READING

Kajak-Urlaub oder Kajaktouren: eine der schönst...

Kajak-Urlaub oder Kajaktouren: eine der schönsten und sportlichsten Arten, neue Landschaften zu entdecken

Das Kajak erfreut sich deswegen so großer Beliebtheit, weil es unglaublich vielfältig einsetzbar ist. Vom ganz großen Abenteuer in rauschenden Wildwasserbächen bis hin zum gemütlichen Familienpaddeln auf dem Stadtparksee: das Kajak hat ein großes Publikum. Darum bekommt man denn auch auf die Frage, welche die schönsten Ziele für Kajaktouren sind, die unterschiedlichsten Antworten. Kajak fahren kann man praktisch überall, wo Wasser ist, egal ob Fluss, Kanal oder Strand. Die Auswahl ist darum immer ein bisschen subjektiv. Wir haben versucht, auch ein paar etwas ungewöhnlichere oder unbekanntere Ideen und  Ziele für deinen Kajak-Urlaub in unsere Liste  aufzunehmen. Egal ob Städtetrip oder Urlaub am Meer, wo Wasser ist, ist meist auch ein Kajak-Verleih.

Paddeln für Anfänger

Wenn man noch nie in einem Kajak gesessen hat, stellt man sich die Frage, ob das wirklich so einfach ist, wie es aussieht. Die Antwort ist: ja! (Solange man nicht gleich mit einer Wildwasser-Tour beginnt, klar). Beim ersten Einsteigen wird man wahrscheinlich ein etwas wackeliges Gefühl haben, aber das vergeht nach kurzer Zeit. Auch kann es vorkommen, dass man nicht gleich den Trick mit dem Lenken raushat (wenn man links paddelt, geht das Boot nach rechts und umgekehrt). Beim allerersten Mal kann man sich darum ungewollt eine Zeit lang im Kreis drehen, aber auch das dauert nur kurz. Darum werden für geführte Kajaktouren auch meist keine Vorkenntnisse verlangt. Auf einfachen Touren ist das Paddeln für Anfänger kein Problem. Wenn man aber richtig ernsthaft Kajaksport betreiben möchte und auch mal alleine hinaus will, sollte man am besten einen Kurs machen und richtig Kajak fahren lernen.

Ein Kajak-Urlaub kann auch mit anderen Aktivitäten verbunden werden

Ziele für Kajak-Reisen auswählen

Was man als Anfänger bedenken sollte, wenn man Ziele für Kajak-Reisen sucht, ist vor allem der Schwierigkeitsgrad. Seichte Gewässer sind Wildwasserbächen vorzuziehen, darüber informiert man sich am besten im Voraus. Besonders, wenn man seinen Strandurlaub mit Kajaktouren verbinden möchte, sollte man  sich gut informieren, denn Kajak und Meer kann ein schwieriges Thema sein: gefährliche Strömungen, hoher Wellengang, Wind… all das ist nicht ungefährlich (abgesehen davon, dass das Paddeln mehr Kraft kostet und man nicht so sehr die Landschaft genießen kann). Darum sollte man sich für einen Kajak-Urlaub als Anfänger zweifach absichern: zum einen Strände mit seichtem Wellengang auswählen, zum anderen trotzdem noch mal den Wetterbericht verfolgen).

Schöne Strände in Punta Cana

Das beliebte Urlaubsziel Punta Cana und dessen Umgebung ist für sein besonders seichtes Wasser bekannt, das an vielen Tagen wie ein Swimming Pool aussieht (nicht an allen Stränden, aber an vielen). Darum gibt es hier denn auch besonders gut ausgestattete Hotels mit eigenen Kayaks, die den Gästen gratis zur Verfügung gestellt werden. So kann man sich ganz spontan entscheiden, eine Kajaktour zu machen, wenn einem danach ist und das Wetter mitspielt (es muss ja nicht immer gleich ein kompletter Kajak-Urlaub sein).

Kajak-Abenteuer-Touren

Abenteuer kann man auf zweierlei Weise definieren: als ein Erleben und Entdecken von Neuem und Unbekanntem, oder als Nervenkitzel und Adrenalin-Kick. Beides kann man in einem Kajak-Urlaub erleben. Im ersten Fall sucht man nach exotischen und eindrucksvollen Kulissen, um sich wie ein Entdecker in einer neuen Welt zu fühlen. Im zweiten Fall stürzt man mit dem Kajak wilde Gewässer hinunter und kämpft darum, über Wasser zu bleiben. Das perfekte Reiseziel, das beide Erwartungen erfüllt, ist Costa Rica, ein wahres Mekka für Abenteuerurlaub. Die vielen Flüsse, die das paradiesische Land durchqueren haben sowohl unwirklich schöne Landschaften als auch schwierig zu meisternde Wildwasser für echte Kajak-Abenteuer zu bieten. Das alles in einem Land mit angenehm tropischen Temperaturen und einem hochklassigen Hotelangebot. Ab in die Wildnis!

Einen Kajak-Urlaub kann man auch mit einem Kurs verbinden

Kajaktouren bei Nacht

Eine Kajaktour unter dem nächtlichen Sternenhimmel ist eine unglaublich magische Erfahrung, besonders in wärmeren Gefilden und ganz besonders, wenn man das Glück hat, ein Meeresleuchten zu sehen zu bekommen. Mehrere Ziele in der Karibik wie Puerto Rico oder Jamaica sind für das Phänomen der Biolumineszenz bekannt, bei dem kleine Mikroorganismen im Wasser das Meer zum Leuchten bringen. Aber auch an anderen Orten kommt diese magische Erscheinung hin und wieder vor, man muss nur Glück haben. Auch wenn das Meer gerade nicht leuchtet, ist Kajak fahren bei Nacht ein unvergessliches Erlebnis. Die Kajaktouren beginnen meist bei Sonnenuntergang und führen in die Nacht hinein. Man stelle sich vor: ein Sonnenuntergang über den Mangrovenwäldern, ein funkelnder Sternenhimmel, eine angenehme Temperatur und das karibische Meer, das auch bei Nacht noch so warm ist wie eine Badewanne. Ein unbeschreibliches Gefühl!

Kajak fahren durch Städte

Bei Kajak fahren denkt man nicht als erstes an Städte und weniger noch an Großstädte. Oder wenn, dann stellt man sich bestenfalls  eine langweilige Paddelrunde auf dem Stadtparksee vor. Es gibt aber Städte, wo man dank der besonderen geographischen Lage an einem oder mehreren Flüssen richtig schön Kajak fahren kann.

Hamburg

Paddeln in Deutschland kann man besonders schön in Hamburg und Umgebung. Ihre Lage an Elbe, Alster und Bille sowie zahlreichen Nebenflüssen, Fleeten und Kanälen macht die Hansestadt zum idealen Ort für einen Kajak-Urlaub. Theoretisch (und praktisch, wenn man Zeit mitbringt), kann man die gesamte Alster von ihrem Oberlauf bis in die Hamburger Innenstadt abfahren. Das Kuriose daran: durch die üppige Bewaldung der Ufer merkt man oft nicht, dass man bereits in der Stadt ist. Man hat das Gefühl, durch die wildeste Natur zu fahren und in Wirklichkeit ist man der Innenstadt schon nahe. Wenn man ein Hotel in der Innenstadt gebucht hat, kann man also ohne Weiteres bis dahin paddeln (allerdings leider nicht anlegen, das geht besser an der Außenalster).

Einen Kajak-Urlaub kann man an vielen schönen Reisezielen machen.

Rotterdam und Amsterdam

Die Niederlande sind ein Wasserland. 26 % der Niederlande liegt unter dem Meersspiegel und ihre Städte sind von Grachten und Singels durchzogen, auf denen man die Städte aus einer anderen Perspektive betrachten kann. Rotterdam bietet außerdem den Vorteil, dass man auf der Rotte sehr schnell aus der Stadt heraus inmitten der Natur ist und herrlich mit dem Kajak Flusswandern kann. Außerdem hat man hier das Glück, mitten in der Stadt die verschiedensten Vogelarten wie Reiher oder Haubentaucher beobachten zu können. Ein überraschendes Erlebnis.

Andere Städte

In vielen Städten, die am Wasser liegen, ist es heutzutage gang und gäbe, dass Stadtführungen im Kajak angeboten werden. Eine sportliche Alternative zur herkömmlichen Stadtführung, die man im Hinterkopf haben sollte, wenn man Städte am Wasser besucht.