Menü

Schließen

Wohin willst du gehen?
1 2
Rabatte
Vergleichen
Fangen Sie an zu vergleichen!
Klicken Sie auf Vergleichen, um die Unterschiede zwischen zwei oder mehr Hotels zu vergleichen.
Karte
Vergleichen
Vergleichen
Vergleichen
Vergleichen
Occidental Punta Cana

4/5

6582 Bewertungen


11 Restaurants mit einer großen gastronomischen Vielfalt
Direkter Zugang zu einem der schönsten Strände
Großartiges Angebot an Wassersportarten und Sporteinrichtungen
Wellness-Center und Spa
Vergleichen
Vergleichen
Weiterlesen
0/3 ausgewählte Hotels zum Vergleich
Vergleichen Sie bis zu 3 Hotels und buchen Sie das Hotel, das Ihren Anforderungen am besten entspricht

Wenn man an die Dominikanische Republik denkt, kommen einem die Karibik, weiße Sandstrände und türkisblaues Wasser in den Sinn. Die Hotels in der Dominikanischen Republik bieten all das und noch viel mehr. Wer dieses tropische Paradies besucht, wird einen Ort mit einer unvergleichlichen Natur entdecken. Das Land besitzt 16 Nationalparks und 67 geschützte Naturgebiete. Die von ihnen erfassten Gebiete schließen Hochgebirgslandschaften ein, dichten Urwald und Küstengebiete mit einer reichen Meeresvegetation. Wer einen reinen Strandurlaub plant, ist mit Punta Cana gut beraten. Die neu renovierten Hotels der Dominikanischen Republik erstrecken sich entlang der Playa Bávaro, des besten Strandes der Karibik. Ein breiter Strand mit weichem Sand und sanft an das Ufer schlagenden Wellen bietet ein idyllisches Ambiente zum Entspannen und Sonnenbaden – am besten mit einem Glas mit einheimischem Rum in der Hand. Abgesehen von den überwältigenden Naturlandschaften gibt es in der Dominikanischen Republik auch faszinierende Städte. Die Hauptstadt Santo Domingo bietet einen interessanten Kontrast zwischen modernen Wolkenkratzern und historischen Gebäuden, die bis in die Zeit von Christoph Columbus zurückreichen.

Punta Cana und seine Hotels

Punta Canaist ein riesiges Resort im Osten der Insel und Treffpunkt für Urlauber, die eine außergewöhnliche Zeit am Strand und im Wasser verbringen möchten. Wem der Sinn nach einem Blick auf die Unterwasserwelt steht, dem bietet dasSeaquarium diese einzigartige Erfahrung. Ein anderes atemberaubendes Erlebnis ist die Tour zum Marinarium im Glasboden-Katamaran. Hier können Taucher Rochen, Atlantische Ammenhaie und hunderte Fischarten im sauberen, kristallklaren Wasser beobachten. Auch eine alle Erwartungen übersteigende Bootsfahrt zur Bucht von Samaná wird angeboten. Samaná ist eine Halbinsel, die ins Meer hineinragt und deren Nordostküste zum Atlantik gelegen ist. Sie ist nur schwach bevölkert und Urlauber staunen immer wieder über den üppigen Urwald, die hohen Berge und einen spektakulären Wasserfall. Teil dieser Tour ist auch ein Besuch der Insel Bacardi, von der man einen Panoramablick auf die unberührte Natur der Küste genießen kann. Für Erlebnisse auf dem Festland ist mit einer Seilbahn, Quad-Exkursionen und Reitausflügen gesorgt. Bávaro Adventure Park vereint alle diese Emotionen an einem Ort. Hier kann man ein persönliches Aktivitätenprogramm zusammenstellen. Zur Auswahl stehen Bungeejumping, das Erklettern eines Piratenschiffs, Flugsimulation und Zorbing, das Hinunterrollen eines Abhangs in einem gepolsterten Kunststoffball.

Wer ruhigere Aktivitäten vorzieht, kann einen Spaziergang durch den Schmetterlingsgarten oder durch den 4.500 Quadratmeter großen Park machen. Sollte am Abend noch Energie übrig geblieben sein, kann das vibrierende Nachtleben ausgekostet werden. Die Mangu Disco bietet Musik, eine Tanzfläche und vielseitige Shows. Der Club Coco Bongo befindet sich in einer Höhle und wartet mit erstaunlichen Trapezkünstlern und Akrobaten sowie der Nachstellung von Szenen aus bekannten Filmen auf.

Besuchen Sie Santo Domingo

In Santo Domingo als der ältesten europäischen Stadt Amerikas befindet sich auch die Catedral Primada de América, die erste Kathedrale der Neuen Welt. Die koloniale Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die modernsten Hotels der Dominikanischen Republik liegen im Finanzviertel und bieten ihren Gästen – meistens Geschäftsleute – Services wie WLAN und Konferenzräume. Zum Abschalten können die faszinierenden historischen Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigt werden. Die Fortaleza Ozama, die erste militärische Festung der Neuen Welt, ragt über der Einmündung des Flusses Ozama in das Karibische Meer empor. Sie erinnert an die Geschichte des Landes zur Zeit der Besetzung und des Kampfes um Unabhängigkeit. Das heute restaurierte Museum Alcázar de Colón war das Haus des Sohnes von Christoph Columbus und beherbergt die interessantesten Besitztümer der Familie. Entlang der Calle el Conde finden Bummler auf traditionellen Märkten Bernstein, Holzschnitzereien, Töpferwaren und Gemälde. Ein absolutes Muss ist die Besichtigung des Museums der Königshäuser (Museo de las Casas Reales), das Schätze aus der Kolonialzeit und Artefakte der Taino, der Ureinwohner von La Española, ausstellt.