Beste Weihnachtsmärkte an deinem Urlaubsort – hier findest du authentisches Kunsthandwerk
READING

Beste Weihnachtsmärkte an deinem Urlaubsort – h...

Beste Weihnachtsmärkte an deinem Urlaubsort – hier findest du authentisches Kunsthandwerk

Du machst einen Städtetrip in der Vorweihnachtszeit? Dann steht bestimmt auch der Besuch eines Weihnachtsmarktes auf dem Programm. Aber selbst, wenn du den gar nicht auf dem Schirm haben solltest, wirst du unweigerlich über den ein oder anderen stolpern, denn in praktisch allen europäischen Städten gibt es zur Adventzeit beste Weihnachtsmärkte zu bestaunen. Manchmal neigen wir dazu, zu glauben, der Weihnachtsmarkt sei eine typisch deutsche oder mitteleuropäische Tradition, in Wahrheit ist sie aber in ganz Europa verbreitet. Es müssen dabei nicht immer unbedingt die typischen Weihnachtsstädte sein. Oft findet man die besten Weihnachtsmärkte in Europa gerade  an unerwarteten Orten. Denn auf den allzu bekannten läuft man manchmal Gefahr, dass sie zu überlaufen sind oder dass einem viel kommerzieller Kitsch angeboten wird. Darum lohnt es sich immer, auch auf kleinere und unbekanntere Weihnachtsmärkte zu gehen. Wir stellen euch fünf Weihnachtsmärkte mit besinnlicher Stimmung vor, wo man authentisches Kunsthandwerk erwerben kann.

Budapest: Weihnachtsmarkt der Extraklasse

Der Weihnachtsmarkt auf dem Vörösmarty Platz in der Innenstadt von Budapest hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einem echten Touristenmagneten gemausert. Und das ist auch kein Wunder: dieser schöne, stimmungsvolle Markt hat nichts mit den kommerziellen Weihnachtsmärkten zu tun, die man heutzutage an so vielen Orten antreffen kann. Hier gibt es nur authentisches ungarisches Kunsthandwerk. Das ist Bedingung, um überhaupt einen der hübschen Stände des Marktes aufmachen zu dürfen, an denen die Kunsthandwerker normalerweise auch vor Ort vertreten sind. Dieses Gebot gilt übrigens auch für die kulinarische Seite des Marktes. Alle Produkte werden handwerklich selbst hergestellt! Hier bekommt man also keinen Fertig-Glühwein aus dem Tetrapack, sondern nur hausgemachten Glühwein nach ungarischem Rezept. Von deinem Hotel im Zentrum von Budapest aus kannst Du ganz gemütlich zu Fuß zum Weihnachtsmarkt auf dem Vörösmarty Platz laufen und die einmalige Stimmung der Stadt bei einem Urlaub in der Weihnachtszeit genießen.

In Hamburg gibt es beste Weihnachtsmärkte in der Innenstadt.

Prag: schöne und traditionelle Weihnachtsmärkte

Umrahmt von den historischen Gebäuden und schneebedeckten Dächern erlebt man in der tschechischen Hauptstadt den magischen Zauber der böhmischen Weihnacht. Das winterliche Prag mit seinen beleuchteten Fassaden und der mittelalterlichen Architektur bildet dabei die historische Kulisse für beste Weihnachtsmärkte. So kommt es nicht von ungefähr, dass Prag  auf der Liste der schönsten Orte für den Weihnachtsurlaub regelmäßig den ersten Platz einnimmt. Beliebtester Weihnachtsmarkt der goldenen Stadt ist mit Sicherheit der am Altstädter Ring. Traditionelle böhmische Handwerkskunst, tschechische Weihnachtschöre und regionales Essen wie das mit Puderzucker bestreute Walnuss-Gebäck „Trdeník“ laden hier zum Stöbern und Genießen ein. Aber über die ganze Stadt verstreut – auch in der Neustadt – findet man kleinere und größere Weihnachtsmärkte mit ihren schön dekorierten Buden. Am besten informiert man sich über das gesamte Angebot in seinem Hotel in Prag.

In Mailand findet man zur Adventzeit beste Weihnachtsmärkte.

Fira de Santa Llúcia in Barcelona: ein historischer Weihnachtsmarkt in Spanien

Wenn man zu Weihnachten Urlaub im Süden macht, rechnet man nicht unbedingt damit, auf die schönsten Weihnachtsmärkte zu treffen. Es gibt sie aber, und zwar nicht etwa aus einer Modeerscheinung heraus, sondern teilweise mit einer sehr weit zurückreichenden Tradition. Die Fira de Santa Llúcia in Barcelona etwa kann auf eine über 225jährige Geschichte zurückschauen und ist damit einer der ältesten Weihnachtsmärkte in Spanien. Sein Ursprung geht auf das Fest der Heiligen Lucia am 13. Dezember zurück, an dem Händler auf dem Platz vor der Kathedrale von Barcelona Stände mit Waren für die Weihnachtszeit aufbauten. Im Laufe der Zeit ist aus diesem Fest jedoch ein ganzer Weihnachtsmarkt entstanden, der heute ab Ende November bis Weihnachten besucht werden kann. Für einen Kurzurlaub vor Weihnachten eignet sich sehr gut ein Hotel im Zentrum von Barcelona, aber dank des hervorragenden öffentlichen Verkehrsnetzes der Stadt kann man es auch ruhig ein bisschen weiter außerhalb wählen.

Hamburg: beste Weihnachtsmärkte über die ganze Innenstadt verteilt

Auch bei Hamburg denkt man nicht gleich als erstes an beste Weihnachtsmärkte. Wenn du aber dein Hotel in der Innenstadt von Hamburg gebucht hast, kommst du um einen Besuch eines Weihnachtsmarktes gar nicht herum, denn du stolperst direkt darüber, sobald du das Hotel verlässt. Vor der historischen Kulisse des Hamburger Rathauses schwebt der Weihnachtsmann in der Adventszeit  jeden Tag um 16:00, 18:00 und 20:00 Uhr mit seinem Schlitten über den historischen Weihnachtsmarkt und erzählt seine Weihnachtsgeschichte. Nicht nur der fliegende Weihnachtsmann ist beliebt, sondern auch der historische Weihnachtsmarkt selbst, der unter dem Motto „Kunst statt Kommerz“ von Roncalli betrieben wird. Neben einer Spielzeuggasse gibt es Kunsthandwerk und Holzschnitzereien aus Tirol, einen eigenen Rathaus-Glühwein und jede Menge Köstlichkeiten. Gleich in unmittelbarer Nachbarschaft erwartet euch der Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg mit weißen Pagodenzelten statt der gewohnten Holzbuden, einem historischen Riesenrad von 1926 und Panorama-Blick über die Alster, auf deren Wasser die Alstertanne glitzert.

Prag hat seinen Besuchern traditionell beste Weihnachtsmärkte zu bieten.

Mailand: elegante und romantische Weihnachtsmärkte

Wenn du dein Hotel in Mailand gebucht hast, wirst du eine magische Adventszeit erleben. In der Stadt der Mode gibt es nicht nur eine geschmackvolle Weihnachtsdekoration, besinnliche Stimmung und beste Weihnachtsmärkte, sondern auch ein exzellentes kulturelles Angebot. So kann man etwa die weihnachtliche Sonderausstellung in der Sala Alessi im Mailänder Rathaus bewundern, in der dieses Jahr zwei Gemälde des toskanischen Meisters Filippino Lippi zu sehen sind: „Der ankündigende Engel” (L’Angelo annunziante) und „Die Verkündigung” (L’Annunziata). Wer eher an den umfangreichen Shoppingmöglichkeiten der Stadt interessiert ist, sollte gleich im Herzen von Mailand auf dem Domplatz beginnen. Ein besonders schöner und berühmter Weihnachtsmarkt ist hier zu finden! Es reihen sich verführerische Stände mit italienischen Spezialitäten aus allen Regionen aneinander.  Kunsthandwerker erwarten die Besucher mit den typischen Weihnachtskrippen, Holzschnitzereien aller Art sowie Woll- und Wachsprodukten. Ein Highlight für alle kleinen und großen Schlittschuhläufer ist die Eislauffläche auf der Piazza Gae Aulenti.