Menü

Schließen

Wohin willst du gehen?
1 2
Rabatte

I.- Zu welchem Zweck und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Das Hotel setzt seine Kunden darüber in Kenntnis, dass ihre Daten von Barceló zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:

1. Verwaltung der Buchung und der gebuchten Leistungen. Um die Buchung verwalten zu können, die über unsere Zentrale oder andere Buchungskanäle außerhalb der Barceló Hotel Group eingegangen sind (wie beispielsweise Expedia, Booking), benötigt das Hotel bestimmte personenbezogene Daten des Gastes wie: Vorname, Nachname, Anschrift, Ausweisnummer (Personalausweis, Reisepass oder ein gleichwertiges Ausweisdokument), E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Geburtsdatum. Diese Daten werden verwendet, um dem Gast den gewünschten Aufenthalt bzw. sonstige gebuchte Dienstleistungen (z. B. Veranstaltungen, Feiern, Kongresse) zuzuweisen.

Für den Fall, dass der Gast spezifische Dienstleistungen des Hotels (z. B. Spa-Service oder medizinische Dienste) bucht und in diesem Zusammenhang Informationen über seinen Gesundheitszustand preisgibt, geht das Hotel davon aus, dass diese Angaben vom Gast freiwillig übermittelt werden, da sie nicht von vornherein angefordert werden. Diese personenbezogenen Daten werden ausschließlich verwendet, um die Anfrage des Gastes zu bearbeiten. Dennoch wird das Hotel die Zustimmung der betroffenen Person für die Verarbeitung dieser Daten einholen.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist für die Vertragsausführung notwendig.

2. Verarbeitung personenbezogener Daten von Minderjährigen. Für den Fall, dass im Zuge der Buchungsverwaltung personenbezogene Daten eines Minderjährigen verarbeitet werden müssen, wird das Hotel die entsprechende Zustimmung seiner gesetzlichen Vertreter einholen, sofern der Minderjährige unter 13 Jahre alt ist, und wenn die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Minderjährigen für die Erbringung der von seinen gesetzlichen Vertretern gebuchten Dienstleistungen notwendig ist. Diese Zustimmung gilt ebenfalls für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Minderjährigen, die für die Erbringung der ihn betreffenden Dienstleistungen erforderlich ist (z. B. Animation, Miniclub, Kinderkrippe).

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist für die Vertragsausführung notwendig. Dennoch wird das Hotel die Zustimmung der gesetzlichen Vertreter des Minderjährigen für die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einholen, wenn der Minderjährige unter 13 Jahre alt ist.

3. Einhaltung buchhalterischer, rechtlicher, steuerlicher und verwaltungstechnischer Verpflichtungen.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist für die Vertragsausführung notwendig.

4. Bearbeitung von Kundenreklamationen. Daten, die von Kunden im Zusammenhang mit Reklamationen übermittelt werden, werden vom Hotel zur Bearbeitung dieser Reklamationen verarbeitet, um die Kunden für ihnen eventuell entstandene Unannehmlichkeiten entschädigen zu können und ihnen beispielsweise Preisnachlässe oder Sonderkonditionen für zukünftige Aufenthalte anzubieten. Gegebenenfalls können die Daten im Zusammenhang mit der Reklamation an Barceló Gestión Hotelera weitergeleitet werden, um dem Gast eine zufriedenstellende Lösung anbieten zu können. Zum selben Zweck und im Falle, dass der Gast einen entschädigungsfähigen Schaden erlitten hat, wird BGH diese Informationen an die für die Verwaltung des Schadens zuständige Versicherungsgesellschaft weiterleiten.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist zur Bearbeitung der Kundenreklamation notwendig.

5. Datenkommunikation an Barceló Gestión Hotelera seitens des Kundenservice. Barceló Gestión Hotelera verfügt über einen Kundenservice zur Bearbeitung eingegangener Anfragen von Gästen oder potenziellen Gästen der Hotels, sowohl in Bezug auf Fragen im Vorfeld einer Buchung als auch in Bezug auf Fragen, die sich zu einer getätigten Buchung oder zu den im Hotel angebotenen Dienstleistungen ergeben können. Die von den Kunden an das Hotel gestellten Anfragen können ggf. an Barceló Gestión Hotelera weitergeleitet werden, um eine zentrale Verwaltung auf Gruppenebene zu gewährleisten.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist erforderlich, um die Anfrage des Gastes zu bearbeiten.

6. Versenden von Umfragen zur Qualitätssteigerung. Dem Gast stehen Formulare für Qualitätsumfragen zur Verfügung, die er anonym oder personalisiert ausfüllen kann. Im letzteren Fall verarbeitet das Hotel die Daten des Gastes, der das Formular ausgefüllt hat, sowie dessen Meinung, um die Serviceleistungen des Hotels zu verbessern, und es kann diese Informationen auch an Barceló Gestión Hotelera weiterleiten, um den Service sowohl im betreffenden Hotel als auch in anderen Hotels auf Gruppenebene zu verbessern. Diese Informationen können auch zu kommerziellen Zwecken auf der Grundlage der Bestimmungen der Absätze 3 und 4 übermittelt werden.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung beruht auf dem berechtigten Interesse des Hotels. Der Gast kann dem Erhalt solcher Zusendungen jederzeit nach Maßgabe der Bestimmungen in Abschnitt V widersprechen.

7. Kontrollen zur Aufdeckung von Betrugsversuchen. Um eventuelle betrügerische Aktivitäten aufzuspüren und zu überwachen, führt das Hotel eine Analyse der im Hotel getätigten Transaktionen durch, mit dem Ziel, diejenigen Transaktionen zu identifizieren und genauer zu analysieren, die als betrugsverdächtig eingestuft wurden. Diese Informationen können ggf. an Barceló Gestión Hotelera in ihrer Eigenschaft als Rechtsberatung des Hotels weitergeleitet werden.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung beruht auf dem berechtigten Interesse des Hotels, da es alle von seinen Kunden durchgeführten Transaktionen kontrolliert und überwacht, um eventuelle Betrugsversuche während des Vertragsabschlusses zu identifizieren. Der Gast kann der Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck jederzeit nach Maßgabe der Bestimmungen in Abschnitt V widersprechen.

8. Übermittlung Ihrer Daten an Sicherheitskräfte und -einheiten. Das Hotel ist gesetzlich dazu verpflichtet, Informationen über die in den Zimmern untergebrachten Gäste an Sicherheitskräfte und Sicherheitseinheiten weiterzugeben, die diese Informationen zu ihren eigenen Zwecken und aufgrund der entsprechenden gesetzlichen Berechtigungen verarbeiten.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung geschieht aufgrund einer für das Hotel geltenden Verpflichtung durch die spanische Gesetzesverordnung INT/1922/2003 vom 3. Juli über Registerbücher und die Meldung von Anreisen in Hotelbetrieben sowie durch weitere ähnliche Verordnungen und das Schengener Abkommen.

9. Gerichts- und Verwaltungsverfahren. Im Falle von eventuellen Gerichts- oder Verwaltungsverfahren, die sich aus den vom Hotel angebotenen oder erbrachten Dienstleistungen ergeben, wird das Hotel die notwendigen Daten für die entsprechende Beweisführung verwenden, sowie, um je nach Sachlage von seinem Recht auf Verteidigung Gebrauch zu machen oder jeglichen ihm angemessen erscheinenden Rechtsanspruch geltend zu machen.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung erfolgt aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen, die sich aus den Verwaltungsvorschriften (insbesondere dem spanischen Verwaltungsverfahrensgesetz) ergeben, bzw. ist erforderlich, damit das Hotel von seinem Recht auf effektiven Rechtsschutz Gebrauch machen kann, sowohl zur eigenen Verteidigung als auch zur Durchsetzung von Rechtsansprüchen gemäß der Zivilprozessordnung oder der Strafprozessordnung.

10. Behebung von Systemstörungen. Das Hotel verwendet die notwendigen Daten seiner Gäste, um gemeldete oder vom Hotel selbst registrierte Störungen zu beheben (einschließlich Störungen, die von seinen Dienstleistungsanbietern registriert werden). Diese Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich zum Zweck der Behebung der Störung bzw. um in diesem Zusammenhang auftretende Probleme zu lösen. Das Hotel hat ein berechtigtes Interesse daran, die Sicherheit seiner IT-Ressourcen zu gewährleisten sowie Störungen zu beheben, die eben diese Sicherheit oder die Kontinuität der den Gästen angebotenen Dienstleistungen gefährden.

Rechtsgrundlage: Diese Datenverarbeitung ist notwendig, um den berechtigten Interessen des Hotels nachzukommen. Der Gast kann der Verarbeitung seiner Daten zu diesem Zweck jederzeit widersprechen, indem er die Anweisungen in Abschnitt V befolgt.

11. Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Videoüberwachung. Diese Verarbeitung erfolgt in Übereinstimmung mit der Informationsklausel zur Videoüberwachung, die dem Gast auf Anfrage an der Rezeption zur Verfügung gestellt wird.

12. Datenverarbeitung über die App MyBarceló. Das Hotel kann Serviceanfragen direkt von der Anwendung MyBarceló erhalten, die der Datenverantwortlichkeit von Barceló Gestión Hotelera unterliegt. Diese Datenverarbeitung erfolgt gemäß den Bestimmungen der Datenschutzrichtlinie, der der Gast beim Herunterladen der App zustimmt.

13. Datenverarbeitung in Zusammenhang mit dem Zugang zum WLAN-Netzwerk, das von BGH zur Verfügung gestellt wird. Diese Datenverarbeitung erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie, der der Gast durch die Nutzung der von den Hotels zur Verfügung gestellten WLAN-Netzwerke zustimmt.


II.- Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die personenbezogenen Daten, auf die zugegriffen werden kann, werden verarbeitet, solange das Vertragsverhältnis besteht. Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses werden die personenbezogenen Daten vom Hotel ordnungsgemäß gesperrt und während der gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist bzw. bis zum Ablauf der Verjährungsfrist der Ansprüche, die sich aus der Kundenbeziehung ergeben könnten, gespeichert, um sie ggf. den zuständigen Behörden, Richtern und Gerichten oder der Staatsanwaltschaft zur Verfügung stellen zu können. Nach Ablauf dieser Fristen werden die Daten vom Hotel vernichtet.


III.- Wem übermitteln wir Ihre Daten?

Das Hotel kann die Daten übermitteln an: · Barceló Gestión Hotelera. · Zuständige Behörden, Richter und Gerichte, insbesondere an die Strafverfolgungsbehörden. · Neben den oben aufgeführten Datenübermittlungen wird das Hotel von dritten Dienstleistern unterstützt, die Zugriff auf die personenbezogenen Daten der Gäste haben und diese Daten im Rahmen ihrer Leistungserbringung im Namen und auf Rechnung von BGH verarbeiten. Das Hotel wird insbesondere in folgenden Sektoren durch Dienstleistungen dritter Parteien unterstützt, wobei diese Auflistung nicht vollständig ist: Rechtsberatung, multidisziplinäre professionelle Dienstleister, Anbieter von Technologielösungen, IT-Dienstleister.


IV.- Welche Rechte haben Sie, wenn Sie uns Ihre Daten zur Verfügung stellen?

Der Gast kann auf Wunsch von seinem Recht auf Auskunft, Berichtigung und Löschung seiner Daten Gebrauch machen sowie der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten widersprechen, eine Beschränkung der Verarbeitung beantragen, eine Datenübertragung beantragen, sowie beantragen, nicht einer automatisierten Einzelentscheidung unterworfen zu werden, indem er einen schriftlichen Antrag an dpo@barcelo.com stellt.

In jedem Fall sind Anträge bzgl. der Ausübung seiner Rechte im Zusammenhang mit der Verarbeitung personenbezogener Daten an den Datenschutzbeauftragten zu richten, entweder schriftlich an: Delegado de Protección de Datos, c/ Josep Rover Motta, 27 in 07006 Palma de Mallorca, Spanien, oder per E-Mail an: dpo@barcelo.com. Bitte fügen Sie in beiden Fällen diesem Antrag eine Kopie Ihres Personalausweises oder eines anderen offiziellen Ausweisdokumentes bei. Auf diese Weise kann der Gast seine Anfrage an die Leitung des angegebenen Hotels oder direkt an den Datenschutzbeauftragten richten.

Durch die vorstehend beschriebene Vorgehensweise kann der Gast in Bezug auf die Verarbeitung von Daten, die seiner Zustimmung unterliegen, die von ihm erteilte Zustimmung widerrufen.


V.- Wie haben wir Ihre Daten erhalten?

Die personenbezogenen Daten, die das Hotel verarbeitet, sind personenbezogene Daten, die vom Gast selbst bereitgestellt wurden oder über folgende Stellen erfasst wurden:

· Unsere direkten Vertriebskanäle:

· Unsere Website (www.barcelo.com).

· Unser Call Center für telefonische Anfragen.

· Reiseveranstalter des Netzwerks der Barceló Hotel Group.

· Barceló Gestión Hotelera.

· Dritte Stellen, die Hotelleriedienstleistungen vergleichen, wie zum Beispiel: Booking, Expedia.


VI.- Bei welcher Behörde können Beschwerden eingereicht werden?

Der Gast kann bzgl. der seine Rechte betreffenden Antwort des Hotels und Barceló Gestión Hoteleras eine Beschwerde bei der spanischen Datenschutzbehörde einreichen. In jedem Fall sind Beschwerden im Zusammenhang mit der Verarbeitung persönlicher Daten an den Datenschutzbeauftragten der Barceló Hotel Group, der von Barceló Gestión Hotelera nominiert wird, zu richten, entweder schriftlich an: Delegado de Protección de Datos de Barceló Hotel Group, c/ Josep Rover Motta, 27 in 07006 Palma de Mallorca oder per E-Mail an: dpo@barcelo.com. Bitte fügen Sie in beiden Fällen diesem Antrag eine Kopie Ihres Personalausweises oder eines anderen offiziellen Ausweisdokumentes bei. Auf diese Weise kann der Gast seine Anfrage an die Leitung des angegebenen Hotels oder direkt an den Datenschutzbeauftragten der Barceló Hotel Group richten.