×
Andere Ziele ×

Ein Wochenende in Granada

Ein Kurztrip nach Granada ist wie ein Oasenstopp in der Wüste oder wie ein kleines Häppchen Schokoladentorte. Hinterher kommt er einem einfach zu kurz vor. Aber es lohnt sich, sich von der Magie dieser tausendjährigen Stadt hinreißen zu lassen, sei es auch nur für zwei Tage, denn wie sagte der französische Maler Henri Matisse: „Granada ist so ergreifend, dass alle Sinne sich auflösen und dahinschmelzen“. Die Sonnenuntergänge im Albaicín vor dem Hintergrund der Alhambra und der Sierra Nevada, die versteckten Häuser mit ihren Innengärten, wo Wasser und Leben pulsieren, das erhabene Grab der Katholischen Könige, die geheimnisvollen Zambras der Zigeuner im Sacromonte, die ländlichen weißen Dörfer der Alpujarra

Alles in Granada ist verlockend und sinnlich… und schmerzlich in der Erinnerung. Schmerzlich deshalb, weil – dieses Zitat stammt von Chateaubriand – „Granada wie die kristallene Braut unserer Träume ist, jeder, der sie sieht, hegt den sehnlichen Wunsch, sie erneut zu besuchen“. Mit dieser Reiseroute für ein Wochenende bekommen Sie ganz bestimmt Lust auf mehr.