×
Andere Ziele ×

Artxanda, der Berg mit dem besten Panoramablick auf Bilbao

Den Monte Artxanda zu erklimmen ist eine fantastische Option, um Bilbao aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Ortschaften aus der Vogelperspektive anzusehen, erleichtert es uns häufig, diese besser in uns aufzunehmen und zu verstehen. Im Fall dieser baskischen Stadt verhält es sich nicht anders. Von diesem Aussichtspunkt aus können wir ihre Entwicklung beobachten sowie ihre Art und Weise, wie sie damit umgegangen ist, Vergangenheit und Gegenwart sowie Tradition und Modernität erfolgreich miteinander zu vereinen. Die angenehme Naturlandschaft am Berg, die als wichtigste grüne Lunge der Stadt gilt, das interessante gastronomische Angebot und die stets attraktive Möglichkeit mit der Zahnradbahn zu fahren, machen aus dem Besuch des Artxanda-Bergs ein tolles Erlebnis für Jung und Alt.

Der Aussichtspunkt am Monte Artxanda: Wer verliebt sich hier nicht in Bilbao?

Dreihundert Meter über dem Meeresspiegel gelegen, ist der Artxanda-Aussichtspunkt einer der beliebtesten Ecken der Bilbainos, wenn es darum geht, die Stadt stolz vorzuzeigen. Die umliegende hügelige und bergige Landschaft macht es schwer zu bestimmen, welcher der beste Blick auf Bilbao ist. Artxanda vereint jedoch seine privilegierte Lage mit einer Reihe von Alternativen im Bereich Freizeit und Entspannung.

Von hier aus hat der Besucher die Gelegenheit, die Altstadt mit ihren Kirchen und historischen Gebäuden mal ganz anders zu sehen und festzustellen, wie die Ría von Bilbao sich durch die Stadt schlängelt und diese in zwei teilt. Zudem werden uns vom Mirador aus einige der ikonischen Elemente der Stadtlandschaft Bilbaos ganz besonders schön bewusst; an erster Stelle natürlich die gewellte Titanoberfläche des Guggenheim-Museums, mit der der kanadische Architekt Frank Gehry diese Metropole in den Blickpunkt der Welt rückte. Gleich daneben sind die harmonischen roten Bögen der La-Salve-Brücke, einem Design von Daniel Buren, zu sehen und die spektakuläre Fassade des neuen San-Mamés-Stadions. Dieser Bau wurde beim World Architecture Festival 2015 zum besten Sportgebäude der Welt ernannt. Außerdem kann man vom Monte Artxanda das Txorierri-Tal, den Flughafen und an klaren Tagen sogar das Meer erblicken.

Die Umgebung bietet sich besonders für Familienausflüge an, da hier gemeinsam Fahrrad, Rollschuh und Skateboard gefahren aber auch im Grünen gepicknickt werden kann. Auch Kunstliebhaber kommen nicht zu kurz, denn hier steht die Skulptur La huella digital von Juan José Novella, die das Bombardement dieser Zone von 1936 während des Bürgerkrieges in Erinnerung bringt.

Einer der schönsten Anblicke des Berges ist der, der sich jeden 24. Juni wiederholt, nämlich am Tag der San Juanada, wenn auf ihm die beliebten Feuer der Johannisnacht entfacht werden. Wer im Winter nach Bilbao reist, hat vielleicht sogar das Glück Artxanda ein wenig verschneit zu sehen; ein Detail, das jeder Landschaft, egal ob städtisch oder auf dem Land, ein Plus an Schönheit verleiht. 

Restaurants auf dem Artxanda für den baskisch-kulinarischen Hochgenuss

Ein heißer Tipp für einen Tag auf dem Artxanda ist, den Berg zu Fuß zu erwandern und oben einige Spezialitäten der weltberühmten baskischen Gastronomie zu probieren. Tatsächlich konzentrieren sich auf diesem Berg mehrere der beliebtesten Restaurants mit traditioneller Küche. Drei davon scheinen uns besonders empfehlenswert:

  • Txakolí. Dieses Restaurant liegt besonders nah zum Aussichtspunkt — nur 5 Minuten zu Fuß — und serviert traditionelle Regionalküche wie bacalao al pilpil (das Stockfisch-Starrezept), Rinderfilet mit Foie-gras-Füllung in Portweinsauce oder Seehechtbäckchen in grüner Sauce.
  • Restaurante La Escuela. 5 Autominuten vom Aussichtspunkt entfernt befindet sich das Restaurant der Escuela Superior de Hostelería de Bilbao (Gastronomische Fachhochschule Bilbao). Das dazugehörige Restaurant vereint die beste gastronomische Tradition des Baskenlandes mit einem Touch Innovation, mit besonderem Augenmerk auf die Präsentation der Gerichte und die Verwendung von saisonalen Produkten. Es serviert auch Menüs für Gruppen und verfügt über Take-Away-Gerichte.
  • Txakolí Simón. Wer gerne gut isst und dies unter freiem Himmel tun möchte, dem bietet dieses Restaurant die Möglichkeit an einem seiner Holztische unter Bäumen zu speisen. Sollte das Wetter nicht mitspielen, gibt es aber auch Esssäle im Innenbereich, in denen Ihnen ein köstlicher Kabeljau auf Bizkaia-Art oder Fleisch vom Grill serviert wird.

Die Artxanda-Seilbahn — Die charmante Art, den Berg zu erklimmen

Es gibt verschiedene Weisen, auf den Monte Artxanda zu gelangen. Zu Fuß dauert es knapp eine halbe Stunde und vom Stadtzentrum sind Sie mit dem Auto in zehn Minuten oben. Natürlich geht es auch mit dem Fahrrad, und zwar in ca. 15 Minuten. Besonders schnell und attraktiv ist es jedoch, den Berg mit der historischen Zahnradbahn zu erobern.

Dieses Verkehrsmittel wurde am 7. Oktober 1915 eingeweiht. Es handelt sich um eine Zahnradbahn, die die 770,34 Meter vom Zentrum Bilbaos zum Berg in nur 3 Minuten zurücklegt. Die Gleise wurden zwar bei der Bombardierung während des Bürgerkriegs beschädigt, waren aber ab Ende 1938 wieder funktionstüchtig. Aufgrund eines Unfalls wurde die Bahn 1976 für acht Jahre außer Betrieb genommen, nahm dann schließlich 1983 diesen wieder auf. Um erneuten Zwischenfällen vorzubeugen, findet jeden Morgen eine Leerfahrt statt. Einer der besonderen Augenblicke während der Fahrt ist der, wenn die aufsteigende Kabine sich mit der abwärts fahrenden Kabine trifft und sie ihre Gleise tauschen.

Wie Sie sehen, ist der Monte Artxanda einer dieser ganz besonderen Orte, wo man gut essen, alle Art von Sport treiben und sich inmitten der Natur entspannen kann. Lassen Sie sich die schönsten Panoramablicke Bilbaos nicht entgehen!

Interessante Information

Fahrzeiten und Preise der Seilbahn

  • Fahrzeiten: Fährt alle 15 Minuten an Werktagen von 7:15 bis 22:00 Uhr. Vom 2. Juni bis 30. September gelten diese Fahrzeiten von Montag bis Donnerstag und werden freitags, samstags und am Vortag eines Feiertags auf 23 Uhr erweitert.
  • Preise: Eine Einzelfahrkarte kostet 1,75 Euro und Hin- und Rückfahrt 3,25 Euro. Sie können die Seilbahn jedoch auch mit der Barik-Karte des Consorcio de Transportes de Bizkaia (Personenbeförderungskonsortium Bizkaias) benutzen.

Pläne in der Nähe

Ähnliche pläne