Mallorca kann mehr als nur Party - Entdecke die Hotspots der Insel - Pin and Travel
READING

Mallorca kann mehr als nur Party – Entdec...

Mallorca kann mehr als nur Party – Entdecke die Hotspots der Insel

Mallorca ist die wohl bekannteste Insel im Mittelmeer! Doch wer nur an Party, Sonne, Ballermann denkt, sollte lieber nochmal ein bisschen genauer hinsehen – denn das Eiland hat viel mehr zu bieten! Schon der weltberühmte Komponist Frédéric Chopin soll Mitte des 19. Jahrhunderts einem Freund geschrieben haben, als er auf Mallorca verweilte: „Ich lebe im Paradies auf Erden“. Vielleicht lag das vorwiegend an seiner entzückenden Begleitung, der geschiedenen Schriftstellerin George Sand, mit der er damals entgegen aller gesellschaftlicher Regeln über die Insel reiste. Sicher aber auch an der wunderschönen Landschaft: „Ich wandle unter Palmen, zwischen Zedern, Aloen, Orangen-, Zitronen-, Feigen- und Granatbäumen“, schrieb er. „Der Himmel ist türkisfarben, das Meer schimmert wie Lapislazuli, die Berge wie Smaragde.“

 

Wenn du auch ein paar Tage auf Mallorca relaxen magst und dich zum Beispiel während eines verlängerten Mädels-Wochenendes von der Insel verzaubern lassen willst, solltest du dir schon jetzt überlegen, was ihr genau unternehmen wollt – vor Ort ist die Zeit ja erfahrungsgemäß immer recht knapp. Wir verraten dir unsere Tipps für coole Spots und Unternehmungen, die du dir mit deinen Freundinnen nicht entgehen lassen solltest:

#1: Sundowner über den Dächern von Palma de Mallorca

Mallorcas Hauptstadt Palma de Mallorca ist auf jeden Fall einen ausgiebigen Stadtbummel wert! Hier gibt es viel zu sehen: Die große Kathedrale La Seu, den Almudaina-Palast (der erst Festung arabischer Herrscher und dann Residenz der Mallorquiner-Könige war), zahlreiche mediterrane Plätze und Arkaden sowie den prächtigen Yachthafen. Und die Altstadt beherbergt natürlich auch herrliche Cafés, regionale Märkte und Boutiquen, die einen Streifzug durch Palma de Mallorca so besonders machen!

Abends empfiehlt es sich, mit dem Lift ins oberste Stockwert des „Hostal Cuba“ zu fahren. Die Bar auf der Dachterrasse ist einfach der perfekte Spot für einen spritzigen Aperitif zum Sonnenuntergang: Sie bietet einfach einen grandiosen Ausblick auf die Kathedrale und den Hafen! Während die Sonne langsam untergeht kannst du dir hier mit deinen Freundinnen leckere Tapas und Cocktails gönnen und die edlen Boote beobachten, die hier vor Anker liegen. Direkt  am Yachthafen liegt übrigens auch das „Flanigan“ – ein wirklich cooles Lokal mit köstlicher Paella und anderen mallorquinischen Spezialitäten. Mit ein bisschen Glück entdeckt man hier den ein oder anderen Promi!

 

#2: Kunst in Cala Major

Wenn du und deine Freundinnen euch für Kunst interessiert, solltet ihr unbedingt Joan Mirós Atelier in Cala Major besuchen. Der südwestlich von Palma de Mallorca gelegene Vorort ist quasi mit der Stadt verwachsen und befindet sich noch in der großen Bucht von Palma. Dass hier trotz des Touristenrummels die „bessere Gesellschaft“ verkehrt, sieht man beispielsweise an der Villa Marvient, in der die spanische Königsfamilie ihre Sommerferien verbringt. Monarchisten und Kunstfreunde sind hier gleichermaßen zugegen. Das Atelier Joan Miró bietet einzigartige Einblicke in das Schaffen des 1983 verstorbenen Meisters. Sein Arbeitsplatz ist ebenso zu sehen, wie einige unvollendete Werke. Dabei wirkt alles so echt, als sei der Künstler nur gerade mal für ein paar Erledigungen außer Haus gegangen.

 

#3: Mit dem Orangen-Express durchs Tramuntana-Gebirge

Wenn ihr die Stadt verlassen wollt, aber keinen Mietwagen gebucht habt, dann könnt ihr das am besten mit dem historischen Bummelzug machen, der von den Einheimischen liebevoll „Roter Blitz“ genannt wird und mehrmals täglich von Palma de Mallorca nach Sóller fährt. Die Reise geht am Bahnhof an der Placa Espanya los, wo der schmiedeeiserne Schriftzug „Ferrocarril de Sóller“ die Reise ankündigt. Kaum ist man aus der Stadt raus, geht es mit dem holzvertäfelten Nostalgie-Zug durch insgesamt dreizehn Tunnel und über Hochbrücken mitten durchs Tramuntana-Gebirge. Nach einer knappen Stunde erreicht man schließlich Sóller und damit das „goldene Tal“ Mallorcas. Schön ist die große Kathedrale im Ort, danach steigt ihr aber am besten in die alte Straßenbahn, die den etwa vier Kilometer entfernten Port de Sóller ansteuert. Sie hat keine Türen und so macht es gerade im Sommer besonders viel Spaß mit ihr hinunter an die Strandpromenade zu fahren. Zurück nach Palma de Mallorca geht es dann am besten mit der Fähre, von wo aus ihr einen wunderbaren Blick auf die Mandel- und Olivenbäume der Region sowie die direkt hinter der Küste aufragenden Berggipfel der Tramuntana habt. So bekommt man mit, wie schroff und dennoch schön die Westküste der Balearen-Insel ist und sieht mit etwas Glück vom Schiff aus vielleicht sogar Delfine. Wenn ihr wollt, könnt ihr aber selbstverständlich auch mit dem „Roten Blitz“ zurück nach Palma de Mallorca fahren.

 

#4: Lässige Unterkunft nahe der Inselhauptstadt

Übernachten kannst du mit deinen Freundinnen am besten im Barceló Illetas Albatros, das durch ein lässiges Design, viel Komfort sowie eine moderne Ausstattung besticht. Da sich das Hotel für ein Adults-Only-Konzept entschieden hat, könnt ihr euch darauf verlassen, euch während eures  Wochenendtrips auch richtig entspannen zu können. Es gibt sogar einen direkten Privatzugang zum idyllischen Stand mit kleiner Mole; am Pool bieten bequeme Liegen und balinesische Betten freien Meerblick. Cool ist ebenfalls, dass die Zimmer Regenduschen, Balkone oder sogar eigene Terrassen haben. Und das Highlight: Ein eigener Whirlpool auf der Terrasse mit direktem Blick auf das nahegelegene Palma de Mallorca! Hier kannst du mit deinen Freundinnen tagsüber relaxen oder dich mit ihnen sowie einem Fläschchen kühlen Weißwein perfekt auf einen glamourösen Mädels-Abend einstimmen. Das Barceló Illetas Albatros liegt im ruhigen Stadtteil Illetas direkt am Meer und ist dennoch nur wenige Autominuten vom Stadtzentrum Palma de Mallorcas entfernt. Damit steht einer durchtanzten Nacht in der Inselhauptstadt nichts mehr im Wege. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch zuvor noch einen Drink in der „Urban Sky Bar“ auf der Dachterrasse des Hotels gönnen!