Familienurlaub auf den Balearen: ein unübertrefflicher Klassiker

Familienurlaub auf den Balearen hat so viel mehr zu bieten als Sonne und Meer. Ob Menorca oder Ibiza, Ibiza oder Mallorca: jede Insel ist ideal für Kinder


Bei Ferien mit Kindern denken viele zunächst an Mallorca. Ibiza ist als Party-Insel verschrien und die kleine Insel Menorca haben viele gar nicht so richtig auf dem Schirm. Tatsächlich eignet sich jedoch jede der drei Inseln für einen Familienurlaub auf den Balearen. Alle verfügen über ein herrliches Klima, kinderfreundliche Strände mit seichtem Wasser sowie eine wunderschöne Natur mit einfachen Wanderwegen und ein ausgesprochen vielfältiges Angebot an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Dazu kommt noch eine ganze Reihe an praktischen Vorteilen: Sicherheit und eine hervorragende Infrastruktur, die vollkommen freie Bewegungsmöglichkeiten mit dem Mietwagen ermöglichen; eine besonders leichte Erreichbarkeit (etwa drei Stunden Flug von jedem deutschen Flughafen); und nicht zuletzt die Präsenz der deutschen Sprache, die ein nicht zu unterschätzender Vorteil für Familien ist. Man denke etwa an die Kinderanimation in den Hotels auf den Balearen.

Familienurlaub auf den Balearen: Welche Insel soll es sein?

Menorca oder Ibiza? Ibiza oder Mallorca? Alle Baleareninseln sind vom Klima und der Natur her ähnlich, haben jedoch auch ihren eigenen Charakter und natürlich ihre eigenen Sehenswürdigkeiten. Welche Insel man für seinen Familienurlaub auf den Balearen wählt, hängt davon ab, welcher Reisetyp man ist und was am meisten unsere Neugier weckt. 

Jede Insel hat ihren eigenen Charakter und natürlich ihre eigenen Sehenswürdigkeiten

Die Hauptrolle spielen für die Kleinen natürlich Strand, Meer und Pool, aber für einen Ausflug ist immer Zeit, und für Kinder gibt es auf jeder Baleareninsel  viel zu entdecken. Eins ist sicher: enttäuscht wird man nie.

Tipps für den Familienurlaub auf Mallorca

Beginnen wir mit dem Klassiker: Mallorca, die Lieblingsinsel der Deutschen. Ihre Vorzüge sind bekannt: herrliches Klima, seichtes, türkisblaues Wasser, eine hervorragende Gastronomie… aber was unternimmt man am besten mit Kindern? Hier ein paar Tipps für den Familienurlaub auf Mallorca:

Palma Aquarium

Das Palma Aquarium ist nicht irgendein Aquarium. Der riesige Gebäudekomplex mit dem tiefsten Haifischbecken Europas bildet exemplarisch verschiedene Biotope der Welt nach und trägt aktiv zur Erhaltung ihrer Arten bei. Deine Zwerge werden aber natürlich vor allem von den riesigen Unterwasserbewohnern wie Haien, Rochen, Schildkröten oder Tintenfischen beeindruckt sein. Wer auf Mallorca Ausflüge mit Kindern sucht, sollte sich diese Attraktion gut notieren, denn so faszinierende Unterwasserwelten hat nicht jedes Aquarium zu bieten.

Die Tropfsteinhöhlen von Mallorca

Es müssen nicht unbedingt die berühmten Drachenhöhlen (Cuevas del Drach) sein, die den größten Unterwassersee Europas beherbergen. Über die ganze Insel verstreut liegen Eingänge zu sagenhaften Höhlen, von denen einige gar nicht oder nur mit spezieller Ausrüstung und Kletter- bzw. Taucherfahrung zugänglich sind, andere aber auch auf einer einfachen Wanderung erreicht werden können. Ganze fünf sind touristisch erschlossen und können daher sehr einfach (gegen Eintritt natürlich) besucht werden. Sie stellen besonders für Kinder spannende Attraktionen auf Mallorca dar.

Eine der schönsten Attraktionen für Kinder auf Mallorca: die Tropfsteinhöhlen

Bootstrip auf Mallorca

Besonders gut eignen sich All-Inclusive-Angebote für einen Familienurlaub: Balearen günstig und   praktisch. Wenn man sich um das Grundlegende wie die Verpflegung nicht zu kümmern braucht, fällt es leicht, die Balearen mit Kindern zu entdecken und tolle Ausflüge zu machen.

Wenn du mit Kindern auf Mallorca bist, solltet ihr euch einen Bootsausflug nicht entgehen lassen

Entlang der gesamten Küste der Insel werden die verschiedensten Ausflüge zu interessanten Zielen angeboten. Man kann natürlich auch einfach aufs Meer hinausfahren und dort vom Boot aus Schnorcheln und die herrliche Unterwasserwelt entdecken. Wenn du mit Kindern auf Mallorca bist, solltet ihr euch einen Bootsausflug nicht entgehen lassen.

Ibiza für Kinder: ein echter Geheimtipp

Den meisten fällt bei Ibiza zunächst einmal Party ein. Und natürlich hat die Insel dieses Image zu Recht. Es sind aber vor allem einige Hochburgen, an denen die legendären Tanz-Events Partygänger aus aller Welt zum Feiern einladen.

Fernab der Partyzentren ist Ibiza für Kinder ein wahres Paradies mit ihren balearentypischen seichten Stränden und interessanten und alternativen Attraktionen

Fernab dieser Partyzentren ist Ibiza für Kinder ein wahres Paradies mit ihren balearentypischen seichten Stränden und interessanten und alternativen Attraktionen. Dies sind unsere Tipps für den Urlaub mit Kindern auf Ibiza: 

Ökofinca Can Muson

Erlebnisbauernhof, Streichelzoo, Spielwiese,… die Ökofinca Can Muson ist ein wahres Paradies für Kinder, aber genauso gut für Erwachsene. Nicht zuletzt die leckeren Erzeugnisse des Biohofes sind eine wahre Freude für Groß und Klein. So kann man hier nicht nur auf eigene Faust oder mit Führung die wunderschöne Finca erkunden, sondern auch ein leckeres Frühstück genießen oder ökologisch erzeugte Produkte probieren. Die ideale Aktivität für einen Familienurlaub auf Ibiza.

Glasbodenboot auf Ibiza

Das Mittelmeer hat eine faszinierende Unterwasserwelt zu bieten. Tauchen und Schnorcheln ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber an verschiedenen Häfen Ibizas legen die beliebten Glasbodenboote ab, die einen Blick in die herrliche Meeresfauna und -Flora ermöglichen. Mit ein bisschen Glück sieht man sogar ein paar Delphine. Eine gute Idee für einen Familienurlaub auf den Balearen.

Faszination für Groß und Klein: die Unterwasserwelt der Balearen

Tren turístico (Touristenzug auf Ibiza)

Es ist vielleicht nicht jeder ein Fan von Touristenzügen, aber die Kinder sind davon nun einmal begeistert. Und die verschiedenen Routen, die auf Ibiza angeboten werden, sind auch wirklich sehr reizvoll und ermöglichen einen Einblick ins Landesinnere. Insbesondere der Zug von Santa Eulària ist eine beliebte Attraktion für alle, die Ibiza mit Kindern besuchen. 

Familienurlaub auf Menorca: Erholung pur

Von den drei großen Baleareninseln ist Menorca die ruhigste und beschaulichste. Ein Großteil der Insel steht unter Naturschutz und Massentourismus gibt es hier nicht. Dazu kommt die gelassene Lebensweise der Einheimischen, die nach einiger Zeit ansteckend wirkt. 

Von den drei großen Baleareninseln ist Menorca die ruhigste und beschaulichste

Die Insel wird deshalb oft von Familien mit Babys oder Kleinkindern gewählt, die einmal völlig dem stressigen Alltag entfliehen wollen. Das bedeutet aber nicht, dass Menorca nicht auch Attraktionen für größere Kinder zu bieten hätte. Für euren Familienurlaub auf Menorca haben wir folgende Tipps:

Lloc de Menorca

Lloc de Menorca ist ein ganz besonderer Zoo, in dem man Tiere hautnah erleben kann. Er ist relativ klein, dafür aber äußerst gepflegt und bietet eine interessante Auswahl an Tieren, sowohl exotische als auch Tiere von der Insel. Viele von ihnen sieht man frei auf dem Gelände herumlaufen. Besonders auch für einen Ausflug mit Kleinkind eignet sich dieser liebevoll angelegte Tierpark sehr gut.

Monte Toro auf Menorca

Mit 358 Metern ist der Monte Toro die höchste Erhebung Menorcas. Die Wanderung hierhin ist mit Kindern leicht zu bewältigen, führt durch eine herrliche Natur und bietet einen sagenhaften Ausblick über die gesamte Insel. Wandern ist generell eine tolle Aktivität für einen Familienurlaub auf den Balearen, da es eine große Auswahl an leicht zu bewältigenden Routen gibt.

Ein schönes Ausflugsziel mit Kindern auf Menorca: der Monte Toro.

Reitausflug auf Menorca

Auf der sogenannten „Insel der Pferde“ kann man selbstverständlich auch reiten. Über die ganze Insel verstreut findet man Gestüte, die Reitausflüge für Anfänger und Fortgeschrittene anbieten. Ein Klassiker ist der Camí de Cavalls (zu Deutsch: „Pferdeweg“), der einmal um die gesamte Insel herum führt. Aber es gibt noch viel mehr interessante Reitwege zu entdecken. Kaum ein schöneres Urlaubserlebnis, als Menorca mit Kindern zu Pferd zu erkunden.

Familienurlaub All-Inclusive: Balearen mit allem drum und dran

Besonders gut eignen sich All-Inclusive-Angebote für einen Familienurlaub: Balearen günstig und   praktisch. Wenn man sich um das Grundlegende wie die Verpflegung nicht zu kümmern braucht, fällt es leicht, die Balearen mit Kindern zu entdecken und tolle Ausflüge zu machen. Schließlich heißt All-Inclusive auf den Balearen nicht, dass man rund um die Uhr ans Hotel gebunden ist. Kann man, wenn man möchte, muss man aber nicht. Ein weiterer Vorteil von Familienurlaub auf den Balearen.