Punta Cana mit den blauen Augen von The Blonde Vagabond gesehen
READING

Punta Cana mit den blauen Augen von The Blonde ...

Punta Cana mit den blauen Augen von The Blonde Vagabond gesehen

Die amerikanische Bloggerin Jordyn Christine vom Blog The Blonde Vagabond verbrachte einen Teil ihres Karibikurlaubs in Punta Cana. Hier konnte sie aus erster Hand die Kultur, die Gastronomie, die Strände und die Sonnenuntergänge der Insel erleben, die einen bleibenden Eindruck auf sie gemacht haben.

Diese Blondine, die die Reiselust im Blut hat, heißt Jordyn Christine, obwohl sie besser unter dem Namen The Blonde Vagabond bekannt ist, ein Pseudonym, das sie benutzt, um über Reisen, Trends, Mode und Stil zu schreiben.

Sie ist ein echtes „Gastro Girl“ und macht keinen Hehl aus ihrer Leidenschaft fürs Essen. Außerdem bezeichnet sie sich selbst als „freien Geist, begierig nach neuen Erfahrungen und leidenschaftliche Fotografin.“ Sie wurde in Kalifornien geboren, hat aber viele Jahre lang in Minnesota gelebt und schon von klein auf war ihr klar, was sie wollte: die Welt kennenlernen. Daher ihre unbändige Reiselust.

„Von den Nordlichtern in Island, übers Fallschirmspringen von den Gipfeln Dubais, bis hin zum Schwimmen mit Delphinen in Sansibar: Meine Liebe und Leidenschaft fürs Reisen und mein Lebensstil als Autorin haben mich weit über meine wildesten Träume hinaus gebracht“, schreibt Jordyn in ihrem Blog.

Und so ist ihr Blog The Blonde Vagabond denn auch entstanden, um all ihre Erfahrungen und Erlebnisse mit Ihren Followern aus erster Hand zu teilen. „Mein Blog hat es mir ermöglicht, eng mit großen Weltmarken zusammen zu arbeiten“, versichert sie.

Man braucht sich nur die Bilder von einer ihrer letzten Karibikreisen anzusehen, wo sie das dominikanische Paradies von Punta Cana in vollen Zügen genossen hat.

Sie gestand uns, dass sie das Karibische Meer liebt und dass die Dominikanische Republik einem die Sprache verschlägt. Als leidenschaftliche Fotografin verriet sie uns auch das Geheimnis, wie man die erdenklich besten Ferien genießen und gleichzeitig die schönsten Bilder machen kann.

Das perfekte Hotel für unvergessliche Ferien

The Blonde Vagabond entschied sich, ihre Ferien im Barceló Bávaro Grand Resort zu verbringen, wo sie die Gelegenheit für unzählige einzigartige Erfahrungen nutzte, um völlig abzuschalten und zu relaxen.

Unter anderem ließ sie sich den Wind dieses paradiesischen Ortes durch die Haare wehen. Und dafür gibt es kaum etwas Besseres als einen unvergesslichen Ausflug im Segelboot durch die kristallklaren Gewässer des berühmten Playa Bávaro von Punta Cana.

„Wenn deine größte Sorge am Montag darin besteht, dein Hobby spazieren zu fahren“, schrieb sie auf ihrem Instagram-Account. Und zwar steht für Jordyn Eines fest: die Ferien sind dazu da, abzuschalten, unvergessliche Momente zu erleben und vor allem, dich von deiner gewagtesten Seite zu zeigen.

Mit dieser Maxime erlebte The Blonde Vagabond ihren gesamten Aufenthalt in Punta Cana. Jede neuen Erfahrung mit einem Lächeln beginnen und sich davon bewusst sein, was diese Insel alles zu bieten hat, um abzuschalten und sich zu entspannen.

Dafür nutzte sie alle Einrichtungen des Hotels und die Angebote der Umgebung. Sie genoss die Pools, die Strandspaziergänge zum Sonnenuntergang, das Einkaufszentrum und das Spa. Und wie es sich gehört, verbrachte sie in Letzterem einen ganzen, traumhaften Tag, der die meisten von uns vor Neid erblassen lassen würde.

Zwischen dem Meeresrauschen und einem entspannenden Pool voller Blütenblätter schaltete The Blonde Vagabond für ein paar Stunden vollkommen ab. In ihren sozialen Netzwerken gesteht sie, dass sie süchtig nach Plüschmänteln und Ganzkörpermassagen ist und sich wie eine Prinzessin zu fühlen.“

Und so zögerte sie denn auch nicht lange, um nach einem Antioxidans-Tee im Spa des Hotels eine entspannende Ganzkörpermassage zu wählen. „Ich glaube, das war einer der besten Momente, denn ich konnte mich vollständig entspannen und an nichts weiter denken als ans Genießen“, erzählt sie.  Die Bloggerin hat sogar ein Video von diesem Erlebnis gemacht.

Aber nicht nur das: The Blonde Vagabond nutzte ihren Urlaub in der Dominikanischen Republik, um den besten Service und alle Annehmlichkeiten zu genießen: „Das Zimmer war wie eine Oase und das Frühstück in einem Schaumbad zu sich zu nehmen, ist eine echter Luxus, um den Tag zu beginnen.“

Sie erzählte uns, dass sie gern tanzt und ausgeht und so konnte sie nach dem Abendessen am Strand mit ihren Freundinnen in der Disko des Hotels die Hüften schwingen.

„Für Ferien zum Abschalten und Relaxen ist es am besten, alles in der Nähe zu haben“, sagt sie.  Und so hat die Bloggerin Ausflüge gemacht, für die sie nur ein paar Meter von ihrem Zimmer aus zu einem Boot gehen musste, das vom Hotel am Strand zur Verfügung gestellt wurde. Einer der Ausflüge führte sie zu einem der schönsten Orte Punta Canas: dem Hoyo Azul.

Das Hoyo Azul ist ein abgelegenes, natürliches Schwimmbecken mit kristallklarem Wasser, von dem aus man eine erstaunliche Aussicht genießen kann. Und nicht nur das Wasser hat Jordyn bei diesem Ausflug genossen, sondern auch die Wanderwege der Umgebung, auf denen sie bei Orchideen, Kakteen und Bromelien anhalten konnte.