Mandelblüte Mallorca: entdecke ein grandioses Naturschauspiel
READING

Mandelblüte Mallorca: ein grandioses Naturschau...

Mandelblüte Mallorca: ein grandioses Naturschauspiel für Romantiker und Träumer

Lust auf einen Winterurlaub? Mallorca erwartet dich mit sieben Millionen blühenden Mandelbäumen

Insider wissen: Mallorca ist zu jeder Zeit schön. Viele Urlauber meiden sogar die Hauptsaison und entdecken stattdessen die Reize der Insel in den milderen Monaten. Eine besonders schöne Zeit für einen Besuch ist der Frühlingsanfang (von Ende Januar bis Mitte März), denn dann erstrahlt die Insel in der Pracht der unzähligen blühenden Mandelbäume. Für uns ist es ein Winterurlaub – Mallorca hat sich bereits ins Frühlingskleid gehüllt.

Genieße deinen Mallorca-Urlaub: Tipps zur Mandelblüte 2019

Wo ist die Mandelblüte auf Mallorca am Schönsten? Wann ist die Mandelblüte auf Mallorca? Hier geben wir dir ein paar Ideen.

Mandelblüte: Mallorca im Winter

Wer die Insel bisher nur aus Sommerurlauben kennt, wird Mallorca im Winter kaum wiedererkennen. Alles ist mild, alles ist ruhig, alles ist menschenleer. Die Temperaturen sind auf der Insel im Februar bereits frühlingshaft und laden zum Wandern und Radfahren ein (Aktivitäten, für die es vielen im Sommer zu heiß ist). Zu all diesen Vorteilen schenkt die Natur uns noch einen besonderen Anreiz: die Pracht der rund sieben Millionen Mandelbäume, die die Insel ab Ende Januar in einen wahren Blütenrausch versetzen und eine Reise nach Mallorca zu einem wahren Traum machen. Viele Liebhaber der Insel überwintern auf Mallorca im Hotel, denn sie wissen: es lohnt sich!

Warum gibt es so viele Mandelbäume auf Mallorca?

Wem verdanken wie die Mandelblüte: Mallorca wurde ab dem 10. Jahrhundert von den Arabern kolonisiert, die die Mandelbäume mitbrachten. Allerdings waren das damals natürlich keine sieben Millionen. Die weite Verbreitung des Mandelbaums auf der Insel hängt mit der großen Reblauskatastrophe zusammen, die Europa im 19. Jahrhundert heimsuchte. Auch die mallorquinischen Weinberge waren vor dieser Plage nicht sicher. Während man in vielen anderen Weinregionen versuchte, den Anbau irgendwie über Wasser zu halten, bis eine Lösung gefunden würde (die schließlich darin bestand, die Reben auf den Wurzelstock der amerikanischen Rebe aufzupfropfen, da dieser gegen die Reblaus immun ist), machte man auf Mallorca kurzen Prozess: die Weinberge wichen den Mandelplantagen. Letztendlich eine richtige Entscheidung, denn die Mandel entwickelte sich über Jahrzehnte zum wichtigsten Exportprodukt der Insel.

Mandelblüte Mallorca: ein schönes Fotomotiv

Arten von Mandelbäumen auf Mallorca

Mandelbaum ist nicht gleich Mandelbaum. Je nach Lage und Klima haben sich auf Mallorca über 120 verschiedene Sorten ausgebildet, die alle ihr ganz eigenes Aroma haben und sich auch in der Farbe der Blüten unterscheiden: von ganz weiß bis zu einem warmen Rosaton. Generell gilt, dass süße Mandeln weiß blühen und bittere Mandeln rosa. Auch wildwachsende Mandelbäume findet man auf der Insel, vor allem in den Berggegenden wie der Sierra Tramuntana. Die großen zusammenhängenden Felder befinden sich eher im Zentrum, Süden und Südosten der Insel.

Wann ist die Mandelblüte auf Mallorca?

Die Mandelblüte findet von Ende Januar bis Mitte März statt. Der genaue Zeitraum hängt jedoch von klimatischen Bedingungen ab (etwa davon, wie hart der Winter war) und ist außerdem von Region zu Region unterschiedlich. Als erstes sprießen die Knospen im milden Klima des Südostens, als letztes schlagen die Bäume des Tramuntana-Gebirges aus, wo ein etwas rauerer Wind weht. In einigen Jahren kann es vorkommen, dass die ersten Blüten sich bereits im Dezember zeigen, doch das ist eher selten.

Wo ist die Mandelblüte auf Mallorca am Schönsten? Entdecke die besten Routen zur Mandelblüte

Über die gesamte Insel verstreut stehen insgesamt sieben Millionen Mandelbäume. Welche Route du wählen solltest, hängt davon ab, ob du am liebsten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto unterwegs bist (alles ist möglich). Von den meisten Hotels auf Mallorca aus gelangt man leicht in Gebiete mit Mandelbäumen.

Wenn du dein Hotel in Palma gebucht hast, bietet sich die Region zwischen Andratx, Port d’Andratx und s’Arracó zum Wandern auf Mallorca an. Die Mandelbäume sind über die ganze Gegend verstreut und verströmen ihren berauschenden Duft. Auch Bergdörfer wie das entzückende Galilea sind einen Besuch wert, um die Blütenpracht von oben zu bestaunen.

Mit dem Mietwagen kann man sehr schön die Gegend um Llucmayor und Felanitx im Südosten erkunden. Hier sieht man schon vom Auto aus die vielen Mandelplantagen und kann immer wieder unterwegs anhalten. Es lohnt sich, die Route bis nach Santanyi fortzuseten. Alternativ kann man etwas weiter nördlich bis nach Sineu fahren und dort die Gelegenheit nutzen, um den berühmten Wochenmarkt zu besuchen.

Auch mit dem Fahrrad kann man leicht ins Landesinnere vorstoßen, da das Netz an ausgeschilderten Radwanderwegen auf der Insel immer weiter ausgebaut wird. Vielerorts kann man sogar direkt am Ausgangspunkt der Strecke Fahrräder mieten, so dass man sich keine Sorgen um den Transport seines Drahtesels zu machen braucht. Manacor beispielsweise ist ein guter Ausgangspunkt für Routen ins Inland.

Im Norden sind die Mandelbäume eher spärlich gesät, aber keine Sorge, falls du dein Hotel im Norden gebucht hast. Von hier aus kann man sehr leicht das Vorland der Sierra Tramuntana mit wunderschönen Orten wie Selva oder Caimari erreichen, die ebenfalls beeindruckende Panoramablicke ermöglichen.

Mandelblüte Mallorca: ein Paradies für Wanderer und Träumer

Souvenirs aus dem Winterurlaub: Mallorcas Mandelprodukte

Von einer Reise nach Mallorca muss man natürlich etwas mitbringen. Und die Mandel hat so einiges zu bieten.

Nimm den Duft der Mandelblüte mit nach Hause

Der Duft der Mandelblüte ist derart betörend, dass es nahelag, ein Parfum daraus zu kreieren. Flor d‘Ametler heißt der Duft, der vom Familienunternehmen Rover hergestellt und nicht nur als reines Parfum, sondern auch in Form von Cremes und Seifen verkauft wird. Die Finca in Pont d’Inca kann besichtigt werden und bietet interessante Workshops an.

Das Produkt: die außerordentliche Qualität der mallorquinischen Mandel

So schön sie auch sind, die Mandelbäume werden natürlich nicht nur zur Zier angebaut. Die Mandelernte findet mitten im Hochsommer statt, meist noch von Hand – eine Knochenarbeit im heißen Inland von Mallorca. Die feinen, aromatischen Mandeln Mallorcas haben in den letzten Jahren zunehmend unter der Konkurrenz der kalifornischen Massenproduktion zu leiden. Allerdings ist das volle, süße Aroma der mallorquinischen Mandeln einzigartig, so dass für einheimische Produkte noch immer traditionell die mallorquinische Mandel verwendet wird. Auch das zunehmende Interesse der Touristen, die Mallorca buchen, kommt den Mandelbauern zugute. So werden auf vielen Fincas heute spezielle Führungen angeboten, bei denen die Besucher Wissenswertes über den Mandelanbau erfahren können. Die meisten Hotels auf Mallorca informieren Sie gerne hierüber.

Traditionelle Produkte aus mallorquinischen Mandeln

Die Mandel wird seit Jahrhunderten für traditionelle mallorquinische Gerichte verwendet, insbesondere für Süßspeisen wie den Gató de almendra (Mandelkuchen) oder das Weihnachtsgebäck Turrón, aber ebenso für herzhafte Saucen und Füllungen. Und natürlich wird auch ein leckerer Likör aus den mallorquinischen Mandeln hergestellt. Der Mandellikör ist ein beliebtes Souvenir, das Reisende von der Insel mitbringen.

Mandelblüte Mallorca aktuell

Dieses Jahr hat die Mandelblüte bereits zaghaft begonnen, wie verschiedene Medien berichten, die uns auch für die weitere Zeit auf dem Laufenden halten werden. Es ist immer ratsam, für die Mandelblüte Mallorcas aktuelle Informationen in lokalen Medien zu suchen.

Mallorca buchen und genießen: Lass dich verzaubern!

Egal ob Naturliebhaber, Romantiker, Wintermüde oder Aktivurlauber, die schon immer vom Wandern auf Mallorca begeistert waren: die Mandelblüte auf Mallorca wird dich in eine Traumwelt aus Blütenzauber versetzen und Lust auf mehr machen. Entdecke Mallorca im Februar!