READING

Du machst Urlaub in der Hansestadt und hast Lus...

Du machst Urlaub in der Hansestadt und hast Lust auf eine Fahrradtour? Hamburg wird dich nicht enttäuschen

Fahrrad und Großstadt passen oft nicht so recht zusammen. Die Hansestadt ist aber auch hier wie bei so vielem wieder mal eine Ausnahme. Als eine der grünsten Städte der Welt bietet sie unglaublich vielfältige Möglichkeiten zum Radeln durch wunderschöne Gegenden, von Hafenflair, über Wälder bis hin zu bezaubernden Flusslandschaften. Von einigen Randstadtteilen aus ist es möglich, ganz bis in die Innenstadt zu radeln und dabei immer im Grünen zu bleiben. Wie viele Großstädte haben das zu bieten? Außerdem ist Radfahren in Hamburg besonders einfach, weil die meisten Wege relativ flach sind. Nutze also den Weltfahrradtag und entdecke auf einer Fahrradtour Hamburg, ihren Hafen, ihre Flüsse und vieles mehr.

Fahrradtour Hamburg für Einsteiger – Hamburg mit dem Fahrrad von der Innenstadt aus

Wenn man sein Hotel in der Innenstadt gebucht hat und die Stadt noch nicht kennt, gibt es eine ganz einfache Art, Hamburg mit dem Fahrrad auf eigene Faust zu erkunden, ohne sich zu verfahren: immer am Wasser entlang!

Auf einer Fahrradtour Hamburg entdecken.

Der Alsterwanderweg: eine gemütliche Radtour durch Hamburg

An der Binnenalster im Stadtzentrum beginnt (oder endet) der Alsterwanderweg, an dem man theoretisch immer am Wasser entlang bis zur Alsterquelle radeln kann. Das muss man aber natürlich nicht. Auf dieser gemütlichen Fahrradroute kann jeder kann selbst entscheiden, bis zu welchem Punkt er fahren möchte, denn der Alsterwanderweg ist auf allen seinen Abschnitten schön. Wichtig: am westlichen Alsterufer beginnen! Vom Jungfernstieg aus gesehen ist das die linke Seite. Auf dieser Seite durchquert man das wunderschöne Alstervorland bis man die Krugkoppelbrücke erreicht, an der die Außenalster endet. Diese muss man überqueren und dann geht es am westlichen Alsterufer weiter den Leinpfad entlang. Tipp: unbedingt auf der Krugkoppelbrücke anhalten, um den Blick zurück auf die Binnenalster zu werfen.

Schöne Radtouren flussaufwärts

Für eine gemütliche kurze Tour entlang der Alster kann man zum Beispiel das Winterhuder Fährhaus als Umkehrpunkt wählen und unterwegs irgendwo einen Kaffee trinken. Wenn man etwas sportlicher unterwegs ist, kann man auf dem Alsterwanderweg auch ganz bis zum wilden, nicht kanalisierten Oberlauf der Alster fahren. Bis zur Poppenbüttler Schleuse, einem guten Umkehrpunkt, braucht man für diese Fahrradtour durch Hamburg in gemütlichem Tempo etwa 2 Stunden. Tipp: die gesamte Alster kann bis hierhin auch leicht mit dem Kanu oder Kajak befahren werden. Von der Innenstadt aus ist es eine gute Idee, mit dem Fahrrad zu einem der vielen Bootsverleihe zu fahren, dort ins Boot umzusteigen und danach wieder mit dem Fahrrad zurückzufahren.

Fahrradtour Hamburg: überraschend viel Grün für eine Großstadt.

Elbuferwanderweg: Sehenswürdigkeiten in und um Hamburg entdecken

Der Elbuferwanderweg beginnt an den Landungsbrücken und schenkt uns auf seinem Verlauf bis nach Wedel immer wieder wunderschöne und besonders vielfältige Ausblicke. Highlights wie der Altonaer Balkon, Teufelsbrück, der Museumshafen Övelgönne, das Falkensteiner Ufer oder die Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft erwarten uns auf diesem 20 km langen Weg, der genau wie der Alsterwanderweg sehr abwechslungsreich ist, sodass es sich auch lohnt, nur ein Stück davon zu fahren, wenn einem der gesamte Weg zu lang ist. Da auf der Strecke immer wieder schöne Orte für Tagesausflüge zum Verweilen einladen, kann man für den gesamten Weg recht lange brauchen. Wenn man jedoch zügig durchfährt, kann man ihn in etwa 2 Stunden schaffen. Von Wedel aus bringt die S-Bahn S1 uns wieder zurück in die Stadt. Tipp: wenn man schon mal an den Landungsbrücken ist, kann man mit dem Fahrrad auch den Alten Elbtunnel durchqueren und zum südlichen Elbufer fahren.

Weiter hinaus mit dem Fahrrad – Hamburg mit Fahrrad und S-Bahn

Hamburg verfügt über ein sehr gut ausgebautes öffentliches Verkehrsnetz, das bis außerhalb der Stadtgrenzen reicht. Und das Beste daran: das Fahrrad kann man mitnehmen. Nur die Stoßzeiten während des Berufsverkehrs an Wochentagen von 6:00 Uhr bis 9:00 Uhr morgens und von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr nachmittags sind davon ausgenommen. Außerhalb dieser Zeiten kann man sein Rad gratis mit in die S-Bahn nehmen und schöne Fahrradstrecken entdecken, die weiter vom Stadtzentrum entfernt sind oder sogar Ausflüge rund um Hamburg machen. So kann man von der Innenstadt aus zum Beispiel mit der S 21 nach Aumühle fahren und eine Radtour durch den Sachsenwald machen. Oder aber das Fahrrad mit auf eine der Hafenfähren nehmen, die ebenfalls zu den öffentlichen Verkehrsmitteln gehören, und sich an einer der Haltstellen entlang der Elbe einen schönen Ort zum Radeln aussuchen. Die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt, wenn man Hamburg mit Fahrrad und S-Bahn kombiniert erkundet.

Fahrradtour Hamburg: Fahrräder leihen kann man hier überall.

Geführte Radtour: Hamburg entdecken und erleben

Wenn man das städtische Hamburg entdecken und in Gegenden vordringen möchte, die sich einem nicht so leicht erschließen wie ein Flusslauf, dann kann eine geführte Fahrradtour durch Hamburg eine gute Option sein. So kann man sicher sein, sich nicht zu verfahren und erfährt außerdem viel Wissenswertes über die Stadt. Genau wie bei einer herkömmlichen Stadtführung, aber besser: Wer auf einer geführten Fahrradtour Hamburg entdeckt, erreicht Orte, wo man mit einer Bustour nicht hinkommt, hat andererseits aber eine größere Reichweite als zu Fuß. Es gibt mehrere Unternehmen, die geführte Radtouren in Hamburg anbieten, du brauchst also nur deine persönliche „Radtour Hamburg“ auszuwählen.

Fahrrad leihen in Hamburg

In einer Großstadt wie dieser gibt es natürlich auch ein Citybike Hamburg, das hier stadtRAD heißt. Man braucht sich nur zu registrieren, und kann anhand einer App oder einer Karte überall in der Stadt ein Fahrrad ausleihen und es irgendwo wieder abstellen. Wenn man gerne ein etwas spezielleres Modell hätte, etwa ein Mountainbike oder ein Rennrad, kann man sich natürlich auch an die traditionellen Fahrradverleihe wenden, von denen es in der Innenstadt sehr viele gibt. Ein Fahrrad leihen in Hamburg ist nicht schwierig – lass dir dieses tolle Erlebnis nicht entgehen!