Zeitumstellung: Sinnvoll oder qualvoll - Pin and Travel
READING

Die Zeitumstellung: Sinnvoll oder qualvoll?

Die Zeitumstellung: Sinnvoll oder qualvoll?

Gerade jetzt, wo allerorts über die Zeitumstellung diskutiert wird, erzählen wir dir von Ländern, die beschlossen haben, sich nicht daran zu halten.

Die Zeitumstellung  ist einer der Bräuche, die Jahr für Jahr Staub aufwirbeln. Viele Menschen können mit den  Lichtveränderungen überhaupt nicht gut umgehen, und jedes Mal, wenn die Tage dunkler werden, beginnt die Debatte über die Zeitumstellung  von Neuem.  Wir fragen uns, wie es um die Zeitumstellung in anderen Ländern steht. Zum Beispiel im Falle Spaniens wird daran erinnert, dass das Land seine Zeitzone, entsprechend seiner Position am Greenwich Meridian nicht einhält. Darüber hinaus nahmen 2018 mehr als 4,6 Millionen Europäer an einer öffentlichen Umfrage teil, um über die umstrittente Zeitumstellung zu entscheiden.  8 von 10 Europäern befürworten den einheitlichen Zeitplan.

Deshalb hat die Europäische Kommission angekündigt, dass sie beabsichtigt, die letzte verbindliche Zeitumstellung in Europa im März 2019 vorzunehmen. Diese Änderung soll, unter anderem auch um Energie zu sparen, nach europäischen Richtlinien obligatorisch sein. Dennoch möchte eine große Mehrheit weltweit diese Änderung nicht anerkennen.  Weißt du, dass es Länder gibt, die die Zeit nicht umstellen werden?

Wann wird die Zeit umgestellt? Winter- oder Sommerzeit?

In Europa wird die Zeit zweimal im Jahr, Ende Oktober und Ende März, geändert.  Zuerst  wird die Winterzeit geändert: um 3 Uhr morgens werden die Uhren auf 2 Uhr umgestellt.  Das heißt, du bekommst eine Stunde mehr Schlaf. Im März beginnt dann die Sommerzeit: um 2 Uhr morgens ist es wieder 3 Uhr und du verlierst eine Stunde Schlaf.

Die Zeitumstellung 2018: es gibt Länder, die nehmen eine Zeitumstellung vor, andere nicht, und wieder andere entscheiden sich für eine Mischform.

Wo gibt es die Zeitumstellung

Standuhr in New York

Obwohl in Europa die Zeitumstellung obligatorisch ist, ist es nicht überall auf der Welt so. In den Vereinigten Staaten zum Beispiel passiert der Wechsel von Sommer- zur Winterzeit zu ganz unterschiedlichen Terminen. Aber auch hier gibt es wieder einige Staaten, die eine Ausnahme von der Regel machen: Arizona – im Westen des Landes – und Hawaii nutzen keine Sommerzeit. Dies ist insofern kurios, da innerhalb Arizonas die so genannte Navajo-Nation, das indianisch besiedelte Gebiet liegt. Sie nimmt einen Großteil von Arizona, Utah und New Mexico ein und folgt der Zeitverschiebung des restlichen Landes.

Zu den Ländern, die Europa am nächsten stehen, gehören zwei Länder, die sich geweigert haben, die Zeit zu ändern: Russland und die Türkei. Beide Länder haben Nein zur Sommerzeit gesagt. Im ersten Fall gab es zwar einige Überredungsversuche, jedoch trugen die letzen Endes keine Früchte. Die Türkei schaffte bereits 2016 die Sommerzeit ab.

Schauen wir auf die beiden Länder Brasilien und Australien, so fällt auf, dass ein Teil des Landes Zeitänderungen vornimmt und andere nicht. In Brasilien zum Beispiel folgen nur die Regionen im mittleren Westen im Süden und Südosten der Sommerzeit. Die antipodischen Nachbarn in Australien folgen auch nur zum Teil der Sommerzeit.  Der westliche Teil des Landes, sowie der Norden und Queensland nehmen keine Zeitumstellung vor, da sie über mehr Sonnenstunden verfügen als ihre Nachbarn.

Dank der Zeitumstellung genießen wir lange Abende am Strand

Sonnenuntergang am Strand

In Lateinamerika ist die Zeitumstellung kaum verbreitet

In vielen lateinamerikanischen Ländern wurde die Zeit nie geändert. Wiederum in anderen Ländern hat man versucht eine Zeitumstellung einzuführen, aber ohne Erfolg.  Denn wenn Lateinamerika mit etwas auftrumpfen kann, so ist es ein beneidenswertes natürliches Licht.

In den meisten zentralamerikanischen Ländern ist es einfach nicht notwendig, die Sommerzeit zu nutzen: Aruba, Belize, Costa Rica, Honduras, Guatemala, Jamaika, Panama oder El Salvador genießen ein Klima und Licht, das keiner Veränderung bedarf.

Das heißt für dich, du kannst die Abenteuer in Costa Rica, die Maya-Ruinen von Guatemala, das Tauchen in Belize oder den beeindruckenden Panamakanal genießen, ohne dich um Zeitverschiebungen oder Biorhythmen kümmern zu müssen. In diesem Teil der Welt wird Licht wohl nie ein Problem sein.