Teneriffa: schönste Strände im Norden, Süden und Westen
READING

Entdecke auf Teneriffa schönste Strände im Nord...

Entdecke auf Teneriffa schönste Strände im Norden, Süden und Westen der Insel

Für viele Urlauber sind die herrlichen Strände einer der Hauptgründe für Ferien auf den Kanarischen Inseln. Und natürlich findet man auch auf Teneriffa schönste Strände für jeden Geschmack. Die größte Kanareninsel zeichnet sich durch eine beeindruckende landschaftliche Vielfalt und unterschiedliche Mikroklimata auf kleinstem Raum aus, insbesondere durch den Kontrast zwischen dem eher feuchten und grünen Norden und dem eher trockenen Süden. Und diese Vielfalt spiegelt sich auch bei den Stränden wieder, die von dunkelschwarz bis hellgelb in allen Schattierungen vertreten sind und sowohl für Kinder zum Planschen als auch für Surfer, die hohen Wellengang suchen, perfekte Optionen zu bieten haben. Hier findet ihr eine Übersicht über die schönsten Strände in Teneriffa.

Schönste Strände Teneriffa Süd

Der Süden von Teneriffa ist vor allem für Familienurlaub beliebt. Wenn man auf Teneriffa schönste Strände zum Baden und planschen sucht, ist man hier richtig, denn man findet goldgelbe Strände mit seichtem Wellengang, die in den meisten Fällen leicht zugänglich sind.

Playa El Médano

Dieser Strand in der Ortschaft Granadilla de Abona ist einer der beliebtesten Strände bei den Einheimischen der Insel. Das verleiht ihm ein sehr gemütliches und weniger touristisches Ambiente. Man trifft hier außerdem eine sehr belebte Atmosphäre mit Bars, Restaurants, Flohmärkten und Ständen mit Kunsthandwerk an. Die lange Strandpromenade lädt zum Spazierengehen ein und bei Ebbe kann man auf dem Sand entlang bis zum nächstgelegenen Strand Leocadio Machado laufen. Teneriffas schönste Strände sind oft die, die von den Einheimischen bevorzugt werden.

Teneriffa schönste Strände: Playa El Médano.

Playa de las Vistas

Dieser wunderschöne Familienstrand ist durch Wellenbrecher das ganze Jahr über vor hohem Wellengang geschützt und daher perfekt für Kinder geeignet. Es handelt sich außerdem um einen der zwölf Strände von Teneriffa, die als behindertengerecht ausgewiesen sind. Im Allgemeinen sind die Einrichtungen hier sehr komplett, von Volleyballnetzen über Sonnenschirmverleih bis hin zur Touristeninformation. Perfekt für einen Familientag am Strand.

Playa de la Tejita

Playa de la Tejita ist einer der naturbelassenen Strände auf Teneriffa. Er legt am Fuße des Vulkankegels des Montaña Roja und ist aufgrund seiner konstanten Winde besonders bei Surfern sehr beliebt. Er liegt in einem Naturschutzgebiet und kann deshalb nicht direkt mit dem Auto erreicht werden. Von den nahegelegenen Parkplätzen sind es jedoch nur etwa zehn Minuten Fußweg, um dieses Naturparadies zu erreichen.

Playa del Duque

Playa del Duque ist mit seinem kristallklaren Wasser, seinem weißen Sand und seinen kompletten Einrichtungen und Annehmlichkeiten besonders bei Familien sehr beliebt. Seine Lage in der Nähe der Luxushotels von Costa Adeje machen ihn zu einem der beliebtesten Strände in Teneriffa bei Touristen. Mit Sicherheit eines der Highlights der Insel.

Schönste Strände Teneriffa Nord

Wer auf Teneriffa schwarze Strände sucht, wird im Norden der Insel fündig. Diese Region ist für ihre exotischen schwarzen Lavastrände bekannt, die sich durch eine ganz eigentümliche Schönheit auszeichnen.

Playa Jardín

Dieser beliebte Strand in Puerto de la Cruz besteht aus dem natürlichen schwarzen Lavasand, der typisch für den Norden der Insel ist. Seinen Namen „Playa Jardín“ (Gartenstrand) verdankt er den wunderschönen Garten- und Parkanlagen, von denen er umgeben ist. Der gesamte Komplex wurde vom lanzarotenischen Künstler César Manrique entworfen und verfügt über komplette Strandeinrichtungen, Spielplätze, Bars und Restaurants.

Teneriffa schönste Strände: Playa Las Teresitas in Santa Cruz.

Playa de El Socorro

Playa de El Socorro ist vielleicht einer der charakteristischsten Strände in Teneriffa Nord. Er ist besonders bei den Einheimischen beliebt und liegt zwar nicht versteckt, ist aber etwas weniger bekannt. Man kann ihn leicht mit dem Auto erreichen. Das Schöne an diesem Strand ist, dass er einerseits natürlich ist, andererseits aber über sehr komplette Einrichtungen verfügt. Ein weiterer Vorteil: Er ist sehr beliebt bei Surfern dank des hohen Wellengangs, kann aber auch ganz normal zum Baden genutzt werden, da die Wellen weit weg vom Strand brechen.

Playa de la Nea

Auch dieser Strand liegt in einer wunderschönen natürlichen Umgebung und verfügt in der Nähe über einen Spielplatz und einen Spazierweg, der auch gerne zum Joggen an der Küste verwendet wird. Der Strand besteht aus schwarzem Sand und hat sehr ruhiges Wasser. Playa de la Nea ist das ideale Ausflugsziel, wenn man sein Hotel in Santa Cruz de Tenerife gebucht hat, da dieser Strand von hier aus sehr leicht zu erreichen ist. Um auf Teneriffa schönste Strände zu entdecken, lohnt es sich manchmal, ein Auto zu nehmen.

Playa de las Teresitas

Dieser Strand im Norden von Teneriffa bei Santa Cruz ist goldgelb, allerdings liegt das daran, dass er künstlich mit Saharasand aufgefüllt wird. Das tut seiner Schönheit und Beliebtheit jedoch keinen Abbruch. Tatsächlich handelt es sich um einen der beliebtesten Strände der Insel. Wie viele Strände Teneriffas verfügt auch der Playa de las Teresitas über einen Wellenbrecher, der den Strand vor Erosion und hohem Wellengang schützt, so dass Baden hier kein Problem ist.

Der Westen von Teneriffa: schönste Strände mit sagenhafter Aussicht

Die Westküste der Insel Teneriffa ist von einer sagenhaften natürlichen Schönheit. Hier befinden sich die berühmten Felsklippen Los Gigantes, die gerne auf Boots- oder Kajakausflügen bestaunt werden. Wenn du dich auf den ersten Blick in diese Felsklippen verliebt haben solltest, kannst du auch gleich ein Hotel mit Blick auf Los Gigantes buchen und den Ausblick den ganzen Urlaub lang genießen. Ansonsten findet man auf Teneriffa schönste Strände mit Aussicht auf diese „Giganten“.

Teneriffa schönste Strände: Playa de los Guíos.

Playa de los Guíos

Dieser herrliche Naturstrand mit braunem Sand bietet eine spektakuläre Aussicht auf die Felsklippen von Los Gigantes und liegt in einer wunderschönen natürlichen Umgebung. Er ist leicht zu erreichen und verfügt über die gängigen Strandeinrichtungen. Die Hauptattraktion ist hier mit Sicherheit die Aussicht, aber außerdem bietet dieser Strand auf Teneriffa sehr seichten Wellengang, da er vom Hafen von Los Gigantes und von den Klippen geschützt wird, so dass man hier normalerweise sehr gut schwimmen kann.

Playa de la Arena

Dieser pechschwarze Strand befindet sich in der Nähe der Klippen von Los Gigantes, bietet jedoch keine direkte Aussicht. Dafür handelt es sich um einen sehr angenehmen Badestrand mit pechschwarzem Lavasand, an dem normalerweise kaum Wind zu spüren ist. In der Nähe des Strandes befinden sich viele touristische Einrichtungen, jedoch ist der Ort im Allgemeinen kleiner und ruhiger und damit gemütlicher als die Touristenhochburgen der Insel. Wenn man auf Teneriffa Strände mit gemütlicher, familiärer Atmosphäre sucht, ist man hier richtig.


DAS KÖNNTE DIR AUCH GEFALLEN: