Riviera Maya’s Vibes by die Influencerin Alex Lettrich
READING

Riviera Maya’s Vibes by Alex Lettrich

Riviera Maya’s Vibes by Alex Lettrich

Sie beschreibt sich selbst als abenteuerlustig, spontan und leidenschaftlich. Mit nur 25 Jahren ist Alex Lettrich bereits eine echte Ikone der sozialen Netzwerke, besonders bei Instagram, wo ihr über 34 600 Leute folgen.

Wer ist Alex Lettrich?  

Sie wurde in Pittsburgh (Pennsylvania) geboren, zog aber mit nur sieben Jahren nach Florida um. In 2015 machte sie ihren Abschluss in Meeresbiologie, beschloss jedoch, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben und sich ihrer größten Leidenschaft zu widmen, dem Reisen: „Alles Geld, das ich mit meiner Arbeit verdiene, gebe ich für Reisen aus, das gefällt mir schon seit meiner Kindheit.“

Lettrich hat mit über 20 Marken zusammengearbeitet und als echte Abenteurerin hat sie bereits eine lange Liste an Ländern bereist. Außerdem ließ sie sich vor ein paar Jahren einen Spruch von Buddha tätowieren: „Life is difficult, suffering is optional“, was auf Deutsch so viel heißt wie „Leben ist schwierig, leiden ist optional.“

Sie hat sich natürlich dafür entschieden, nicht zu leiden. Ihr Instagram-Profil ist in der Lage, uns in Paradiese mit endlosen Palmen und kristallklarem Wasser zu versetzen. Ihr Lächeln und ihre frische Art eroberten Ende des vergangenen Maimonats Mexiko, wo sie unvergessliche Ferien an der Riviera Maya verbrachte. „Ich muss gestehen, dass ich es liebe, barfuß zu laufen, zu genießen und alles aus meinen Ferien herauszuholen. Aber vor allem, unvergessliche Orte wie die kilometerlangen Strände Mexikos zu entdecken.“

Bei ihrem Aufenthalt im Paradies der Riviera Maya entschied sich Lettrich für das Hotel Barceló Maya Grand Resort, wo sie alle Annehmlichkeiten in Anspruch nahm: das All-Inclusive, die tropischen Strände, exquisite Restaurants und das unglaubliche Einkaufszentrum nur für Hotelgäste.

Außerdem nutzt Lettrich jede Reise, um ein wenig über die Kultur und die Gastronomie der verschiedenen Ziele zu erfahren. Für sie ist die Riviera Maya einer der besten Orte, um Aromen, Strände, Aktivitäten oder die lokale Kultur zu genießen. Sie zeigt uns, dass es kaum einen größeren Genuss gibt, als eine frisch gepflückte Frucht am Strand zu jeder Tageszeit zu essen. Die richtige Dosis an Vitaminen, damit der Urlaub zu einer Wohltat für Leib und Seele wird.

Die Influencerin nutzte ihren Aufenthalt an der Riviera Maya, um sich zu entspannen, Yoga unter Palmen zu machen und Massagen am Strand zu genießen sowie einen großartigen Tag im Spa, den sie in folgendem Video festgehalten hat:

Aber Alex nutzte ihre Ferien nicht zur, um abzuschalten, sondern auch, um Spaß an den herrlichen, glasklaren Stränden der Riviera Maya zu haben. Sie zögerte nicht lange, um mit der Taucherausrüstung ins Wasser zu springen und direkt am Hotel den Meeresgrund zu entdecken. Als echte Sportlerin nutze sie ihren Aufenthalt in Mexiko auch für eine der Wassersportarten, die am meisten Spaß machen: das Schnorcheln. Hierfür nahm sie an zwei Ausflügen teil.

Einer davon führte nach Yal-ku, einem Cenote mit natürlicher Lagune, das sich in der Nähe der Küste von Quintana Roo befindet. Eine wundervolle Landschaft, in der Salz- und Süßwasser aufeinander treffen. In Yal-ku kann man eine große Anzahl an Meerestieren beobachten und einen der schönsten Ausblicke der mexikanischen Küste genießen. Außerdem nutzte Lettrich den Ausflug, um in den unwiderstehlichen kristallklaren Gewässern zu baden und die Vogelarten der Umgebung zu entdecken.

Aber nicht nur das. Die Influencerin machte einen weiteren Ausflug, der ebenfalls vom Hotel organisiert wurde, dank des Barceló-Reisebüros, das sich in derselben Anlage befindet.  Diesmal ging es in eines der berühmtesten Unterwasser-Museen Mexikos: das MUSA (Museo subacuático de arte, „Unterwasser-Kunstmuseum“)

Das MUSA befindet sich in den Gewässern, die Cancún, Isla Mujeres und Punta Nizuc umgeben. Dieses einzigartige Museum kann man auf verschiedene Arten besichtigen: mit einem Glasbodenboot, Taucherausrüstung, Schnorchel oder mit einem kleinen Boot, das die Lagune und den Mangrovenwald durchquert.

Lettrich entschied sich fürs Schnorcheln und war beeindruckt: „Dieses Museum zu besuchen war eine der unglaublichsten Erfahrungen meiner Mexiko-Reise, das würde ich jederzeit wiederholen.“

Zum Abschluss ihrer wundervollen Ferien nutzte Lettrich ihre Reise ins mexikanische Paradies, um noch einige einzigartige Besichtigungen zu machen. So zum Beispiel den Besuch der Pyramide von Nohoch Mul, der höchsten der Halbinsel von Yucatán. Sie befindet sich Im Maya-Ruinen-Komplex von Cobá: „Dies war einer der Ausflüge, die mir am meisten gefallen haben, trotz der 120 Stufen, für die man völlig schwindelfrei sein muss, die einem aber einen unglaublichen Blick auf den Regenwald bescheren.“