×
Andere Ziele ×

Bilbao für Paare: sechs Ausflüge zu Luft, zu Land und zu Wasser

 „[…] Der Spazierweg von Los Caños, zwischen dessen Pfaden so viele idyllische Blüten sprossen, und auf dem die Handwerksburschen des ausgehenden Jahrhunderts den süß und romantisch zitternden Gesellinnen beklommenen Herzens ihre Liebe gestanden, an in Altgold getauchten Nachmittagen, an denen die Blätter der Kastanien sich gelb färbten […] „. Auf diese Weise verlieh der bilbainische Schriftsteller Luis Antonio de Vega seiner eisernen Überzeugung Ausdruck, dass Bilbao ein von Grund auf romantischer Ort ist. Die Promenade von Los Caños, die kürzlich vom Stadtrat zur Freude der Bilbainer wiederhergestellt wurde, ist nur ein Beispiel für die unzähligen Orte, die die baskische Hauptstadt für alle verliebten Paare bereit hält, die es den „Handwerksburschen“ und „Gesellinnen“ des 19. Jahrhundert gleichtun wollen. Flankiert von den bergigen Höhen von Pagasarri und Artxanda und gesäumt vom Abra exterior – wie die untere Mündung des Nervión genannt wird -, lässt sich die Stadt Bilbao aus so vielen Perspektiven betrachten, wie es Elemente in der Natur gibt. Hier präsentieren wir Ihnen eine abwechslungsreiche Auswahl an Aktivitäten für Paare, mit denen Sie das beeindruckende Kulturerbe Bilbaos zu Luft, zu Land oder zu Wasser (also mit drei der vier Naturelemente) entdecken können. Unnötig zu erwähnen, dass das vierte Element – das Feuer – von den Liebenden beigesteuert wird.

Ausflüge zu Land: Pintxos und Märkte

Es gibt Dinge, die ihren Charme nicht verlieren, nur weil sie althergebracht sind. Das gilt auch für das legendäre Pintxopote (oder Pintxos-Essen), zu dem uns die mittelalterliche Altstadt mit ihren farbenfrohen Fassaden und festlichem Treiben einlädt. An dem Ort, aus dem Bilbao entsprungen ist, ist es nicht verwunderlich, die ältesten Gebäude und damit auch die traditionsreichsten Restaurants und Cafés der Stadt anzutreffen. Das Bacaicoa mit seinem Pintxo-Highlight namens Chorizo del Infierno (Höllen-Wurst) befindet sich am Plaza Unamuno, einem idealen Ausgangspunkt, um die Siete Calles – die sieben ältesten Straßen der Stadt – zu erkunden, während man die authentischen Aromen der baskischen Küche probiert. Nicht weit entfernt, in der Calle Iturribide, erwarten Sie die Gildas (oder traditionellen Piparra-Pintxos) der Bar Fermín, und ein Stückchen weiter, in der Calle Molina, die köstlichen gefüllten Muscheln des Baste. Mit etwas Glück treffen Sie auf eine Gruppe von Txikiteros, die zu einem Glas Wein die melodischen Bilbainadas anstimmen – Lieder, die Geschichten über das alte Bilbao erzählen. Andere Orte, die man für ihr Ambiente und die Qualität ihrer Pintxos sehr empfehlen kann, sind die Gegend von Ledesma, die Straßen Diputación, Poza, Deusto, García Rivero oder das Guggenheim-Zentrum.

Eine der großen Attraktionen von Bilbao sind zweifellos die vielen kleinen Märkte der Stadt, vom klassischen Flohmarkt bis hin zu Vintage- und Alternativmärkten. Das ganze Jahr über sind die an verschiedenen Punkten der Stadt verkauften Gebrauchtgegenstände, Second-Hand-Klamotten und merkwürdigsten Objekte aller Art mit Sicherheit einen Besuch wert. Der Markt Open your Ganbara, der jeden ersten und letzten Sonntag im Monat im Espacio Open von Zorrozaurre —im Gebäude der alten Keksfabrik Artiach— stattfindet, ist möglicherweise die ökologischste Variante des klassischen Flohmarkts, da Recycling und Wiederverwendung hier an der Tagesordnung sind. Am Alternativsten ist jedoch der Mercado Dos de Mayo, der an jedem ersten Samstag im Monat in der gleichnamigen Straße stattfindet und wo es Unmengen an neuer und alter Kleidung, Modeschmuck, Accessoires, Büchern, Schallplatten und Vieles mehr zu kaufen gibt. Der Mercado de Flores (Blumenmarkt) ist ein weiterer Klassiker der Hauptstadt von Bizkaia, der auf diesem Ausflug für Paare nicht fehlen darf. Jeden Sonntagmorgen finden Sie in der Gegend von Arenal zahlreiche Stände mit einer großen Auswahl an Blumen, Pflanzen und Saatgut der Saison. Auch in der Altstadt findet jeden letzten Sonntag im Monat ein Markt statt, der dem legendären Camden Market in London sehr ähnlich ist. Es handelt sich um den Sunday Market, ein weiteres Muss nach dem Pintxopote.

Ausflüge zu Wasser: vom Strand aufs Segelschiff und umgekehrt

Ein unbestreitbarer Vorteil der städtischen Transformation, die Bilbao Ende des letzten Jahrhunderts erlebte, ist das U-Bahn-Netzwerk. Wenn Sie auch etwas von der Umgebung von Bilbao sehen möchten, bringt die Linie 1 Sie direkt in die Gemeinde Plentzia, die für ihren ruhigen goldgelben Strand berühmt ist. Von der U-Bahnstation aus können Sie den Weg entlang der Flussmündung von Plentzia nehmen, in der unzählige Boote vor Anker liegen und die Sie schließlich ans Meer führt. Dort befinden sich dank der geschützten Lage in der Bucht Surfschulen und werden auch andere Wassersportarten betrieben. Der Sonnenuntergang von einem der Restaurants der Promenade aus lohnt sich unbedingt.

Wenn Sie jedoch auf ein wahres Seefahrerlebnis aus sind, besteht die Möglichkeit, ein privates Segelboot im Hafen von Getxo zu mieten, der ebenfalls mit der U-Bahnlinie 1 erreichbar ist, und zwei Stunden lang Orte wie den alten Hafen, die Klippen von Galea, die Strände von Azkorri oder die Mühlen von Punta Lucero zu entdecken. Darüber hinaus ist die Route so geplant, dass Sie bei der Rückkehr ein romantisches Abendessen zu den letzten Sonnenstrahlen genießen können.

Ausflüge zu Luft: die Höhen von Artxanda oder eine Ballonfahrt

Es war auf dem Berg Artxanda, der wahren Lunge der Stadt, von wo aus der berühmte Architekt Frank Gehry den endgültigen Standort des Guggenheim-Gebäudes festlegte. Und zwar weil man von hier oben einen der eindrucksvollsten Ausblicke aufs von der Flussmündung und den Brücken durchfurchte Bilbao hat. Obwohl der Aufstieg zu Fuß eine tolle Option ist, wenn Sie genug Zeit mitbringen, sollten Sie wissen, dass die Standseilbahn, deren Talstation nur wenige Meter vom Paseo Campo del Volantín entfernt ist, Sie in  knappen drei Minuten auf den Berg bringt. Obwohl es sich heute hauptsächlich um ein Wandergebiet und Aussichtspunkt handelt, war der Berg Artxanda seit dem späten 19. Jahrhundert unter den Einheimischen als Vergnügungsort bekannt. Dies bezeugt sein altes Kasino, das während des Spanischen Bürgerkriegs zerstört wurde, oder der heute nicht mehr existierende Vergnügungspark. Wie dem auch sei, auf jeden Fall besteht das legendäre Restaurant Txacolí Simón, das auf die Zubereitung von Koteletts mit Txacolí aus Bilbao spezialisiert ist, noch heute.

Falls Ihnen der Berg Artxanda nicht hoch genug ist, gibt es in Bilbao seit Jahren mehrere Unternehmen, die Ballonfahrten anbieten, um die Stadt aus der Vogelperspektive zu betrachten. Die eineinhalbstündige Fahrt kann von einer der folgenden Gegenden aus begonnen werden: dem Tal von Orduña, Urdaibai und Valderejo. Dieses Erlebnis beinhaltet außerdem ein typisches Mittagessen und Anstoßen mit Sekt.

Interessante Information

Pläne in der Nähe

Ähnliche pläne