READING

Familienurlaub leicht gemacht: Mit Babies und K...

Familienurlaub leicht gemacht: Mit Babies und Kleinkindern Richtung Süden

Wer mit Kindern verreist, reist anders. Schon die Anreise mit dem Flieger kann eine Herausforderung sein. Wer jedoch vorab gut plant und das Reiseziel bewusst wählt, erspart sich Ärger, Stress und Hektik. Wenn dann noch die Bedürfnisse jedes Einzelnen am Urlaubsort erfüllt werden, steht einem unvergesslichen Familienurlaub nichts mehr im Wege. So sehnt sich Papa sehnlichst nach Zeit für ein gutes Buch, Mama freut sich auf eine Massage im Spa und der Junior hat nur Augen für Sand und Meer.

Die folgende Checkliste verrät, wie Ihr ganz entspannt mit Euren Kleinsten in den Familienurlaub startet. Und das von der ersten Minute an. Zudem gibt es noch drei Top-Adressen für ausgewählte Familienhotels  unter der ewigen Sonne Fuerteventuras, Teneriffas und Mexikos mit oben drauf. Hier sind Wohlfühlen, Erholung und eindrückliche Urlaubserlebnisse garantiert!

Packen nach Packliste

Kinder benötigen unterwegs zahlreiche Dinge. Da ist man schnell versucht, den ganzen Hausstand einzupacken. Beginnt daher am besten schon mehrere Tage vor der Abreise mit einer Packliste. An oberster Stelle stehen das Lieblingskuscheltier, Nahrung für die Kleinsten, richtige Kleidung, Medikamente, Reisedokumente, Versicherungskarten und Impfpässe. Speziell im Badeurlaub im Süden dürfen wasserfeste Sonnenmilch mit hohem Lichtschutzfaktor, Schwimmwindeln, Schwimmhilfen, Sonnenhut, Sonnenbrille schon für die Kleinsten, Badeschuhe, leichte Kleidung aus besonderem UV-Schutz-Material, Sonnen- und Windschutz sowie Strandspielzeug nicht fehlen.

Dringendes fürs Handgepäck

Eine extra Packliste fürs Handgepäck ist zudem hilfreich. Einmal drin im Flieger, gibt es kein Rankommen mehr an die großen Gepäckstücke. Als kleine Checkliste: Windeln, Feuchttücher, Lätzchen, Wechselklamotten, Babytrage, Spielzeug und Kuscheltier, Babydecke, Wickelunterlage, Trinkflasche und Tupperdosen mit frischem Obst und Gemüse sowie Keksen zum Knabbern zwischendurch sollten auf jeden Fall mit ins Handgepäck. Je nach Alter des Kindes wird das natürlich variieren.

Was das Leben leichter macht

Wohin mit dem ganzen Gepäck? Selbst Kinder unter zwei Jahren dürfen bis 20 kg Gepäck dabei haben. Bei allen Airlines kann ein Buggy bis zum Einstieg ins Flugzeug mitgenommen werden, der dann erst als Gate-Check-in aufgegeben wird. Zudem haben Familien immer Priorität beim Einsteigen in den Flieger. Spezielle Check-in-Schalter und vorrangige Behandlung bei Passkontrollen sowie beim Sicherheitscheck erleichtern den Start in den Urlaub.

Wohlbefinden im Flieger

Um ausreichend Druckausgleich zu schaffen ist es wichtig, dass die Kleinen viel und regelmäßig trinken. Also immer eine Flasche zum Nuckeln vor allem bei Start und Landung anbieten. Bei der Kleidung darauf achten: Die Luft im Flieger kann sehr kalt werden. Am besten für alle einen bequemen Zwiebellook wählen und sich Decken geben lassen zum Kuscheln. Wickeltische auf Flugzeugtoiletten sind meist eng und unbequem. Deshalb ist eine saubere Wickelunterlage Gold wert. Damit lässt es sich zur Not auch am Sitz wickeln.

Von Abflug bis Landung

Allgemein ist es sinnvoll, die Flugzeiten auf Babys Schlafenzeiten zu legen. Für Familien stehen meistens Plätze an Trennwänden oder am Notausgang zur Verfügung. Vorab am besten bei der Fluggesellschaft nachfragen. Ab zwei Jahren müssen Kinder einen eigenen Sitzplatz bekommen. Wer Wert auf Komfort legt, kann jüngeren Kindern auch schon einen eigenen Sitzplatz buchen. Dann muss ein speziell für die Airline zugelassener Kindersitz mitgeführt werden. Ansonsten sitzt das Baby bei den Eltern auf dem Schoß.

Die besten Ablenktipps im Flieger

Neues Spielzeug macht neugierig. Also am besten ein oder zwei Highlights einpacken, die das Kind noch nicht kennt und schon ist Beschäftigung garantiert. Auch lustige Fingerpuppen, die kleine Geschichten erzählen, sind beliebt. Bücher, vor allem Wimmelbücher, eignen sich gut zum Ablenken. Für größere Kinder bietet sich auch ein Tablet mit Spielen oder Kurzfilmen an. Wenn gar nichts mehr hilft: Entdeckt den Flieger zu Fuß! Das lenkt wunderbar ab.

Urlaubsfreuden  am Zielort

Entspannt und erholsam wird der gemeinsame Familienurlaub vor allem dann, wenn auch die Bedürfnisse eines jeden erfüllt sind. So brauchen die Kleinen etwas mehr Zeit, sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Dabei  sollte man sich nach der Ankunft erst einmal etwas treiben lassen und in Ruhe alles erkunden. Entspannten Strandaufenthalten, kleinen Ausflügen und spannenden kulinarischen Exkursionen steht dann nichts mehr im Wege. Was zählt, sind die vielen gemeinsamen Momente, an die man sich noch Jahre später erinnern wird!

Die ideale Unterkunft

We are family! Exotisch wird es für Familien in den Hotels der Barceló Hotel Group Maya Beach, Barceló Maya Colonial, Barceló Maya Tropical und Barceló Maya Caribe im sonnigen Mexiko. Auf dem gleichen Breitengrad gelegen, lockt die beliebte Ferieninsel Fuerteventura nicht nur mit einer kürzeren Anreise, sondern auch ähnlich südlichen Temperaturen. Im Vier-Sterne Occidental Jandía Mar, ebenfalls Teil der Barceló Hotel Group, fühlen sich Familien besonders wohl. Das Haus der Extraklasse begeistert mit seiner einzigartigen Lage direkt am längsten Sandstrand der Insel. Zum Greifen nah liegt auch das Meer in den exklusiven Royal Hideaway Corales Suites auf Teneriffa. Modern ausgestattete Zimmer, mehrere Restaurants und Bars, spezielle Clubs und Animationsprogramme für Kinder, Spa-Bereiche nur für Erwachsene und vielfältige Wasserlandschaften für Kinder jeden Alters erfüllen die Wünsche von Groß und Klein im Familienurlaub.