Bootstour Mallorca: Tipps und Routen für einen Bootsausflug
READING

Bootstour Mallorca: wo findet man die schönsten...

Bootstour Mallorca: wo findet man die schönsten Ecken?

Die Möglichkeiten, Mallorcas Küste mit dem Boot zu entdecken, sind vielfältig: von großen Ausflugsbooten wie den beliebten Glasbodenbooten bis hin zum privaten Segeltörn oder Yachtcharter, bei dem man ganz alleine bestimmen kann, wo man hin will und wie lange man verweilen möchte. Für jeden Geschmack und jedes Reisebudget gibt es in den vielen Yachthäfen Mallorcas das passende Angebot. Selbst wenn man keinen Führerschein besitzt, ist es möglich, kleinere Boote zu mieten oder auch einen Skipper anzuheuern. Wer auf einer Bootstour Mallorca entdecken möchte, hat also die Qual der Wahl. Wir stellen dir hier ein paar Möglichkeiten und fünf verschiedene Routen für eine Bootstour vor.

Boot mieten auf Mallorca mit Führerschein

Wenn man ein erfahrener Segler ist oder über einen Führerschein für größere motorisierte Boote verfügt, kann man die Insel natürlich bequem im eigenen Tempo umrunden. Kenner empfehlen für einen Bootscharter Mallorca, da die Insel eine besonders interessante Küstenlandschaft mit vielen Klippen und kleinen einsamen Calas zu bieten hat, die zu einem Badestopp einladen. Viele dieser Calas sind zu Fuß nur schwer zu erreichen und bei einigen muss sogar richtig geklettert werden, so dass man mit dem Boot hier einen entscheidenden Vorteil hat. Allerdings muss man beim Boot mieten auf Mallorca auf verschiedene Vorschriften achten. Aus Gründen des Naturschutzes ist es an einigen Orten entweder nicht möglich zu ankern oder aber sind die Ankerplätze eingeschränkt und kostenpflichtig. Dies gilt insbesondere für Naturschutzgebiete und für Orte, wo das geschützte Neptungras wächst. Hierüber sollte man sich genauestens informieren, bevor man vor Anker geht.

Bootstour Mallorca: auf dieser Insel kann man an vielen Orten ein Boot mieten.

Boot mieten auf Mallorca ohne Führerschein

Ein Boot mieten ohne Führerschein ist vielerorts möglich. Es handelt sich um Boote mit bis zu 15 PS, mit denen man schon relativ weit rausfahren kann, so dass es für Tagesausflüge auf Mallorca durchaus reicht. Am besten erkundigt man sich beim Bootsverleih nach den besten Zielen in der Umgebung, damit man nicht zu weit hinaus fährt. Du möchtest lieber Segeln? Mallorca mit dem Segelboot zu entdecken ist besonders reizvoll, da man auf diese Weise nur vom Rauschen des Windes begleitet wird und kein Motorenlärm den Ausflug in die Natur stört. Keine Erfahrung? Kein Problem! Segeln mit Skipper wird in vielen Yachthäfen Mallorcas angeboten. Bei einem solchen Segelausflug kann man sich vielleicht sogar etwas abschauen und Lust bekommen, selber Segeln zu lernen.

Organisierter Bootsausflug Mallorca

Je unabhängiger, desto besser, ist das Motto vieler Reisender. Sollte man also auf jeden Fall ein privates Boot auf Mallorca mieten? Das kommt drauf an. Wenn es etwas ganz Besonderes oder Ausgefallenes sein soll, ist man bei einer organisierten Tour manchmal besser aufgehoben bzw. ist eine organisierte Tour die einzige Möglichkeit. Wie wär’s zum Beispiel mit einer Tour in einem traditionellen mallorquinischen Llaüt? Dieser Bootstyp, der früher auf allen Baleareninseln unter den Fischern verbreitet war, wird heutzutage nur noch von Liebhabern gefahren. Auf einem solchen Bootsausflug Mallorca zu entdecken, ist ein wahrhaft authentisches Erlebnis.

Fünf der schönsten Ausflüge auf Mallorca mit dem Boot

Und jetzt zur Sache: diese fünf Ausflüge auf Mallorca kann man sowohl mit einer organisierten als auch mit einer privaten Bootstour machen.

Bootstour Mallorca im Süden: Von Colònia de Sant Jordi nach Isla Cabrera

Die Isla Cabrera ist ein kleines Eiland südlich von Mallorca, das im Jahre 1991 zum Nationalpark erklärt wurde. Davor ist es lange Zeit Militärgebiet gewesen. Heute zeichnet sich die kleine Insel durch ihre besonders unberührte Natur und überwältigende Ruhe aus. Sie kann nur mit dem Boot erreicht werden. Man kann hierfür Ausflüge von Colònia de Sant Jordi aus buchen und einen Tag auf der Insel verbringen. Es besteht heutzutage ebenfalls die Möglichkeit, in der einzigen Herberge der Insel zu nächtigen und einmal richtig Zeit zum Entspannen zu nehmen. Hierfür sollte man jedoch besonders rechtzeitig reservieren. Das gleiche gilt, wenn man die Insel mit einem Privatboot anlaufen möchte. Da es sich um einen Nationalpark handelt, benötigt man eine spezielle Genehmigung. Außerdem sind die Plätze pro Tag begrenzt. Eine private Fahrt zur Isla Cabrera muss also gründlich vorbereitet werden.

Entdecke die Insel auf einer Bootstour. Mallorca hat viele schöne Ziele zu bieten.

Bootstouren auf Mallorca im Norden

Bootstouren auf Mallorca entlang der schroffen, erhabenen Nordküste haben einen ganz besonderen Charme.

Von Port de Pollença nach Formentor

Eine Tour zur Halbinsel Formentor muss unter die schönsten Ausflüge auf Mallorca gerechnet werden. Dementsprechend groß ist auch der Andrang von Touristen, die vor allem in der Hauptsaison in Richtung des beliebten Aussichtspunkts am Leuchtturm des Cap Formentor strömen. So groß, dass der Autoverkehr im letzten Jahr durch die Stadtverwaltung von Pollença stark eingeschränkt wurde, um Staus und Chaos zu verhindern. Da ist es natürlich eine schöne Alternative, die beeindruckenden und magischen Klippen der Halbinsel vom Wasser aus zu bewundern. Ebenfalls ist es möglich, den wunderschönen Strand von Formentor anzulaufen, der früher ein reiner Privatstrand des Hotels Formentor war, heute jedoch öffentlich zugänglich ist.

Von Port d’Alcúdia nach Coll Baix

Coll Baix ist eine herrliche einsame Cala, die zu Fuß nur sehr schwer zu erreichen ist. Hier kann man beim Baden im kristallklaren Wasser ganz ohne Taucherbrille die Unterwasserwelt betrachten, denn es handelt sich um einen Kieselstrand, bei dem kein Sand aufgewühlt wird. Ein wahrhaft paradiesischer Ort, der einen nach einer besonders schönen Fahrt vom Hafen in Alcúdia aus erwartet. Das ideale Ziel für eine Bootstour – Mallorca at its best.

Von Puerto de Sóller nach Sa Calobra

In Sa Calobra kann man nicht nur im kristallklaren Wasser baden, sondern auch ein Stück ins Bett des mächtigen Torrent de Pareis hinein laufen, der in den Wintermonaten die Serra de Tramontana durchfließt und hier mündet. Durch seine große Beliebtheit ist der Ort so einsam heutzutage nicht mehr. Das tut seiner unvergleichlichen Schönheit jedoch keinen Abbruch.

Bootsausflug im Osten: Von Portocolom nach Cala Varques

Cala Varques beherbergt einen der unberührtesten Strände Mallorcas. Die paradiesische Bucht ist von einem Pinienwald umgeben und hat neben ihrem feinen Sandstrand auch eine interessante Höhlen- und Grottenlandschaft sowie eine Steilküste zu bieten, die zum Freiklettern verwendet wird. Wegen der steigenden Beliebtheit sind die Ankerplätze vor der Cala Varques in den letzten Jahren eingeschränkt worden. Wenn du hierfür ein Privat-Boot mieten möchtest, solltest du dich also im Voraus informieren.

Wer besonders schöne Ausflüge auf Mallorca machen möchte, sollte also auf jeden Fall eine Bootstour in Betracht ziehen. Es lohnt sich!