Biosphärenreservate weltweit - hier lohnt sich ein Besuch! - Pin and Travel
READING

Biosphärenreservate weltweit – hier lohnt...

Biosphärenreservate weltweit – hier lohnt sich ein Besuch!

Das so genannte “Man and Biosphere Programm”, aus dem das Weltnetzwerk der Biosphärenreservate hervorgegangen ist, wurde 1971 dank der UNESCO ins Leben gerufen. Ziel war es, die Mentalität und die Nutzung der natürlichen Ressourcen unter Berücksichtigung der nachhaltigen Entwicklung in Einklang zu bringen. Biosphärenreservate erfüllen derzeit drei Funktionen: Schutz der Biodiversität, Entwicklung der lokalen Bevölkerung und logistische Unterstützung der Forschung. Heute gibt es fast 700 Biosphärenreservate in mehr als hundert Ländern, aber es gibt Orte, die aufgrund ihrer hohen Konzentration an Reservaten besondere Aufmerksamkeit verdienen:  Hast du Lust auf eine Reise durch die Länder mit den meisten Biosphärenreservaten?

Spanien:  49 Biosphärenreservate für den alternativen Tourismus

Spanien ist eines der Länder mit den meisten als Biosphärenreservat klassifizierten Orten, nämlich 49. Dies geht aus einer  im Juli 2018 durchgeführten Aktualisierung hervor. Das älteste ist Grazalema, in der Sierra de Cádiz und das modernste, Ponga, am Nordhang des Kantabrischen Gebirges, in Asturien.

Biosphärenreservate mit atemberaubender Natur

Sonnenuntergang im Biosphärenreservat in Spanien

Wenn du eine Route durch die schönsten Biosphärenreservate in Betracht ziehst, können wir dir folgende Naturparks empfehlen: Doñana und die Odiel Marshes, ganz in der Nähe von Punta Umbría, den Naturpark Cabo de Gata oder die Sierra Nevada, solltest du dem schönen Granada entfliehen wollen.

Darüber hinaus verfügt Spanien über mehrere Inseln, die als Biosphärenreservat gelten, wie zum Beispiel die Kanarischen Inseln Lanzarote und Fuerteventura oder eben am Mittelmeer gelegen die Balearen mit Menorca. In Spanien verfügen alle autonomen Gemeinden  über mindestens ein Biosphärenreservat.

 

Russland :  45 Biosphärenreservate in den besten russischen Naturparks

Mit 45 Biosphärenreservaten verfügt Russland über ein beneidenswertes Naturerbe. Vom tiefsten See der Welt – dem Baikalsee – bis in die Tiefen Zentralsibiriens – mit dem Reservat Kuznetski Alatau – voll von Zedern und Gletschern, vorbei an Orten, an denen es keine einzige Straße und mehr als tausend Seen gibt, bis zum Altai-Reservat, die einzige Stelle am eurasischen Kontinent, wo es auch Geysire gibt.

Mexiko:  42 Biosphärenreservate bieten einen unglaublichen Abenteuertourismus

Mit mehr als vier Dutzend als Biosphärenreservate katalogisierten Standorten gilt Mexiko als eines der Länder mit der größten biologischen Vielfalt. Einige dieser Ecken sind weithin bekannt als Sian Ka’an, mit seinen unzähligen Sumpfgebieten und Korallenriffen und die Heimat von Jaguaren, Ozelots oder Krokodilen, oder die Insel Cozumel, die 2016 in dieses Netzwerk aufgenommen wurde. Beide liegen an der Riviera Maya.

Biosphärenreservate in Südamerika

Sumpfgebiete im Biosphärenreservat in Mexiko

Es gibt auch unbekanntere Orte wie die Revillagigedo-Inseln: vier vulkanische Inseln vor der Küste von Manzanillo. Hier finden etliche Vögel, Delfine, Wale und Mantas eine Heimat. Oder das Vizcaíno in Baja California Sur oder Huatulco, eine Landschaft voller Hügel, Dünen, und einem Küstenabschnitt, der aus 9 Buchten mit Dutzenden von Stränden, Inseln und Korallenriffen besteht.

China : 34 Reservate für nachhaltigen Tourismus

Von den 34 Biosphärenreservaten Chinas ist das jüngste Hanma in der autonomen Region Innere Mongolei, die laut UNESCO einen wichtigen Teil der chinesischen Taiga darstellt. Es ist 40 Jahre her sein, dass diese Liste der ersten Biosphärenreservate Chinas zum ersten Mal erweitert wurde: Dinghushan, einer der vier heiligen Berge des Landes; Changbaishan, eine Gebirgskette, die an  Nordkorea grenzt, hier leben die  Leoparden des Amur, Bären und sibirische Tiger; und Wolong, die Heimat von mehr als hundert Riesen-Pandas.

 

USA – 29 Reservate, wo du Abenteuertourismus genießen kannst

1976 registrierten die Vereinigten Staaten mehr als zwanzig Biosphärenreservate und hatten zeitweise fast 50, heute sind es nach mehreren Revisionen, 29.  Darunter  Yellowstone, der erste Nationalpark der Welt und Heimat des Grizzlybären, die Rocky Mountains oder der Sequoia Natural Park.

Biosphärenreservate in den USA

Yellowstone Nationalpark in den Vereinigten Staaten

Merkwürdigerweise ist der meistbesuchte Naturpark der Vereinigten Staaten nicht einer der bekanntesten, obwohl er zu den Biosphärenreservaten gehört: die Gebirgskette der Appalachen. Darin befindet sich der Great Smoky Mountains Nationalpark, der am meisten besuchte des Landes und eines der umfangreichsten Naturschutzgebiete der Vereinigten Staaten. Hier kannst du wandern, fliegenfischen, reiten oder radfahren. Es ist unmöglich, sich hier zu langweilen.