Die Party von Hemingway in Havanna endet nie
READING

Kuba: Die Party von Hemingway in Havanna endet nie

Kuba: Die Party von Hemingway in Havanna endet nie

In den Straßen Havannas gibt es immer Leute, die auf etwas warten. Vielleicht so wie Santiago, der Hauptperson von Ernest Hemingways Roman Der alte Mann und das Meer. Er handelt von einem alten, glücklosen Fischer, der zusah wie die Stunden vergingen, ohne dass etwas an seiner Angel anbiss.

In vielen Ecken der Stadt scheint die Zeit 1959 stehengeblieben zu sein. Zigarren, Rum und Musik findet man hier noch immer, nun aber neben Handys der neuesten Generation in den wenigen Ecken, in denen es WLAN gibt. Und die Menschen warten immer noch, jetzt aber mit den Augen fest auf dem Display.

HAVANNA, DAS EPIZENTRUM VON DEINER REISE NACH KUBA

Havanna - almendrones

Wer durch die Calle Obispo spaziert, der lernt das Wesen des alten Havannas kennen. Los geht es an der legendären Bar La Floridita, in welcher der nordamerikanische Autor bei Daiquiris Inspiration für einige seiner besten Romane fand. Der Rundweg führt uns durch das Innere einer Stadt, die gerade ihren 500. Geburtstag feierte.

Die Viertel dieser historischen Gegend sind die wenigen Bereiche in Havanna, in denen man keine ‘Almendrones’ sieht. Dies sind die amerikanischen Autos der 50er Jahre, die der Luft einen so charakteristischen industriellen Geruch verleihen. Im Gegensatz zur Zeit steht das Leben in diesem Teil der Hauptstadt nie still: Es ist allgegenwärtig in den Souvenirläden, Cafés, Buchläden und Kunstgalerien.

Wenn man weiter in Richtung der historischen Plaza de Armas geht, taucht man weiter ein in die Träume von Santiago aus Der alte Mann und das Meer: Eine Reise in die Vergangenheit bei der man täglich zwischen den Postern von Che Guevara gegen Widrigkeiten ankämpfen musste. Aus vielen Eingangstoren erklingt traditionelle kubanische Musik und es kommt nicht selten vor, dass man alle paar Meter zu einem Tanz eingeladen wird. Die Bar París an der Ecke der Calle Obispo mit der Calle San Ingancio ist einer der kultigen Orte für alle, die auf der Suche nach Live-Musik sind. Hier treffen sich Touristen und Anwohner bis in die frühen Morgenstunden und tanzen mit einem Mojito in der Hand.

Trotz der vielen Versprechen, dass es dort billiger ist, oder dass dies ein direkter Verkauf der Bauern ist, sollte man den Schwarzmarkt besser umgehen und Zigarren oder Kaffee nur an offiziellen Verkaufsstellen kaufen. Nahe der Bodeguita de en Medio, einem weiteren der Etablissements, die Hemingway liebte und das heute voller Touristen ist, befindet sich einer der beliebtesten Tabakläden, in dem man die legendären kubanischen Zigarren erstehen kann. Dieser liegt unweit des Museo Nacional de Cerámica in der Calle Amargura. (Möchten Sie ein Feuerzeug als Andenken mitnehmen, dann denken Sie daran, nach der Quittung zu fragen und es nicht im Handgepäck zu transportieren. Andernfalls wird es Ihnen bei der Kontrolle am Flughafen abgenommen).

Weniger als 5 Gehminuten entfernt befindet sich ein weiteres Symbol der Entschlossenheit der Kubaner, wie sie Hemingway in Der alte Mann und das Meer darstellte: das Museo de la Revolución. Dort befindet sich die Granma, das Boot, mit dem Che Guevara, Fidel Castro und Camilo Cienfuegos von Mexiko nach Kuba kamen, um die Revolution zu beginnen. Heute ist dieses Schiff von einer Art gläsernen Urne umschlossen, als Symbol, “die Revolution zu beschützen”. Das Gebäude war seinerzeit der Präsidentenpalast und bei der Einrichtung war die nordamerikanische Firma Tiffany’s beteiligt.

DIE PERFEKTE REISEFÜHRUNG DURCH KUBA

reise nach kuba havannzigarre

Es gibt in Havanna viele Bars und Restaurants, deren Küche den gesamten Tag über und auch oft in der Nacht geöffnet ist. Die Speisekarten dienen hierbei aber häufig nur als Orientierung. Oft wird man mit dem Satz begrüßt: “heute kann ich Ihnen anbieten”. Die Halbautarkie der Insel führt zu Situationen, die viele Reisende nicht kennen, beispielsweise, dass das Bier, Erfrischungsgetränke und andere Produkte ausgehen können.

Wenn Sie einen der besten Hamburger der Stadt zusammen mit einem handwerklich gebrauten Bier probieren möchten, dann sollten Sie die Taberna de la Muralla besuchen. Dies ist eine der wenigen traditionellen Bierbrauereien Havannas. Wenn Sie sich auf einen der riesigen schmiedeeisernen Stühle auf die Terrasse an der Plaza Vieja setzen, dann werden Sie sich wie zu Hause fühlen. Dieser Teil von Havanna ist einer der am besten restaurierten. Die lebendigen Farben der Fassaden und die Bögen der hundertjährigen Gebäude erinnern an die Fischerviertel der Städte des Mittelmeers, wie in Mallorca, Valencia und Barcelona.

reise nach kuba plaza nueva havanna

Möchten Sie die echte kubanische Gastronomie in einem Boheme-Ambiente kennenlernen, dann sollten Sie die Bar Chanchullero in der Calle Teniente Rey, zwischen Bernaza und El Cristo aufsuchen. Dieser Ort spiegelt die Verwandlung Havannas am besten wider und bietet eine spannende Mischung aus Tradition und Moderne. Im Hintergrund läuft Musik, die von den neuesten Hits von Shakira bis zu alten Songs von Bebo Valdés alles abdeckt. Die Salate mit frittiertem Hähnchen, Avocado und Koriander sind sehr empfehlenswert. Und zum Trinken: Catarro, eine Mischung aus weißem Rum, Limette und Honig.

Inspiriert von diesen hundertjährigen Straßen konnte Hemingway Romane wie Paris – Ein Fest fürs Leben zu Ikonen des 20. Jahrhunderts machen und viele sind der Meinung, dass die Seele des Schriftstellers am selben Tag starb, an dem er die Insel verließ. Und auch wenn die Zeit in den 50er Jahren stehen geblieben ist, ist Havanna noch immer eine nicht enden wollende Party.

barcelo arenas blancas pin and travel

Besuch Barceló Arenas Blancas Hotel und geniessen Sie die besten Strände auf Kuba.