Urlaub Kanaren: die coolsten Naturpools in die Insel
READING

Urlaub Kanaren: die coolsten Naturpools

Urlaub Kanaren: die coolsten Naturpools

Die besten Naturschwimmbäder auf den Kanarischen Inseln

Die Kanaren sind ein beliebtes und bekanntes Ziel für einen Strandurlaub. Wer aber im Urlaub nicht nur am Sandstrand liegen möchte, sollte sich vielleicht mal die Naturschwimmbäder der Inseln ansehen. Dabei handelt es sich um Becken die ohne menschlichen Einfluss durch verschiedenste Vorgänge in der Natur, wie etwa Lavaströme, entstanden sind und vom Meereswasser geflutet wurden. Diese natürlichen Schwimmbäder sind nicht nur eine tolle Abwechslung zum üblichen Strand sondern auch eine entspannte Alternative, da sie von der teilweise recht starken Meeresströmung des Atlantiks geschützt sind. Auch toll ist, dass es diese Becken auf jeder der sieben Kanarischen Inseln gibt. Wir stellen euch daher die besten dieser Naturschwimmbäder vor.

 El Caletón de Garachico, Teneriffa

urlaub kanaren el caleton

Wo: Neben der Burg von San Miguel aus dem 16. Jahrhundert, in einem der schönsten historischen Zentren der Inseln, liegt El Caletón de Garachico. Das natürliche Schwimmbad grenzt an einen öffentlichen Strand, den Playa del Muellito und den neuen Hafen.

Das Schwimmbad: Es bietet einen beeindruckenden Ausblick auf die gigantischen Klippen von La Culata und auf die Nordküste Teneriffas.

Zugang: leicht

Übernachtung: Circa 45 Minuten mit dem Auto entfernt, liegt die Hauptstadt Teneriffas. Santa Cruz de Tenerife ist der ideale Ort, um die gesamte Insel zu erkunden, welche durch Bus oder die Straßenbahn gut vernetzt ist. Die Stadt ist auch ein guter Ausgangspunkt, um andere Inseln wie La Palma, La Gomera oder El Hierro zu besuchen. Zudem befindet sich ein Großteil des kulturellen Angebots der Insel in der Hauptstadt. All das könnt ihr im Occidental Santa Cruz Contemporáneo genießen.

Besonderheit:  Das unbestrittene Highlight dieser Becken ist ein imposanter Felsen, der als Symbol für den Ausbruchs des Vulkans Trevejo, der 1706 die Stadt Garachico dem Erdboden gleichmachte, gilt.

Charco Azul, La Palma

charco azul la palma urlaub kanaren

Wo: Dieses Naturbecken befindet sich im nördlichen Teil der Insel Bonita an der Küste der Gemeinde San Andrés y Sauces auf La Palma.

Das Schwimmbad: Der Name sagt schon alles über die Farbe des Wassers – strahlend blau. Es ist ein großes, wellengeschütztes Schwimmbad mit einem Kinderbecken mit glattem Boden und einem Becken mit poetischem Namen, dem “ Charco de las Damas“. Es hat auch einen kleinen Wasserfall, schöne Bepflanzung, eine kleine Sonnenterrasse, Duschen, Umkleideräume und Parkplätze.

Zugang: leicht

Besonderheit: Das Naturschwimmbad gewann im Jahr 2013 den Ecoplayas Award für die hohe Qualität seiner Anlagen.

Charco del Conde, La Gomera

charco del conde la gomera urlaub kanaren

Wo: Valle Gran Rey, La Gomera.

Das Schwimmmbad: Wenn ihr es ruhiger mögt, ist dieses Naturbecken die beste Wahl, etwa nach einer Wanderung oder einem guten lokalen Essen. Der Charco del Conde verändert sich mit den Gezeiten und wird vom See zum Teich, was ihn ideal für Familien mit Kindern macht.

Zugang: leicht

Besonderheit: Das Becken verdankt seinen Namen dem Herrscher der Insel nach der kastilischen Eroberung im 15. Jahrhundert.

Charco Azul, El Hierro

charco azul el hierro urlaub kanaren

Wo:  Dieses Becken liegt an der zerklüfteten Küste des eindrucksvollen El Golfo-Tals auf der Insel El Hierro.

Das Schwimmmbad: Obwohl dieser Ort aussieht als wäre er von einem großen Architekten entworfen worden, war es die Natur selbst die dieses Becken mit Hilfe von Lavaströmen errichtete. Das Meeresrauschen, von dem man dort komplett umgeben ist, lässt einen glauben auf einem anderen Planeten zu sein.

Zugang: Bequem zu Fuß.

Las Salinas de Agaete, Gran Canaria

las salinas de agaete urlaub kanaren

Wo: In der Gemeinde Agaete, welche berühmt für seine Restaurants ist. Das Bad liegt zwischen einem Palmengarten und kultivierten Obstgärten.

Das Schwimmbad: Hier werden drei Becken von unverkennbaren Betonpfeilern, die an Burgzinnen erinnern, eingerahmt. Diese gelten als Identitätssymbol der Küstenlandschaft und der Tauchtradition der Insel.

Besonderheit: Man kann von einem Becken zum anderen durch vulkanische Tunnel gehen.

Zugang: leicht: Zu Fuß, von der Paseo de los Poetas Avenue, oder mit dem Auto über die Straße El Muelle.

Übernachtung: Erholen für den nächsten Tag voller Abenteuer könnt ihr euch im Hotel Occidental Margaritas, welches direkt am Playa del Inglés liegt.

Los Charcones, Lanzarote

los charcones lanzarote urlaub kanaren

Wo: Los Charcones liegt im Süden Lanzarotes, fünf Autominuten von Playa Blanca entfernt.

Das Schwimmbad: Es besteht aus mehreren naturbelassenen Schwimmbädern unterschiedlicher Größe, Tiefe und Form. Sie schmücken die zwei Kilometer lange Küste Lanzarotes vom Leuchtturm von Pechiguera im Norden in Richtung Janubio.

Zugang: Über einen Feldweg.

Übernachtung: Zum Übernachten bietet sich das Occidental Lanzarote Mar in Costa Teguise an.

Aguas Verdes, Fuerteventura

aguas verdes fuerteventura urlaub kanaren

Wo: Playa del Valle, Betancuria.

Das Schwimmbad: In dem felsigen Gebiet auf der Insel sind zwar große Wellen sehr dominant, jedoch vergisst man dies schnell, wenn man einmal in den Pools ist. Hier warten sechs Kilometer mit natürlichen Becken ohne Spuren menschlichen Eingreifens auf euch.

Besonderheit: Man kann dort Eichhörnchen und große Krebse auf den Felsen beobachten.

Zugang: Über eine Asphaltstraße und Feldwege.

Übernachtung: Lasst euch im Hotel Occidental Jandía Royal Level – Adults only, 400 Meter vom wunderschönen Playa de Jandía, von dem Meerblick begeistern.

Also: Packt euer Badezeug ein und genießt die Naturschwimmbäder der Kanaren!