READING

Nach Aruba reisen: Pack den Koffer, denn es geh...

Nach Aruba reisen: Pack den Koffer, denn es geht nach Aruba, auf die Insel des Glücks

Das Einzige, was man an dieser Ecke der Karibik bemängeln könnte, ist, dass sie zu weit weg ist. Ansonsten ist sie perfekt. Wir stellen Dir dieses versteckte Paradies vor, dessen Einwohner ständig feiern, das Leben genießen und die Touristen empfangen, als gehörten sie zur Familie. Ferien auf Aruba!

 Was gibt es auf diesem unbekannten Fleckchen Erde zu unternehmen?

Früher wurde sie die „Insel der Riesen“ genannt, aufgrund der imposanten Körpergröße ihrer Ureinwohner. Jahrhunderte später wurde sie von ihren Einwohnern in „Insel des Glücks“ umgetauft und für dieses scheinbar übertriebene Eigenlob gibt es durchaus gute Gründe.

Aber gehen wir der Reihe nach vor und beantworten wir all eure Fragen anhand eines kurzen Fragebogens. Wenn du den zu Ende gelesen hast, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du den Koffer packst und nach Aruba aufbrichst.

Wo liegt Aruba?

nach aruba reisen
Obwohl es zu den Niederlanden gehört, ist dieses kleine Land nicht so dicht an Europa dran, wie man meinen könnte. Nimm den Kompass zur Hilfe: es liegt nordwestlich von Venezuela, im Süden des Karibischen Meers und westlich von Curaçao.

Dann ist es also zur Hälfte niederländisch?
Ja, und zu einem bedeutenden Teil auch spanisch. Denn die Insel Aruba wurde im Jahre 1499 vom spanischen Eroberer Alonso de Ojeda entdeckt und gehörte seither zum Königreich von Spanien. Damals erhielt sie den Beinamen „Insel der Riesen“.

Viele Jahre später, im Jahre 1636, wurde die Insel von der Niederländischen Ostindien-Kompanie erobert und die Kultur der Eroberer hat das Land bis auf den heutigen Tag geprägt. Damit war die Sache jedoch noch nicht ganz entschieden, denn eineinhalb Jahrhunderte später, im Jahre 1805, eroberten die Engländer die Insel und behielten sie fast 10 Jahre in ihrem Besitz, bis sie schließlich an die Niederlande zurückgegeben wurde.

Und welchen Status haben die Einwohner Arubas heute?
Vor dreißig Jahren erhielt die Insel einen besonderen Status innerhalb des Königreichs der Niederlande und genießt seitdem vollkommene Autonomie, außer in Fragen der Landesverteidigung, Außenbeziehungen, Staatsbürgerschaft und ähnlicher Angelegenheiten, für die noch immer das niederländische Recht gilt.

Aber trotz dieses Ablösungsprozesses ist die Amtssprache des Landes noch immer… Richtig! Niederländisch. Zweite Amtssprache ist Papiamentu, eine Kreolsprache, die sich hauptsächlich aus spanischen und afro-portugiesischen Wörtern zusammensetzt. Auch Englisch und Spanisch sind weit verbreitet. Das bedeutet, dass die Kommunikation nicht allzu schwer fällt und dass man außerdem an vielen Orten die Farbe Orange sehen und einen Gouda essen kann, als wäre man im Zentrum von Amsterdam.

Wenn es in der Karibik liegt, dann gibt es da auch Strände, oder?

nach aruba reisen
Und nicht nur irgendwelche: laut den TripAdvisor Travelers‘ Choice Awards 2017 befindet sich auf Aruba der drittbeste Strand der Welt. Die Wahl fiel auf Eagle Beach und bestimmt kannst du dir vorstellen, wie der aussieht: unberührt, mit weißem Sand, türkisblauem Wasser und nicht einer Wolke am Himmel, denn das schlechte Wetter, einschließlich der Hurrikane, vermeidet die Insel dank ihrer strategisch günstigen Lage.

nach aruba reisen

Um dein Instagram mit idyllischen Landschaften zu füllen, mit denen du Followers gewinnen (oder auch verlieren) kannst, empfehlen wir dir die Strände Rodgers und Baby Beach, von denen letzterer vor allem von Einheimischen und nur wenigen Touristen besucht und von den Fischern der Umgebung angelaufen wird. Auch Boca Catalina und Boca Grandi sind empfehlenswert.

Die große Preisfrage: Zu welcher Jahreszeit sollte man die Insel besuchen?
Wenn wir dir sagen, dass es im Gegensatz zur restlichen Karibik keine Regen- oder Hurrikanzeit gibt, dass die jährliche Durchschnittstemperatur bei 27 Grad liegt und dass jeden Monat eines der vielen Feste der Insel mit Musik und allem, was Aruba zu bieten hat, gefeiert wird… dann kannst du dir denken, dass es eigentlich immer der richtige Moment ist.

Ok, aber außer Strand, was kann man noch unternehmen?
Wenn ein paradiesischer Palmenstrand in exotischer Umgebung dir nicht genug ist, dann ist Aruba der richtige Ort für dich, denn die Insel hat noch sehr viel mehr zu bieten. Sie ist ein Schmelztiegel der Kulturen und das spiegelt sich in ihren Museen, Kunstgalerien und Theatern wider. Es wird dir ganz bestimmt nicht langweilig.

Alles scheint so perfekt… hat die Insel denn gar nichts Merkwürdiges an sich?

nach aruba reisen
Wir trauen uns nicht, die Insel mit der von Lost zu vergleichen, aber über die ganze Insel verstreut wirst du beeindruckende Felsformationen finden, die ein wahres Rätsel darstellen.  Sie haben sehr seltsame Formen und ihr Ursprung konnte trotz vieler Forschung nicht geklärt werden. Nördlich von Hooiber zum Beispiel befinden sich die als Rocas de Casibari bekannten Felsen. Sie stehen auf einem wüstenartigen Boden, wiegen mehrere Tonnen und sehen äußerst merkwürdig aus.

Ok, letzte Frage: wo kann ich am besten übernachten?
Da diese Ferien wohl allem Anschein nach perfekt sein werden, muss das Hotel natürlich mithalten können. Wir schlagen dir zwei Möglichkeiten vor, beide in Palm Beach und beide sehr ansprechend. Die erste ist das 5-Sterne-Hotel Royal Level at Barceló Aruba, ein Boutique-Hotel mit 35 Zimmern, unübertrefflicher Aussicht und VIP-Service.

Sehr viel größer ist das Barceló Aruba. Ebenfalls in Palm Beach und mit derselben Anzahl an Sternen, gefällt es uns vor allem darum, weil all seine 373 Zimmer einen Balkon haben. Ganz zu schweigen von den sechs Restaurants, den drei Bars und dem riesigen Pool mit Gartenanlagen…

Jetzt beantworte du uns eine Frage: Hast du herausgefunden, warum Aruba die Insel des Glücks ist?