Menü

Schließen

Wohin willst du gehen?
1 2
Rabatte
Vergleichen
Fangen Sie an zu vergleichen!
Klicken Sie auf Vergleichen, um die Unterschiede zwischen zwei oder mehr Hotels zu vergleichen.
Karte
Vergleichen
Barceló Montelimar

4/5

2322 Bewertungen


Einzigartiges Resort in Nicaragua
Ideal für Familien und Flitterwochen
Sensationelles gastronomisches Angebot
Ideal für Geschäfts- und Urlaubsreisen
Weiterlesen
0/3 ausgewählte Hotels zum Vergleich
Vergleichen Sie bis zu 3 Hotels und buchen Sie das Hotel, das Ihren Anforderungen am besten entspricht

Nicaragua ist ein Land mit majestätischer Natur. Vulkane erheben sich über riesigen Seen und Strände mit weißem Sand erstrecken sich über Kilometer an der Pazifikküste. Die Hauptstadt des Landes ist Managua, ein pulsierendes urbanes Zentrum mit einer ganz eigenen Note. Den besonderen Zauber Managuas kann man jedoch nur entdecken, wenn man das betriebsame Stadtzentrum verlässt. Selbstverständlich darf man sich auch historische Orte wie das Nationalmuseum, die alte Kathedrale und das Nationaltheater Rubén Darío nicht entgehen lassen. Ein umfassenderes Erlebnis ist den Gästen der besten Hotels in Managua jedoch möglich, wenn sie sich von den bekannten und überlaufenen Wegen entfernen.

So können Reisende einen authentischen lokalen Tanz wie den der Diablitos erleben, ein Straßenschauspiel, bei dem eine Gruppe junger Männer mit Teufelsmasken zu traditioneller Musik tanzt. Auf der Avenida Bolívar, der wichtigsten Straße der Stadt, gehen Passanten unter 22 Baumskulpturen entlang. An ihren gelben, geringelten Ästen leuchten Tag und Nacht hunderte von Lichtern. Auf einem Platz mit Kreisverkehr gibt es neben dreien dieser Bäume ein riesiges Porträt des ehemaligen venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez. Die Promenade am See von Managua ist ein interessanter Ort für Spaziergängeund für das Genießen von Snacks und Getränken. Hier steht auch eine Miniatur-Nachbildung der Stadt, neben der man sich ganz groß fühlen kann. Die Besucher können dort an kleinen Ausgaben der herrlichen Monumente von Managua vorbeigehen.

Der Spaziergang könnte auf dem Markt Roberto Huembes enden, einem Kunsthandwerksmarktmarkt, der sich neben dem zentralen Busbahnhof befindet. Dort gibt es wunderschöne Hängematten, Stoffe, Gemälde und Lederwaren aus Nicaragua. Wer eine authentische Pythonledertasche sucht, wird sie dort finden.

Faszinierende Tagesausflüge

Gäste der Hotels in Nicaragua, die die koloniale spanische Architekturkennenlernen möchten, werden in Granada fündig. Am Ufer des Nicaraguasees, des größten Sees Zentralamerikas, bezaubert der Ort die Reisenden mit seinen farbigen Gebäuden aus dem 16. Jahrhundert. Ein Spaziergang führt an sechs Kirchen und einer alten Festung vorbei. Der Aufstieg zum Glockenturm der Kirche La Merced bietet einen Panoramablick auf die Stadt, den Nicaraguasee und den Nationalpark Volcán Mombacho. Unerschrockene können über Felder versteinerter Lava und Wildblumenwiesen bis zum Rand des Vulkans vordringen. Besonders Mutige können den Wald per Zipline überqueren. Durch eine Bootsfahrt über den riesigen See gelangt man zu einem Archipel mit 350 Inseln. Hier kann man die größte der Inseln, Ometepe, betreten, wo Zwillingsvulkane ein majestätisches Profil zeigen. Neben der üppigen Vegetation der Umgebung finden die Besucher auch archäologisch interessante Orte, denn an den Vulkanfelsen sind 1.700 Felszeichnungen zu sehen. Anscheinend war die Insel für die präkolumbischen Völker genauso interessant wie für moderne Menschen heute.

Playa de Montelimar

Einige der besten Hotels in Nicaragua befinden sich an diesem ruhigen Abschnitt der Pazifikküste, wo die Wellen an palmengesäumten Stränden mit weißem Sand brechen. Hier bieten die Hotels Privatsphäre für einen romantischen Kurzurlaub, einen Urlaub mit der Familie oder Geschäftsversammlungen. All dies sind Vorteile für Gäste, die sich für einen All-Inclusive-Plan entscheiden. Diese Hotels in Nicaragua bieten riesige Swimmingpools, Luxus-Restaurants und sportliche Aktivitäten und liegen nur eine Autostunde von Managua entfernt. Gewundene Wege führen durch tropische Gärten zu privaten Bungalows, wo die Gäste sich in perfekter Abgeschiedenheit entspannen können. Man kann auch sein Glück in einem Casino versuchen. Es befindet sich in der einstigen Villa der Familie Somoza, der ehemaligen Regierenden Nicaraguas. Die Diktatorenfamilie floh 1979, aber das 80 Hektar große Grundstück ist nach wie vor ein paradiesischer Ort am Meer.