Unser Januar-Sale bietet Reisen für jedes Budget
READING

Unser Januar-Sale bietet Reisen für jedes Budget

Unser Januar-Sale bietet Reisen für jedes Budget

Die Zeit der Weihnachtseinkäufe ist nun vorbei, aber es nähert sich ein anderer entscheidender Moment, um unsere Wunschliste zu vervollständigen: der Januar-Sale 2018. Wann beginnt er? Sobald die Heiligen Drei Könige ihre Rückreise in den Orient antreten, d. h. am 8. Januar, beginnt man in allen Einkaufszentren Sale-Schilder für Kleidung, Schuhe, Elektroartikel, etc. zu sehen. Das dauert mindestens bis Ende des Monats und danach gibt es oft auch noch eine Verlängerung. Um nichts zu verpassen, aber dennoch dem Stress der überlaufenen Geschäfte zu entgehen, ist die beste Möglichkeit der Online-Sale. Dieses Jahr ist auch die Reisebranche voll mit dabei und bietet sowohl auf den Webportalen der Fluggesellschaften und anderen Transportmitteln als auch auf den Websites von Hotels und Resorts eine Liste mit Reisezielen an, für die es Rabatte gibt, um für wenig Geld weit zu reisen. Willst du dir das entgehen lassen?

Januar-Sale 2018: für welche Reise nutzt man die Rabatte?

Januar-Sale 2018: Die besten Hotels und die verlockendsten Flugangebote

Das beste Gegenmittel für steigende Lebenshaltungskosten zum Jahresbeginn sind die Schlussverkäufe und Angebote im Januar, die uns dieses Jahr nicht nur mit all den Wünschen helfen können, die der Weihnachtsmann nicht erfüllt hat, sondern die uns auch auf Reise schicken. Vom 8. bis zum 31. Januar kannst du bei Hotelbuchungen bis zu 25 % einsparen und zusätzlich exklusive Vorteile genießen, wenn du Treue-Punkte sammelst (gratis WLAN, Late Check-out, Willkommens-Minibar oder Gutscheine im Wert von 5 % des Preises deiner Reservierung). Für jedes der folgenden Ziele bieten sowohl Fluggesellschaften als auch Bus und Bahn ihre besten Preise an, damit du bei diesen Januar-Sales 2018 nicht aufs Reisen zu verzichten brauchst.

Da gibt es keine Ausrede mehr. Iberia.com bietet für 50 bis 80 Euro Flüge innerhalb Spaniens an und ab 80 Euro innerhalb Europas. Über den großen Teich kommt man schon ab 470 Euro. Auch Ryanair und Norwegian beginnen das Jahr mit Schleuderpreisen. Die irische Airline fliegt für 70 Euro ins paradiesische Lanzarote und für 50 Euro nach Rom, während die skandinavische Low Cost-Gesellschaft Tickets auf die Kanarischen Inseln und die Balearen für nur 35 Euro anbietet. Die Januar-Rabatte machen auch vor Bus und Bahn nicht Halt: Die spanische Eisenbahngesellschaft Renfe hat tausende Tickets für den Hochgeschwindigkeitszug AVE und andere Langstreckenzüge mit Rabatten bis zu 70 % in Umlauf gebracht und das Unternehmen Avanzabus hat die Aktion #PrettyDays gestartet, mit der man 50 % Rabatt bekommt.

Entdecke den Süden Spaniens zu einmaligen Preisen

  • Huelva und ihre unendlichen Strände

Vom Hafen Huelvas aus begann Christoph Kolumbus seine Expedition in die Neue Welt, obwohl dieses historische Ereignis wohl weniger bekannt ist als die Naturgebiete und die beeindruckende Küste dieser vom Atlantik umschlungenen Region.

Die Strände von Huelva sind eine echte Attraktion, die jedes Jahr tausende von Touristen anlockt: von der Costa de la Luz – geformt aus schönen Buchten, kleinen Dörfern, Dünen und Pinienwäldern – über Punta Umbría und seine Naturschutzgebiete (Feuchtgebiet des Odiel, Lagune von El Portil und der Naturpark Los Enebrales) bis hin zur Gegend von Ayamonte, die zur Costa de la Luz gehört und die beiden herausragenden Strände von Isla Canela und Isla Cristina beherbergt.

  • Die raue Naturschönheit von Almería

Der Küstenstreifen von Almería, der das Cabo de Gata umfasst, ist als Naturpark geschützt. Nur wenige Dörfer gibt es an dieser Küste, da die Baugenehmigungen eingeschränkt sind, so dass sie sich im Laufe der Zeit zu einem beliebten Ziel für Ökotourismus entwickelt hat. Und zwar ist Cabo de Gata dermaßen ursprünglich und einzigartig, dass man es so leicht nicht wieder vergisst. Bei all den kilometerlangen Stränden, den zauberhaften Ortschaften, der hervorragenden Küche und einigen der schönsten Landschaften Spaniens und Europas sind Erholung und Genuss garantiert.

Dieses Kap ist die einzige Enklave mit Wüstenklima auf dem europäischen Kontinent und hat zahlreiche Schriftsteller und Filmemacher des Western-Genres inspiriert, ganz zu schweigen von den vielen Reisenden, die es besuchen. Mónsul, Los Genoveses, El Playazo oder San Miguel sind einige der bekanntesten Strände und gleichzeitig Schauplätze verschiedener legendärer Western-Szenen.

  • Cádiz und ihre ansteckende Lebensfreude

Cádiz hat so viel zu bieten, dass es hier immer wieder Neues zu entdecken gibt. Zunächst einmal sind da die breiten Strände mit weißem Sand und ruhigem Wasser, ideal für Familien; dann die historischen Gebäude der Altstadt und nicht zuletzt natürlich die einheimische Küche, die Besucher aus aller Welt begeistert.

Hier gilt die Devise: nimm dir Zeit zum Genießen. Eine Philosophie, die man an der gesamten Costa de la Luz antrifft, mit der Costa Ballena als perfektem Reiseziel, falls man das Meer und die endlosen Strände von Cádiz genießen und außerdem seinen Swing auf einem der vielen Golfplätze verbessern möchte.

  • Die Hauptstadt der Kunst und des modernen Andalusiens: Málaga

Die Malagueños sind Experten im Genießen. Das gilt sowohl für die verblüffende Kunst ihrer Museen – die zu den besten Spaniens gehören – als auch für das beliebte Volksfest der Feria und das Relaxen am Strand. In der Provinzhauptstadt gibt es neben phönizischen, römischen und byzantinischen Baudenkmälern auch avantgardistische Gebäude modernster Bauart.

Und zwar ist Málaga nicht nur eine der ältesten Städte Europas, sondern auch die Heimat von berühmten Künstlern wie Pablo Picasso. Umgeben von Stränden, mit 300 Sonnentagen im Jahr, Küstenorten voller Glamour wie der berühmten „Goldmeile“ sowie einer überaus entspannten Atmosphäre empfängt Málaga einen mit offenen Armen und hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

  • Sevilla hat eine besondere Farbe

Sevilla ist eine der wichtigsten Städte Spaniens, Sitz des Volksfestes der Feria de Abril sowie emblematischer Baudenkmäler wie der Giralda und dem Torre del Oro (“Goldturm“). Die Hauptstadt Andalusiens vereint eine glorreiche Vergangenheit mit modernen Gebäuden, Museen und Kunstgalerien. Um nur einige unumgängliche Ecken zu nennen: der Plaza de España mit seinen tausenden bemalten Kacheln, die alte Tabakfabrik, das Indienarchiv oder auch der San Telmo-Palast. Das angenehme Klima lädt dazu ein, die geschichtsträchtigen Straßen zu durchstreifen und das kulturelle und kulinarische Angebot am Ufer des Flusses zu genießen. Du wirst als echter Sevillaner zurückkehren.

Der Januar-Sale 2018 bringt dich auf die Inseln des ewigen Frühlings

  • Mit der Pityuseninsel liegt man immer richtig

Es ist kein Geheimnis, dass Promis aus aller Welt nach Ibiza für ihren Strandurlaub kommen. Der Grund liegt auf der Hand: eine idyllische Landschaft, kleine bezaubernde Dörfer, 210 km Küste und ein beneidenswertes Nachtleben. Feiern und Ausruhen schließen einander nicht aus auf dieser Pityuseninsel, wo man traditionelle Dörfer wie San Juan mit seinen Flohmärkten besuchen und Restaurants mit mediterranen Spezialitäten, Strände wie Cala Sardina und ein nie enden wollendes Freizeitangebot genießen kann. Der Lebensstil der Ibizenker steckt jeden Reisenden mit seinem Hippy-Spirit an: viel mehr als nur Ferien.

  • Auf Menorca kann man fast unberührte Strände genießen

Menorca ist Mittelmeer pur. Mit ihren balearischen Nachbarinseln hat sie das türkisblaue Wasser und den feinen weißen Sand gemein, aber ihre Ursprünglichkeit macht sie zu einem besonders authentischen Reiseziel, wo Reste der talayotischen Kultur und alte Traditionen wie das Johannisfest in Ciutadella im Einklang mit dem Tourismus fortbestehen. Im Jahre 1993 zum Biosphärenreservat der UNESCO erklärt, ist die Insel Vorreiterin in Sachen Umweltschutz und Ökotourismus.

  • Das Juwel des Mittelmeers: Mallorca

Es besteht kein Zweifel daran, dass die Balearen ein perfektes Urlaubsziel sind. Aber Mallorca kann außerdem von sich behaupten, alles zu besitzen, was das Urlauberherz begehrt (und benötigt): wunderschöne Strände, grüne Landschaften zum Spazierengehen und Wandern, ein vielseitiges Geschäfts- und Freizeitangebot, historische Bauwerke und ein beneidenswertes Klima. Die Insel verbindet auf einzigartige Weise das typisch mediterrane Relaxen mit dem geschäftigen Treiben und dem kulturellen Angebot der Großstadt.

  • Entdecke erstaunliche Landschaften auf Fuerteventura

Die zweitgrößte Insel der Kanaren ist seit 2009 Biosphärenreservat, da sie eine Vielfalt an Ökosystemen und wertvollen Arten beherbergt. Fuerteventura scheint geradezu dafür geschaffen, Körper und Geist mit Sport und Relaxen zu verwöhnen: in einem der vielen Naturgebiete, an den kilometerlangen Stränden mit kristallklarem Wasser oder auch bei einer hervorragenden Thermalbehandlung. Eine originelle Art, die Insel zu entdecken, sind die Wanderwege des Landschaftsparks von Betancuria oder des Montaña Tindaya.

  • Eine Insel mit tausend Möglichkeiten: Teneriffa

Im Atlantischen Ozean vor der Küste Marokkos gelegen, kann sich die Insel Teneriffa eines herrlichen Klimas, einer weltweit einzigartigen Gastronomie und Landschaften voll unglaublicher Kontraste erfreuen. Mit ihrem berühmten Karneval als Wahrzeichen hat die größte der Kanareninseln viele Attraktionen zu bieten: von natürlichen Schwimmbecken wie denen von Garachico, die durch Vulkanausbrüche entstanden sind, über kilometerlange Strände bis hin zum Nationalpark des Teide. Dieses geologische Monument gehört zu den beeindruckendsten der Welt und besteht aus versteinerten Lavaströmen und Vulkankegeln, allen voran der Ehrfurcht gebietende Gipfel des Teide.

Die großen Hauptstädte gibt es dieses Jahr zu den günstigsten Preisen

  • Madrid und ihr weltoffenes Freizeitangebot

Mit einem für Spanien einzigartigen Angebot an Kultur, Gastronomie und Freizeit verfügt Madrid über unzählige Monumente und Orte, die man gesehen haben muss: die Puerta de Alcalá, den Retiro-Park, die Cibeles-Fontäne, den Markt von San Miguel – der seine originale Eisenstruktur von Beginn des 20. Jahrhunderts bewahrt –, den hübschen Park El Capricho… die spanische Hauptstadt steckt voll von architektonischem Charme, in dessen Zentrum sich die Puerta del Sol befindet. Von dort aus kann man die Gran Vía entlang zu einem Wahrzeichen der Madrider Skyline laufen: dem Torre de Madrid, der viele Jahre lang der höchste Wolkenkratzer Europas war.

  • Das Freiluftmuseum der Ewigen Stadt

Rom ist ohne Zweifel eine der geschichtsträchtigsten und bezauberndsten Städte der Welt. Die italienische Hauptstadt verbindet ihr großes Erbe mit einer Gegenwartskultur, die als Vorreiter kreativer Initiativen immer offen für Neues ist. Die Wiege des Römischen Reiches verdankt ihrer bewegten Geschichte Denkmäler von Weltrang wie das Kolosseum, den Trevi-Brunnen oder das Forum Romanum. Auch beherbergt sie den Staat der Vatikanstadt und Juwelen wie den Petersdom oder die Sixtinische Kapelle. Zusätzlich zu diesem reichhaltigen Erbe, das sich auch in der Gastronomie widerspiegelt, hat Rom es verstanden, sich der Avant-Garde anzuschließen und ist heutzutage ein wichtiges internationales Wirtschaftszentrum.