Karibik-Urlaub: Schlüpfen der Baby-Meeresschildkröten
READING

Karibik-Urlaub: wo kann man Baby-Meeresschildkr...

Karibik-Urlaub: wo kann man Baby-Meeresschildkröten beim Schlüpfen beobachten?

Meeresschildkröten sind ausgesprochen faszinierende Tiere. Die „Dinosaurier der Meere“ existieren bereits seit über 200 Millionen Jahren und haben den umgekehrten Weg genommen als die restlichen Landbewohner. Sie sind nämlich vom Land wieder zurück ins Meer gegangen und haben dort im Laufe der Evolution einige Eigenschaften der Landschildkröten wieder zurückgebildet. So sind sie etwa nicht in der Lage, den Kopf einzuziehen. Meeresschildkröten können sich hervorragend orientieren. Sie kommen alle paar Jahre an ihren Geburtsstrand zurück, um dort ihre Eier abzulegen. Alle an einem Strand geborenen Weibchen tun dies zur selben Zeit, so dass die Jungtiere etwa zur selben Zeit schlüpfen. Dies erhöht nicht nur die Überlebenschancen der Art, sondern ist außerdem ein hinreißendes Naturschauspiel, das du in deinem Karibik-Urlaub hautnah erleben kannst, wenn du rechtzeitig planst.

Wann schlüpfen Meeresschildkröten?

Je nach Art schlüpfen die Baby-Meeresschildkröten etwa zwei Monate nach der Eiablage. Wann genau das geschieht, ist von Strand zu Strand unterschiedlich, die Eiablage findet jedoch etwa von Mai bis November statt, so dass man genügend Spielraum hat, wenn man seinen Karibik-Urlaub dazu  nutzen möchte, um Schildkröten zu sehen. Vor dem Besuch eines bestimmten Strandes, Naturparks oder einer Schildkrötenstation sollte man sich am besten informieren, ob gerade die richtige Zeit ist. Was die Tageszeit betrifft, schlüpfen Meeresschildkröten nachts, so dass die entsprechenden Ausflüge und Touren normalerweise in den Abendstunden beginnen. Wer lieber tagsüber Baby-Schildkröten sehen möchte, kann aber auch eine Schildkrötenstation besuchen. Das Freilassen der Jungtiere, die aus dem geretteten Schildkröteneiern geschlüpft sind, findet häufig ebenfalls tagsüber statt.

Wie viele Arten von Meeresschildkröten gibt es in der Karibik?

Von den insgesamt sieben noch existierenden Meeresschildkrötenarten trifft man in der Karibik sechs an: die Echte Karettschildkröte, die Unechte Karettschildkröte, die Grüne Meeresschildkröte, die Oliv-Bastardschildkröte, die Lederschildkröte und natürlich die Atlantik-Bastardschildkröte (oder auch Karibische Bastardschildkröte). Allerdings wird nicht jeder Schildkrötenstrand von all diesen sechs Arten besucht. Je nach gewähltem Urlaubsort wirst du die eine oder die andere Art zu sehen bekommen.

Im Karibik-Urlaub kann man Schildkröten sehen, egal auf welcher Insel.

Schildkrötenschutz: wichtiger denn je

Noch immer sind die größten Feinde der Schildkröte wir Menschen. Der Nachwuchs hat sowieso nur sehr geringe Überlebenschancen (etwa 1 % erreicht das Erwachsenenalter), da sowohl die Eier als auch die Jungtiere verschiedenen Raubtieren als Nahrung dienen. Dennoch haben die verschiedenen Schildkrötenarten über 200 Millionen Jahre überlebt. Dass sie heute allesamt vom Aussterben bedroht sind, liegt vor allem am Zutun des Menschen. Sie verenden als Beifang in den Fischernetzen, ersticken am Plastikmüll in den Ozeanen oder finden nach dem Schlüpfen den Weg zum Strand nicht, weil sie von künstlichen Lichtern abgelenkt werden.

Glücklicherweise gibt es rund um den Globus Projekte zum Schildkrötenschutz, die auch bereits erste Erfolge aufweisen konnten. Ein wichtiger Bestandteil dieser Programme ist der Schutz der Schildkröteneier vor Raubtieren und das Aussetzen der geschlüpften Tiere direkt am Wasser – eine Art „Schildkrötenzucht“, aber auf natürliche Art. Hierdurch wird die Überlebenschance der Jungtiere entscheidend erhöht. An vielen Orten kann man auch als Freiwilliger daran teilnehmen und so selber die kleinen Schildkröten retten.

Im Karibikurlaub entdeckt man Traumstrände, die auch von Schildkröten besucht werden

Wo kann man im Karibik-Urlaub dem Schlüpfen der Schildkröten zusehen?

Meeresschildkröten schlüpfen praktisch überall in der Karibik, so dass man sich oft auch spontan dazu entschließen kann, einen Schildkrötenstrand zu besuchen, wenn man zur richtigen Zeit seinen Karibik-Urlaub gebucht hat. Hier ein paar Tipps für beliebte Urlaubsorte in der Karibik.

Nationalpark Tortuguero in Costa Rica

Der Nationalpark Tortuguero in Costa Rica verfügt über eines der wichtigsten und bekanntesten Schildkrötenschutzprogramme der Welt. Dementsprechend viele Touristen besuchen denn auch diesen magischen Ort mit einer wahrhaft atemberaubenden Natur. Das Naturschutzgebiet ist voll auf Ökotourismus eingestellt und bietet besonders viele thematische Touren an, bei denen die Tiere so wenig wie möglich gestört werden. Für alle, die ganz ins Thema einsteigen möchten, gibt es sogar Freiwilligenprogramme. Von den meisten Hotels in Costa Rica aus ist Tortuguero leicht zu erreichen.

Schildkröten beobachten in der Dominikanischen Republik

Wenn du dein Hotel in Punta Cana gebucht hast, hast du Glück, denn von hier aus werden viele Ausflüge auf die Isla Saona angeboten, wo man Schildkröten beobachten kann. Vor allem die Echte Karettschildkröte, aber auch die Grüne Meeresschildkröte und die Lederschildkröte legen hier ihre Eier. Im kleinen Dorf Mano Juan hat ein einheimischer Fischer namens Negro, der früher Schildkröten jagte, auf Eigeninitiative ein Schildkröten-Schutzprojekt auf die Beine gestellt. Zur Zeit der Eiablage ist er unermüdlich dabei, die Eier von den Stränden einzusammeln und sie in seiner kleinen Schildkrötenstation in Sicherheit zu bringen. Ein Besuch bei diesem außergewöhnlichen Tierschützer lohnt sich auf alle Fälle, nicht nur, um die kleinen Baby-Schildkröten zu sehen.

Im Karibik-Urlaub Meeresschildkröten schlüpfen sehen: ein Traum

Kubas Inseln im karibischen Meer

In Kuba liegen die schönsten Orte, um Schildkröten zu beobachten, oft etwas abgelegenen auf den kleinen Inseln im karibischen Meer (Cayos) oder auch an der Atlantikküste im Norden. Besonders berühmt ist das Schildkröten-Schutzprojekt von Cayo Largo del Sur. Aber auch andere Orte wie der Nationalpark von Guanahacabibes oder das Sabana-Camagüey-Archipel werden von Meeresschildkröten besucht. Die Anfahrt vom Hotel aus lohnt sich in jedem Fall. Es bietet sich an, das Ganze auch eventuell als Zwei-Tages-Ausflug zu planen.

Riviera Maya: Traumstrände der Karibik Schildkröten inklusive

Gutes Wetter, beste Strände, Karibik pur, so kennt man die Riviera Maya. Und auch Naturfreunde kommen auf  ihre Kosten. Hier muss man nicht sehr weit fahren, um Schildkröten sehen zu können. Die meisten Traumstrände der Karibik sind gleichzeitig auch Traumstrände für Meeresschildkröten. So kann man  hin und wieder gar nicht weit von den Hotels in Riviera Maya entfernt von einer Schildkröte überrascht werden. Besonders bekannt ist das Schildkrötenprojekt von Akumal, einem Strand, wo man auch die erwachsenen Schildkröten sehr leicht bei einer Schnorcheltour entdecken kann. Aber nicht nur hier, sondern an vielen Stränden der Region kannst du dich aktiv am Freilassen von Schildkröten beteiligen. Ein einmaliges Erlebnis in deinem Karibik-Urlaub.