracks der Karibik gehört und einen geheimnisvollen Ort darstellt, an dem man sowohl tagsüber als auch nachts einen Tauchgang machen kann. Ein einzigartiger Ort für Freunde des Tauchsports.

Ganz in der Nähe des Hotels befindet sich der Strand Fisherman’s Hut. Hier gab sich Maujl ganz dem Faulenzen und Abschalten im Schatten der Palmen hin, während er die sanfte und warme Brise genoss. Es ist ein perfekter Strand zum Windsurfen oder Kitesurfen, da die Strömungen nicht sehr stark sind.

Aruba ist ein Reiseziel, das niemanden kalt lässt, da es nicht nur einen der schönsten Strände der Karibik beherbergt, sondern, wie Maujl weiß, auch eine hervorragende einheimische Küche zu bieten hat. Als echter Foodie speiste er in sämtlichen Restaurants des Hotels mit sowohl einheimischer als auch internationaler Kost. Außerdem nutzte er die Gelegenheit, um über die ganze Insel mit dem Geländewagen zu touren, um an allen schönen Ecken haltmachen zu können. Abenteuer garantiert!

Maujl meint, dass man in den Ferien wissen muss, wie man abschaltet und sich entspannt. Darum verzichtete er auf keine einzige der Wohltaten, die das Resort zu bieten hat, wie den Wellnessbereich und die Massagen, die sogar auf dem Zimmer genossen werden können. Außerdem machte der Blogger Spaziergänge am Strand aus weißem feinem Sand, um die schönsten Sonnenuntergänge nicht zu verpassen.

Mehr Infos: Noch kein Ziel für die Flitterwochen? Drei Orte, an denen du am liebsten gleich bleiben würdest

Besuch des Nationalparks von Arikok

Maujl erzählt uns, dass einer seiner Lieblingsausflüge in diesem Urlaub der Besuch des Nationalparks von Arikok war. Hier nahm er mit seinen Freunden ein paar Jeeps, um eine der echten Wüstenlandschaften Arubas zu durchqueren. Bei diesem Ausflug, der vom Hotel organisiert wird, gibt es zwei Routen: eine zum natürlichen Schwimmbecken und eine weitere zu den Höhlen Fonte und Qiadarikiri. „Es war eines der schönsten Erlebnisse, weil Fotografieren hier echt der Hammer ist.“

Um den Park zu erreichen, benötigt man einen Geländewagen, einen Quad oder auch einen Strandbuggy. In diesem Park gibt es außerdem Dünen, Höhlenmalereien, Windmühlen und auch einen Strand, an dem man die Schildkröten bei der Eiablage beobachten kann.