Filmtourismus: das Lieblingshotel der Kinoliebhaber und der Celebrities
READING

Filmtourismus: das Lieblingshotel der Kinoliebh...

Filmtourismus: das Lieblingshotel der Kinoliebhaber und der Celebrities

Es gibt ein Hotel in Mallorca, das seit jeher von illustren Gästen aufgesucht wird: das Barceló Formentor.

Die Liste der Gäste des Hotels Formentor von der Eröffnung bis heute ist sehr umfangreich und enthält zahllose Namen renommierter Persönlichkeiten und Celebrities. Im Gästebuch des Hotels gibt es Unterschriften von ausländischen Staatschefs, illustren gekrönten Häuptern und ebenso berühmten nicht adligen Personen, Malern, Musen, Musikern und natürlich Persönlichkeiten der Filmwelt.

 

EIN FILM-ZIEL

lucia bose berühmte pin and travel

Auf dem Foto ist die Prinzessin Grace Kelly (Philadelphia, 1929 – Montecarlo, 1982) bei ihrer Ankunft in Formentor im April 1956 zu sehen, vier Tage nach ihrer Hochzeit mit Rainier von Monaco.

Für viele seiner Gäste war und ist Formentor so etwas wie eine Delikatesse. Man möchte nicht darauf verzichten, sie erneut zu kosten, solange die Geschmacksknospen intakt sind. Deshalb kommen sie Jahr für Jahr wieder, um sich zu erholen und in der Stille, der beschaulichen Landschaft und dank der ausgezeichneten Betreuung durch das Hotelpersonal Kraft zu schöpfen.

Es war und ist immer noch üblich, dass Mitglieder des Königshauses sich im Hotel Formentor einquartieren. Zum Beispiel wollte die frühere spanische Königin Sofia es ihrer frisch vermählten Schwiegertochter Letizia zeigen. Sie brachte die jetzige Königin von Spanien anlässlich einer ihrer ersten Mallorca-Reisen zum Essen nach Formentor. Letizia sollte einen der Orte bewundern, für die Doña Sofía eine Vorliebe hat.

Des Weiteren haben große Figuren aus der Geschichte der Mode in diesem Hotel logiert.

Auf dem Bild ist Jane Birkin (London, 1946) zu sehen, Schauspielerin in ‘Das Böse unter der Sonne’, einem Film des Regisseurs Guy Hamilton aus dem Jahr 1982, der an verschiedenen Plätzen Mallorcas gedreht wurde, unter anderem in Formentor. Rechts daneben ein Bild von Lucía Bosé (Mailand, 1931) mit ihren Kindern Miguel und Lucía im Hotel Formentor (ca. 1958).

D

Die amerikanische Schauspielerin Joan Fontaine logierte gegen 1945 im Hotel Formentor, als sie dank der Filme ‘Rebecca’ und ‘Verdacht’ unter der Regie von Alfred Hitchcock bereits berühmt war.

Und nicht nur Schauspielerinnen haben dieses paradiesische Hotel besucht.

Der Schauspieler, Regisseur und Komponist Charles Chaplin (London, 1889-1977) und seine Frau Oona O’Neill, Tochter des Schriftstellers Eugene O’Neill, übernachteten mehrere Male im Hotel Formentor. 1959 wollte er ein Haus in Formentor mieten.

 

Im Dezember 1935 kam Winston Churchill in Begleitung seiner Frau und seines Sekretärs nach Formentor in der Absicht, zu schreiben und zu malen. Er dachte, dass das gute Klima ihm helfen würde, die Biografie des Herzogs von Marlborough fortzusetzen, an deren drittem Band er arbeitete.

Suite 113

Als der Regierungspräsident Adolfo Suárez mit seiner Familie dort weilte, wurden im Garten Schilderhäuschen mit Sonnendach aufgestellt, die zur Bewachung dienten, aber auch von den Kindern von Suárez zum Spielen benutzt wurden, ebenso wie von anderen Kindern wie denen von Miguel Buadas und seiner Frau Beatriz Tellechea, die damals das Hotel führten.

Einige der arabischen Scheichs wie der Emir von Abu Dhabi logierten in der Suite 113. Seine Bodyguards bewachten Tag und Nacht die Eingänge und seine Zimmertür. Der Umstand, dass diese sich je nach Tageszeit umzogen, ohne ihren Posten zu verlassen, und dass ihre Ernährung nur aus Garnelen und Coca Cola bestand, rief Bewunderung hervor. Die Entourage besetzte ein ganzes Stockwerk des Hotels, und der Scheich, der vom Ort begeistert war, wollte die Halbinsel Formentor kaufen und eine Brücke zur kleinen Insel bauen lassen.

Der jüngste Auftritt

Das letzte Mal, dass Formentor auf den Bildschirmen der ganzen Welt zu sehen war, war anlässlich der Dreharbeiten und der Lancierung der Hollywood-Superproduktion ‘Der Wolkenatlas’ (mit Halle Berry, Tom Hanks, Susan Sarandon und Hugh Grant). Es ist nicht verwunderlich, dass die Brüder Wachowski (bekannt als Drehbuchautoren der Trilogie Matrix), von der Schönheit dieser Landschaft überwältigt waren, die vor ihnen schon andere Cineasten auf der Suche nach inspirierenden Schauplätze für ihre Filme begeistert hatte.

Audrey Hepburn, Grace Kelly, Charles Chaplin, Gary Cooper, Cary Grant, Peter Ustinov, John Wayne, Claudia Cardinale, Jane Birkin… Die Liste der Filmstars, die im Hotel übernachtet haben, ist unendlich lang. Und dies ist Teil eines sehr einflussreichen Trends: Der Filmtourismus setzt weltweit mehr als 40 Millionen Reisende in Bewegung, und gemäß Studien* wählen 10% der Touristen das Reiseziel eines Kurztrips aufgrund der Beeinflussung durch einen Film.

 

* Von der Unternehmensberatung TCI Research ausgearbeiteter Bericht