Patty Cascar zeigt uns den tropischen Charme von Xcaret
READING

Patty Cascar zeigt uns den tropischen Charme ih...

Patty Cascar zeigt uns den tropischen Charme ihrer Heimat Mexiko in Xcaret und Umgebung

Mexiko ist ein riesiges Land mit einer unglaublich vielfältigen Natur, kontrastreichen Landschaften und einer faszinierenden kulturellen Vielfalt. Wer das Land nur aus Hollywood-Filmen kennt, denkt beim Wort „Mexiko“ vielleicht an wüstenartige, staubige Landschaften. Wer aber einmal an der Riviera Maya Urlaub gemacht hat, verbindet das Land eher mit üppiger Vegetation, atemberaubenden Urwäldern und einer faszinierenden Unterwasserwelt. Diese Seite ihres Landes ist es, in die Patty Cascar besonders verliebt ist. Die mexikanische Influencerin kann nicht genug von exotischen Pflanzen, Tieren, Früchten und im Dschungel verborgenen Maya-Tempeln bekommen. Und sie lässt keine Gelegenheit aus, diese Wunder mit dem Rest der Welt zu teilen. Ganze zehn Mal war sie in den letzten Jahren in Quintana Roo, denn  immer wieder zieht es sie hierhin zurück. Eines der letzten Male besuchte sie Xcaret, ein außergewöhnliches Fleckchen Erde, das alle Wünsche von Natur- und Kulturliebhabern erfüllt.

Xcaret Park: ein öko-archäologischer Freizeitpark, der seinesgleichen sucht

Der Freizeitpark Xcaret vereint im Kleinen alles, was Patty Cascar an ihrem Land liebt, denn seine Thematik dreht sich rund um die Maya-Kultur und die Flora und Fauna von Mexiko. Alle Gebäude sind im Stile der Maya errichtet, aber nicht nur das: innerhalb des Geländes befindet sich ein authentischer Maya-Tempel, der in den Park integriert wurde und besichtigt werden kann. Die Aktivitäten im Park sind vielfältig und eine spannender als die andere: bist du schon mal mit Delphinen und Riesenmantas geschwommen? Oder hast einen unterirdischen Fluss durchquert? Im Xcaret Park ist das und vieles andere möglich. Außerdem gibt es sehr detaillierte Informationen über die Kultur und Natur der Riviera Maya und der Halbinsel Yucatan sowie beeindruckende und mitreißende Shows. Und selbst der Wellnessbereich hat einen kulturellen Einschlag, denn hier kann man eine authentische traditionelle Maya-Sauna (Temazcal) genießen. Abgerundet wird das Ganze durch die herrliche Vegetation und die vielen exotischen Tiere.

Patty Cascar im Freizeitpark Xcaret neben ihrem Hotel.

Das Occidenal at Xcaret Destination

Den meisten Urlaubern kommt der Besuch im Freizeitpark Xcaret viel zu kurz vor. Darum ist ein Hotel in unmittelbarer Nachbarschaft eine tolle Idee. Gäste des Occidental at Xcaret Destination haben unbeschränkten Zugang zum Park während ihres gesamten Aufenthaltes, so dass sie in Ruhe alle seine Wunder entdecken können. Patty Cascar kam der Aufenthalt in diesem 5-Sterne-All-Inclusive-Resort sehr gelegen. Die junge Geschäftsfrau plant sowohl ihren Alltag als auch ihre Reisen normalerweise bis ins Detail und kümmert sich um alles alleine, damit es auch wirklich klappt. Da tut es richtig gut, einmal die Seele baumeln zu lassen und sich um gar nichts kümmern zu brauchen. Der wunderschöne Ferienkomplex hat alles zu bieten, was man für einen entspannten Urlaub benötigt: Bars, Restaurants, eine Diskothek, wunderschöne Gärten, Privatstrand, Wellnesscenter, Sportanlagen, ein tolles Unterhaltungsprogramm sowie einen exzellenten Service, zu dem selbstverständlich auch organisierte Ausflüge gehören. Hier kann man einfach nur genießen!

Schnorcheln in Akumal und Xel Há

Nicht nur in Xcaret genoss Patty Cascar die Unterwasserwelt. Die ganze Riviera Maya lädt zum Schnorcheln und Tauchen ein, da hier das gigantische Belize-Barrier-Riff beginnt, ein Korallenriff, das sich Richtung Süden bis zur Ostküste von Honduras erstreckt. Aber einige Orte sind besonders berühmt für ihr glasklares und seichtes Wasser, in dem man keine große Tauchausrüstung benötigt, um die exotischsten Tiere zu sehen. Patty Cascar steuerte hierfür zunächst Akumal an, wo es sehr leicht ist, Meeresschildkröten zu beobachten. Aber ein ganz besonderer Ort ist auch die kleine Bucht von Xel Há, eines der größten natürlichen Aquarien der Welt. Und zwar trifft hier Grundwasser der Halbinsel von Yucatan auf Meerwasser des karibischen Meeres. Durch dieses Zusammentreffen von Süßwasser und Salzwasser ist eine einmalige Artenvielfalt entstanden, die man dank der geschützten Lage der Bucht leicht mit Taucherbrille und Schnorchel erkunden kann. Ein Ort, der keinen Naturfreund unberührt lässt.

Die Maya-Ruinen von Tulum, Xcaret und Xel Há

Einer der Gründe, weshalb Patty Cascar immer wieder an die Riviera Maya zurückkehrt, ist die große Vielfalt an Maya-Stätten, die man in einem einzigen Urlaub gar nicht alle besuchen kann. Besonders beliebt ist die Maya-Stätte von Tulum, da sie eine derjenigen ist, die direkt am Meer liegen. Sie ist nur 61 km von Xcaret entfernt und bot sich für einen Besuch daher an. Aber auch die Maya-Ruinen von Xcaret selber können sich sehen lassen. Ein Teil davon liegt wie gesagt im Freizeitpark Xcaret, aber die gesamte Anlage ist weit größer und kann ebenfalls besichtigt werden. Und schließlich nutzte Patty Cascar auch die Fahrt nach Xel Há (siehe oben) zum Besuch der gleichnamigen Ruinen. Wie man sieht, findet man in der Umgebung von Xcaret gleich drei wichtige Maya-Städte auf engstem Raum, und das sind längst nicht alle. Bei ihrem nächsten Besuch wird die Entdeckungstour von Patty sicher weitergehen.

Patty Cascar genoss die Unterwasserwelt der Riviera Maya.

Mehr über Patty Cascar

Patty Cascar ist mehr als nur eine Reise-und Lifestyle-Bloggerin. Die 26-jährige gründete bereits während des Studiums ihre eigene Design-Firma – Cascar Studio -, in der sie heute zusammen mit zwei anderen Designerinnen Produkte (vom Aufkleber übers T-Shirts bis zur Reisetasche) gestaltet, Corporate Design für Unternehmen entwirft, Workshops erteilt und verschiedene Design-Projekte leitet. Da kam ihr Dasein als Influencerin eigentlich eher zufällig dazu, und zwar vor allem durch ihre große Leidenschaft fürs Reisen. Nach eigener Aussage ist das Reisen das Beste, was es überhaupt gibt. Aber weder ihr Instagram-Profil noch ihr Reise- und Lifestyle-Blog (auf Spanisch) erfüllen so recht das typische Klischee vom Cocktail-schürfenden Influencer am Pool. Patty Cascar widmet sich auch kulturellen und sozialen Themen und hat immer wieder interessante und wissenswerte Reisetipps zu bieten. Und wenn du kein Spanisch kannst, orientiere dich einfach an ihren Fotos, die sind schon inspirierend genug!