Die schönsten Strände der Karibik: eine Auswahl zum Träumen
READING

Die schönsten Strände der Karibik: Orte, die zu...

Die schönsten Strände der Karibik: Orte, die zum Träumen einladen

Es fällt wirklich nicht leicht, die schönsten Strände der Karibik auszuwählen. Schließlich handelt es sich um eine Region der Erde mit einer überragenden Naturschönheit und praktisch alle Strände sind hier atemberaubend. Dazu kommt, dass es auch Geschmacksfrage ist: manche lieben ausgedehnte, kilometerlange Strände, andere sind Fans von versteckten kleinen Buchten; manche möchten Liegestühle und Strandbars nicht missen, andere suchen Strände fernab der Zivilisation; der eine sucht Strände zum Schnorcheln oder Tauchen, der andere wiederum die perfekte Welle zum Surfen. Darum haben wir in dieser Liste versucht, Strände für jeden Geschmack mit aufzunehmen. Dies sind unsere acht Highlights der schönsten Karibikstrände, die du dir nicht entgehen lassen solltest, wenn du gerade im entsprechenden Land bist.

Die schönsten Strände der Karibik: Große Antillen

Viele vermuten die schönsten Strände der Karibik eher auf den kleinen Antillen. Die Inseln der Großen Antillen haben jedoch den Vorteil, dass sie eine größere Vielfalt und Abwechslungsreichtum zu bieten haben. Wer in der Karibik Traumstrände aller Art entdecken möchte, ist hier also am richtigen Ort!

Playa Rincón, Samaná, Dominikanische Republik

Diesen palmengesäumten Paradiesstrand kann man nur zu Fuß oder mit dem Boot erreichen, weswegen er niemals überlaufen ist. Er liegt auf der atemberaubend schönen Halbinsel von Samaná, die als Naturparadies zum Wandern bekannt ist und wo sich nicht nur der Nationalpark Los Haitises, sondern auch gleich mehrere klischeehaft schöne karibische Strände befinden. Als Ort zur Walbeobachtung ist die Halbinsel ebenfalls bekannt. Samaná ist touristisch erschlossen und von den Hotels in Punta Cana aus werden meist Ausflüge dorthin angeboten.

Die schönsten Strände der Karibik: Playa Rincón in der Dominikanische Republik.

Cayo Blanco, Varadero, Kuba

Die schönsten Strände in Kuba befinden sich meist auf den sogenannten Cayos (engl.: Keys), den kleinen (oft winzig kleinen) aus Korallenablagerungen entstandenen Inseln, die um die gesamte Hauptinsel von Kuba herum verstreut liegen. Zu vielen dieser Cayos gibt es Bootsverbindungen oder kann man Touren buchen. Der Cayo Blanco ist deshalb so beliebt, weil es hier einerseits unberührte paradiesische Naturstrände gibt, er aber andererseits aufgrund seiner Nähe zum touristischen Zentrum Varadero sehr leicht zu erreichen ist.

Playa Flamenco, Culebra, Puerto Rico

Playa Flamenco gilt zu Recht als einer der schönsten Strände der Welt. Der Strand liegt auf der kleinen Insel Culebra 27 km östlich der Hauptinsel von Puerto Rico, die man bequem mit der Fähre erreicht (Vorsicht: die Klimaanlage der Fähre wird gefühlt auf 5 °C gestellt!). Das Faszinierendste an Playa Flamenco ist die Farbe des Wassers. Auf einem fast schneeweißen glatten Untergrund hat man das Gefühl, in einem gigantischen Swimmingpool zu baden, dessen Wasser so klar ist, dass man den Meeresgrund mit bloßem Auge wie durch eine Schnorchelbrille sieht.

H2: Traumstrände der Karibik auf den kleinen Antillen

Als Christph Kolumbus 1492 auf den Kleinen Antillen landete, benutzte er zu Recht Wörter wie „Eden“ und „Paradies auf Erden“. Für viele befinden sich die schönsten Strände in der Karibik daher auf den kleinen Inseln.

Eagle Beach, Aruba

Wenn Tripadvisor jährlich die schönsten Strände der Karibik auswählt, ist Eagle Beach auf Aruba immer dabei. Der herrliche weiße Sandstrand wird von den Divi Divi-Bäumen geziert, die das Wahrzeichen von Aruba sind und ihre bemerkenswerte Form dadurch erhalten, dass sie sich nach dem Wind ausrichten, der hier auf Aruba gleichmäßig und sanft Richtung Südwest weht. Zum Glück ist die Insel sehr klein und flach, so dass man Eagle Beach von jedem Hotel in Aruba aus leicht erreichen kann.

Die schönsten Strände der Karibik: Eagle Beach, Aruba.

Pointe Baptiste, Dominica

Die schönsten Strände der Karibik müssen nicht unbedingt aus schneeweißem Sand bestehen. So findet man etwa auf Dominica Strände aus pechschwarzem Lavasand, da diese Insel im Gegensatz zu vielen anderen Inseln der Karibik vulkanischen Ursprungs ist. Der Kontrast vom schwarzen Sand zur üppigen grünen Vegetation hat durchaus einen ästhetischen Wert. Außerdem verbrennt man sich hier nicht so schnell! Natürlich sind nicht alle Strände von Dominica schwarz. Und das Besondere an Pointe Baptiste ist, dass man hier sowohl auf schwarzen als auch auf goldenen Sand trifft.

Darkwood Beach, Antigua

Wer auf Antigua Strände aus dem Bilderbuch sucht, wird sehr schnell fündig. Hier reiht sich praktisch die gesamte Küste entlang ein Karibik-Traumstrand an den anderen. Darkwood Beach ist vor allem für die intensive, beinah hypnotisierende Farbe seines Wassers berühmt. Außerdem gibt es hier zwar eine kleine Strandbar und Liegen zum Mieten, aber trotzdem hat man das Gefühl, sich an einem naturbelassenen Strand zu befinden.

Die schönsten Karibikstrände auf dem Festland

Auch der Teil der Küste des amerikanischen Festlands, die am Karibischen Meer liegt, zählt geographisch zur Karibik. Bei so vielen Staaten (von Venezuela bis nach Mexiko), fällt es natürlich schwer, die schönsten Karibikstrände auszuwählen, aber wir haben zwei besonders beliebte herausgepickt.

Playa Punta Uva, Puerto Viejo, Limón, Costa Rica

Costa Rica ist vor allem für seine sagenhaften Surfstrände bekannt, wie etwa den berühmten Strand von Puerto Viejo, wo Surfer aus aller Welt versuchen, die berüchtigte Salsa Brava zu bezwingen. Aber gar nicht weit (etwa 8,5 km) von diesem legendären Strand entfernt befindet sich auch ein herrlicher, von einem Korallenriff vor hohem Wellengang geschützter Strand zum Baden: Playa Punta Uva in Limón, der außerdem von einer besonders üppigen Vegetation gesegnet ist. Ein Urlaub in Costa Rica hat übrigens den Vorteil, dass man aufgrund der schmalen Form des Landes sowohl die die schönsten Strände des Pazifik als auch die schönsten Strände der Karibik genießen kann.

Die schönsten Strände der Karibik: Tulum, Mexiko.

Tulum, Riviera Maya, Mexiko

Ein Karibikstrand, der seinesgleichen sucht. Nicht nur der schneeweiße Sand und das türkisblaue Wasser, das wir auch von anderen Karibikstränden kennen, überzeugen hier. Es sind die Maya-Ruinen, die etwas erhöht auf den Klippen über dem Strand liegen, die diesen Ort zu etwas ganz Besonderem machen. Ein Panorama, das man so schnell nicht wieder vergisst und das man sich bei einem Urlaub an der Riviera Maya nicht entgehen lassen sollte.


VERWANDTE INHALTE: