Mallorca im Frühling: ein Paradies für Naturfreunde, Sportler und Genießer
READING

Mallorca im Frühling: ein Paradies für Naturfre...

Mallorca im Frühling: ein Paradies für Naturfreunde, Sportler und Genießer

Mallorca ist als Sommerreiseziel wie kein anderes bei den Deutschen beliebt. Lange schon aber hat es sich herumgesprochen, dass die Insel auch zu anderen Jahreszeiten viel zu bieten hat. Insbesondere der Frühling ist eine hervorragende Jahreszeit, um Urlaub auf Mallorca zu machen. Alle, die sich nach Ruhe sehnen und die großen Touristenhorden vermeiden möchten, dennoch aber schon ein bisschen Sonne tanken und vielleicht sogar baden wollen, sollten Mallorca im Frühling besuchen und die Insel von einer ganz anderen Seite entdecken. Hierbei gilt: je früher ihr fahrt, desto ruhiger, aber je später ihr fahrt, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass ihr baden könnt. Das ist also Abwägungssache. Ihr habt euch noch nicht ganz entschieden? Dann findet ihr hier sechs Gründe für einen Frühling auf Mallorca.

1. Mallorca im Frühjahr ist ruhig!

In der Vorsaison gibt die Insel ein ganz anderes Bild ab als in der Hauptsaison. Ruhig und mitunter sogar verschlafen wirken die im Sommer so überfüllten Touristenorte. Ob Strände, Straßen, beliebte Sehenswürdigkeiten oder Dörfer – überall herrscht auf Mallorca im Frühling eine ruhige, gelassene Atmosphäre und braucht man seinen Platz an der Sonne nur mit wenigen zu teilen. Zwar ist diese Tatsache nun schon lange kein Geheimtipp mehr, aber es hat natürlich nicht jeder die Möglichkeit, außerhalb der Saison zu fliegen und möchten viele – vor allem Familien – doch lieber ihren klassischen Strandurlaub machen. Wer es also ruhig mag und die Möglichkeit dazu hat, braucht keine Angst zu haben, auf Mallorca im Frühjahr überfüllte Orte anzutreffen.

Mallorca im Frühling: atemberaubende Naturschönheit.

2. Mallorca im Frühling bietet angenehme Temperaturen

Nicht allen, aber vielen ist der Sommer auf Mallorca zu heiß, insbesondere zum Wandern und für Besichtigungstouren. Im Frühjahr aber sind die Temperaturen mild – wärmer als in Nordeuropa natürlich, aber nicht erdrückend. Das perfekte Klima, um die herrliche Luft der Insel zu genießen, die vom Duft des Mittelmeeres und der mediterranen Gewächse geprägt ist, von denen viele auf Mallorca im Frühling blühen. Das perfekte Klima auch, um Besichtigungs- und Städtetouren zu machen. Ausflüge in Palma de Mallorca etwa sind bei frühlingshaften 20° C sehr viel angenehmer als in der Sommerhitze, und dasselbe gilt für andere beliebte Ausflugsziele auf Mallorca wie etwa das Kloster Lluc, Valdemossa oder Sóller. Wenn einem also eher ein Kulturtrip als ein reiner Strandurlaub vorschwebt, ist der Frühling die perfekte Reisezeit, obwohl das nicht heißt, dass man auf ein Bad verzichten muss.

Man kann auf Mallorca im Frühling sehr gut wandern.

3. Bezaubernde Naturschönheit: Mallorca blüht

Sommerurlauber lernen auf Mallorca ein ganz anderes Bild der Flora und Fauna kennen als Winter- oder Frühjahrsurlauber. Während die Landschaft im Sommer vor allem durch das Grün der Pinien und anderer mediterraner Pflanzen sowie das Braun und Grau der Erde und Berge geprägt ist, blühen auf Mallorca im Frühling die verschiedensten Gewächse und bieten ein viel abwechslungsreicheres Bild. Eingeleitet wird dieses Naturschauspiel bereits im Winter durch die Mandelblüte. Mallorca hüllt sich zwischen etwa Ende Januar und Mitte März in ein prächtiges weißes Blütenkleid, für das viele Touristen sogar extra anreisen. Aber auch die nachfolgenden Frühlingsmonate haben eine üppige Pflanzenwelt zu bieten, die erst im Sommer auszutrocknen beginnt. Um auf Mallorca leichte Wanderungen zum Genießen zu machen, ist diese Zeit also ideal.

4. Entdecke reißende Bäche in der Serra de Tramuntana

Wer die Insel vom Sommerurlaub kennt, macht sich kaum eine Vorstellung davon, wie die gesamte Berglandschaft auf Mallorca im Winter und Frühling von Wasser geprägt ist. Die im Sommer trockenen Flussbette der Torrentes erwachen zum Leben und können je nach Stärke der winterlichen Regenfälle sogar gefährlich werden, insbesondere bei Unwettern. Das eindrucksvollste Schauspiel in Sachen Wasser bieten wohl Ses Fonts Ufanes in der Serra de Tramuntana – unterirdische Quellen, die bei starken Regenfällen alle auf einmal überlaufen und den gesamten Waldboden mit Wasser bedecken. Dieses Phänomen ist allerdings vor allem im Winter zu bewundern. Jedoch auch im Frühling führen viele Torrentes noch Wasser, insbesondere in der Region der Serra de Tramuntana. Aber Vorsicht beim Wandern auf Mallorca im März: Die Torrentes können zwar sehr schön sein, aber mitunter eben auch gefährlich werden. Achte darum unbedingt auf die Wettervorhersage!

Es ist günstiger, wenn man ein Hotel auf Mallorca im Frühling bucht.

5. Training auf Mallorca: Aktivurlaub in einem Sportlerparadies

Die Vorsaison auf Mallorca ist ideal zum Trainieren geeignet. Da, wie oben erwähnt, noch nicht so viel los ist, sind die Straßen nicht überfüllt und kann man zum Beispiel hervorragend in den Bergen Radfahren. Das wissen auch viele Profi-Radsportler, die zum Training in dieser Zeit nach Mallorca kommen. Dafür wählt man am besten ein Sporthotel, das auf Radsport spezialisiert ist und über alle notwendigen Installationen verfügt. Mallorca bietet sehr anspruchsvolle Routen für Profis, aber auch leichte Radtouren, die man mit der ganzen Familie machen kann. Und auch für viele andere Sportarten ist das milde Klima auf Mallorca im Frühling perfekt geeignet – vom einfachen Wandern, über Golf, Reiten, Tennis bis hin zu einfach allem, was die gut ausgebaute Infrastruktur der Insel zu bieten hat.

6. In der Vorsaison sind Hotels auf Mallorca deutlich preiswerter

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil daran, Mallorca im Frühling zu besuchen, sind die günstigen Preise der Hotels in der Vorsaison. Während viele Hotels bis Anfang Mai geschlossen bleiben, haben einige das ganze Jahr über geöffnet und locken in der Vorsaison mit attraktiven Angeboten. Vor allem, wenn man nicht von den Schulferien abhängig ist, kann man zu dieser Zeit auf Mallorca Entspannungsurlaub vom Feinsten machen, etwa in einem Hotel nur für Erwachsene. Aber auch Familien und Aktivurlauber kommen voll auf ihre Kosten, wenn sie zu dieser Zeit geschickt einen Urlaub auf Mallorca buchen.