READING

Hamburger Hafengeburtstag 2019: erlebe das Hafe...

Hamburger Hafengeburtstag 2019: erlebe das Hafenfest zu Land und zu Wasser!

Du möchtest den Hafengeburtstag in Hamburg erleben, willst aber nicht gerne im Trubel untergehen? Das ist verständlich, denn jährlich strömen um die anderthalb Millionen Menschen zum größten Hafenfest der Welt. Um einen entspannten und erlebnisreichen Hafengeburtstag zu genießen, plant man seinen Hamburg-Trip darum am besten gut im Voraus. Das Hafenfest in Hamburg bietet unzählige Möglichkeiten, maritimes Flair zu genießen und beeindruckende Schiffe zu bestaunen, ohne dass man von den Menschenmassen erdrückt wird.

Das Wichtigste zuerst: öffentliche Verkehrsmittel! Mit dem Auto geht zum Hafengeburtstag in Hamburg gar nichts. Wenn du ein Hotel in der Innenstadt gebucht hast, kannst du zum Beispiel bequem mit der U-Bahn  zu den Landungsbrücken fahren. Der Öffentliche Nahverkehr (HVV) verstärkt sein Angebot speziell zum Event außerdem mit Sonderfahrplänen.

Plane deinen Hafengeburtstag in Hamburg: Was möchtest du wirklich sehen?

Interessiert dich vor allem die Party rund ums Geschehen oder bist du ein großer Fan historischer Schiffe? Oder vielleicht sogar Beides? Drei Tage sind schnell rum: organisiere darum deinen Trip.

Hamburger Hafengeburtstag: Programm

Der Hamburger Hafengeburtstag 2019 findet vom 10. bis zum 12. Mai statt. Das endgültige Programm wird erst ab April bekanntgegeben, aber für die alljährlich wiederkehrenden Programmpunkte kann man sich am Vorjahr orientieren, um sein Hamburg-Erlebnis entsprechend zu planen. Um Tickets für Begleitfahrten oder Hafenrundfahrten (s. u.) kannst (und solltest) du dich jetzt schon kümmern. Je nach Anbieter  können diese relativ schnell ausverkauft sein.

Open Ship: besuche die Stars des Hamburger Hafengeburtstags

Viele der Schiffe, die am Freitagnachmittag in Hamburg einlaufen und vor Anker gehen, laden zur Besichtigung ein. Vor allem Großsegler, Museums- und Traditionsschiffe sind beim Publikum beliebt. Um immer auf dem Laufenden zu sein, wo welches Schiff vor Anker liegt, kannst du dir die Hafengeburtstag-App herunterladen.

Geh auf Nummer sicher: mach eine Führung

Wenn du von der Fülle des Angebots erschlagen bist und nicht weißt, wo du zuerst und zuletzt hingehen solltest, kannst du einfach eine Führung buchen. Viele Unternehmen oder private Guides bieten Touren speziell zum Hafengeburtstag an und zeigen dir Sehenswürdigkeiten, die an den meisten im Trubel wohl vorbeigehen.

Der Hamburger Hafengeburtstag 2019 ist eine der besten Arten, Hamburg zu erleben.

Erlebe das Hafenfest auf dem Wasser

Von der HafenCity bis zum Museumshafen Övelgönne gibt es entlang des Elbufers zum Hafengeburtstag ein buntes Programm mit zehn verschiedenen Bühnen, Imbissbuden, Verkaufsständen und Attraktionen für jeden Geschmack. Wenn man sich daran sattgesehen hat oder einem die Volksfeststimmung nicht so liegt, kann man sich einfach aufs Wasser begeben und mitmischen. Die Möglichkeiten sind vielfältig:

Möglichkeit 1: Bei der Hafengeburtstag-Einlaufparade mitfahren

Die große Einlaufparade ist eines der Highlights des Hafengeburtstags. Über 300 Schiffe aus aller Welt, von Großseglern über Marine- oder Einsatzschiffe bis hin zu wunderschönen Traditions- und Museumsschiffen, laufen gemeinsam in den Hamburger Hafen ein und werden an den Landungsbrücken mit drei Böllerschüssen vom Museumsschiff Rickmer Rickmers begrüßt. Wie wäre es, dieses sagenhafte Spektakel einmal aus der umgekehrten Perspektive zu entdecken? Viele der Schiffe, die an der Einlaufparade teilnehmen, bieten die Möglichkeit an, mitzufahren. Ein einmaliges Erlebnis!

Möglichkeit 2: Mach eine Hafenrundfahrt: Hamburgs Hafen im Festkleid

Auch zum Hafengeburtstag werden die klassischen Hafenrundfahrten sowie verschiedene Sonderfahrten (etwa zum großen Feuerwerk am Samstag) angeboten. Auf den Barkassen oder Fahrgastschiffen fühlt man sich als Teil des maritimen Lebens und bekommt den Hamburger Hafen, Geschichte und Bedeutung erklärt.

Möglichkeit 3: Öffentliche Verkehrsmittel – die Hafenfähren

Schon länger hat es sich herumgesprochen, dass die Hafenfähren, die eigentlich zum ganz normalen öffentlichen Verkehrsnetz der Hansestadt gehören, auch eine tolle Alternative zu Hafenrundfahrten sind. Insbesondere die Hadag Linie 62, die uns von den Landungsbrücken aus an schönen Sehenswürdigkeiten vorbei zum Museumshafen in Övelgönne bringt, ist bei Touristen sehr beliebt. Zum Hafengeburtstag lohnt die Fahrt sich natürlich besonders. Schon unterwegs auf der Elbe sieht man schöne Schiffe vorbeiziehen und der Museumshafen erwartet einen mit den liebevoll restaurierten Museums- und Traditionsschiffen.

Hamburger Hafengeburtstag 2019 ist auch in diesem Jahr eines der größten Events der Stadt.

Such dir zum Hamburger Hafengeburtstag 2019 den schönsten Aussichtspunkt aus

Obwohl das kulturelle, gastronomische und maritime Angebot an Land hervorragend und vielseitig ist, spielt sich das Hauptgeschehen natürlich auf der Elbe ab. Hier gibt es die Einlaufparade und die Auslaufparade zu sehen, das beliebte Schlepperballett am Samstag, Schiffsparaden, Shows, Wettkämpfe oder auch die beeindruckenden Kreuzfahrtschiffe. Da will man sich natürlich die besten Plätze sichern und die gibt es nicht bei den Landungsbrücken! Zugegeben: die Stimmung an den Landungsbrücken ist toll. Auf der NDR-Bühne am Alten Elbtunnel wird mit Musik und Unterhaltung ein tolles Programm geboten. Aber aufgrund der Fülle sieht man die Schiffe nur hinter einem großen Wald aus Köpfen. Zum Feiern sind die Landungsbrücken also hervorragend, zum Schiffe beobachten hier ein paar Alternativen:

Die Plaza der Elbphilharmonie

Von hier oben hat man natürlich den Überblick. Die Tickets sind gratis, aber es wird geraten, sie wegen des größeren Andrangs im Voraus (kostenpflichtig) zu reservieren.

Das südliche Elbufer

Dass es am südlichen Elbufer etwas ruhiger zugeht und man eine tolle Sicht hat, ist längst kein Geheimtipp mehr. Wenn du zum ersten Mal in Hamburg bist, ist ein Spaziergang durch den Alten Elbtunnel (von einem Ufer zum anderen) sowieso eines der empfehlenswerten Erlebnisse in Hamburg.

Der Altonaer Balkon

Von diesem schönen erhöhten Park aus hat man eine ganz hervorragende Aussicht auf den Hafen und kann gleichzeitig die grüne Umgebung genießen.

Fernab vom Treiben zur Einlaufparade: Hafengeburtstag alternativ am Falkensteiner Ufer

Wenn man die Schiffe am Freitag einzeln einlaufen sehen möchte, kann man etwas weiter Richtung Westen fahren, z. B. ans Falkensteiner Ufer mit seinem schönen Strand oder ganz bis zur Schiffsbegrüßungsanlage Willkomm-Höft, wo jedes Schiff, das den Hamburger Hafen anläuft, mit der Nationalhymne seines Landes (oder bei kleineren Schiffe nur mit der Flagge) begrüßt wird.

Das Hafenfestival Hamburg: ein einmaliges Erlebnis

Der Hafengeburtstag gehört mit Sicherheit zu den spektakulärsten Events in Hamburg. Man muss einmal im Leben dabei gewesen sein!