Dom Rep-Urlaub: diese Orte solltest du besucht haben
READING

Dom Rep-Urlaub: Sechs Orte, die du in deinem Tr...

Dom Rep-Urlaub: Sechs Orte, die du in deinem Traumurlaub besuchen solltest

Die Entscheidung ist gefallen: es geht in die Dominikanische Republik! Die Vorfreude ist groß und die Vorbereitungen sind im Gang. Zeit, um auch schon mal Ausschau nach schönen Ausflugszielen am Urlaubsort zu halten, denn einen Dom Rep-Urlaub sollte man nutzen, um mehr als nur sein All-Inclusive-Resort kennen zu lernen. Das Land ist bunt und interessant, man muss es nur mit neugierigen Augen betrachten. Und das Beste: alle unten aufgelisteten Ausflugsziele kann man auch auf einer geführten Tour entdecken, die meist im eigenen Hotel gebucht werden kann. Ab in die Dom Rep! Reisen muss man nutzen, um Neues zu entdecken.

Orte, die man im Urlaub in der Dominikanischen Republik unbedingt besuchen sollte

Was kann man in der Dominikanischen Republik Unternehmen? Ein Urlaub in der Dominikanischen Republik besteht nicht nur aus Faulenzen am Strand. Das kann man schließlich auch an der Nordsee. Schwinge dich aus der Hängematte und entdecke den natürlichen und kulturellen Reichtum dieses einmaligen Urlaubsziels.

Playa Bávaro: einer der 10 schönsten Strände der Welt

Dieser Strand steht nicht nur in der Kategorie „schönste Strände der Karibik“ ganz oben. Laut Online-Plattform TripAdvisor ist es sogar einer der 10 schönsten Strände der Welt. Zwei Kilometer feiner weißer Sand, türkisblaues Wasser und endlose Palmenhaine: wenn du kein Hotel an diesem Strand gebucht hast, solltest du zumindest einen Ausflug dahin machen. Zu einem Urlaub in der Karibik gehört nämlich nicht zuletzt auch der romantische Sonnenuntergang in den unglaublichen Farbabstufungen, die nur das Tropenklima zu bieten hat. Der Playa Bávaro ist hierfür der perfekte Ort.

Cueva Taína: einer der vielen geheimnisvollen Orte in der Karibik

Es gibt Orte in der Karibik, die nicht von dieser Welt zu sein scheinen. Das gilt insbesondere für die vielen Süßwasserquellen wie Wasserfälle, natürliche Schwimmbecken oder unterirdische Seen. Die Felsformationen der Cueva Taína sind ein Wunder der Natur. Sie bestehen aus riesigen Stalaktiten und Stalagmiten, die sich über die ganze Länge dieser zauberhaften Höhle erstrecken. Um sie sich vollkommen zu erschließen, braucht man eine Tauchausrüstung und teilweise sogar eine Taschenlampe. Von Punta Cana aus werden auch Tauchausflüge hierhin angeboten. Eine ganz andere Art von Tauchabenteuer als das, das du im Meer mehr erleben kannst. Abenteuer pur in deinem Urlaub! Dom Rep macht’s möglich.

Kakao- und Kaffeeanbau: besuch eine Plantage

Der gesamte karibische Raum ist bekannt für seinen Kakao-und Kaffeeanbau. In der Dominikanischen Republik können viele Plantagen auch besichtigt werden. Hier erfährt man Wissenswertes über Herkunft und Geschichte des Kaffees bzw. des Kakaos und bekommt selbstverständlich auch Kostproben angeboten. Der intensive Duft, wenn die Bohnen geröstet werden, der herrliche Geschmack des frischen Getränks oder auch eines der daraus hergestellten Produkte wie Kakaoöl oder Kakaofett made 100% in Dominican Republic sind etwas, das man so nur hier erleben kann. Und wenn man sich entscheidet, ein Päckchen mit nach Hause zu nehmen, kann man sich bei jedem Tässchen daheim an seinen DomRep-Urlaub erinnern. Auch landschaftlich sind diese Ausflüge übrigens sehr reizvoll.

Die schönsten Karibikinseln sind meist die kleinsten: Isla Saona

Vor der Küste der Dominikanischen Republik liegen mehrere kleine Inseln, von denen man viele besuchen kann. Eine der schönsten (und auch eine der größten) ist die Isla Saona. Ein wahres Paradies auf Erden. Die schönsten Karibikinseln sind eben oft die, die unbewohnt sind oder auf denen es nur kleine pittoreske Ortschaften gibt. Auf Isla Saona gibt es zwei kleine Dörfer: Mano Juan und Catuano. Diese Insel vor der Dominikanischen Republik ist Teil des Nationalparks Cotubanamá (des früheren Parque del Este), und insbesondere Tierfreunde kommen hier auf ihre Kosten, denn man kann Schildkröten in freier Wildbahn beobachten. Was wir empfehlen? Frische gegrillte Langusten essen und das unglaubliche Panorama aus weißem Sand und intensiv türkisblauem Wasser genießen. Die Insel ist sehr leicht zu erreichen und von vielen Hotels in der Dominikanischen Republik werden Touren hierhin angeboten.

Schönste Orte der Karibik: das Hoyo Azul steht ganz oben auf der Liste

Für einen traumhaften Tag im Paradies auf Erden besucht man die natürliche Lagune Hoyo Azul in Cap Cana. Es ist schwer zu sagen, was das Faszinierendste daran ist: die unwirkliche Farbe des Wassers, die auf der besonderen mineralischen Zusammensetzung des Gesteins basiert, ihre Lage inmitten des Urwalds, den man teilweise auf Hängebrücken durchqueren muss, oder das unbeschreibliche Gefühl, wenn man durch das kühle, kristallklare Wasser gleitet. Die schönsten Orten der Karibik sind wie gesagt nicht nur die Strände, sondern auch die herrlichen natürlichen Binnengewässer. Sie sind normalerweise etwas kühler als das Wasser der Traumstrände der Karibik, aber nach dem Fußmarsch bei tropischen Temperaturen ist das auch ganz gut so.

Ein Kompletter Dom Rep-Urlaub: die Fahrt in den Urwald gehört dazu

In einem rundum gelungenen Dom Rep-Urlaub sollte eine Exkursion in den Urwald nicht fehlen. Wann hat man schon mal die Gelegenheit, die exotischsten Tier-und Pflanzenarten in ihrem natürlichen Lebensraum zu bestaunen. Besonders empfehlenswert ist der Nationalpark Los Haitises mit seinen Mangrovenwäldern, Wasserfällen, Höhlen und beeindruckenden Felsinseln vor der Küste, die von dichter Vegetation überwuchert sind. Dieser Nationalpark der Dominikanischen Republik steht unter ganz besonderem Schutz und kann nicht auf eigene Faust, sondern nur mit geführten Touren besucht werden. Das ist verständlich, denn er beherbergt eine besonders reiche Artenvielfalt, die unter speziellem Schutz steht. Mit Sicherheit eines der schönsten Ziele in der Karibik insgesamt.